Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Ein Anspiel zum Thema „Neid“

Ein Mann und eine Frau sitzen gemütlich im Wohnzimmer, die Frau liest eine geographische Zeitschrift (z.B. GEO), der Mann löst ein Kreuzworträtsel in einer Zeitung. Die beiden sprechen sehr abgehackt und immer mit einer kleinen Pause zwischen den einzelnen Sätzen, so dass eine entspannte Atmosphäre entsteht. Zum Ende hin wird alles aufgeregter.

MANN: (trocken) „Regierungssitz der Elfenbeinküste“ mit ... (zählt) sieben Buchstaben.
FRAU: (ohne aufzuschauen) Abidjan.
MANN: Abi-was? Wie wird das denn geschrieben?
FRAU: (ihn anschauend) A B I D J A N.
MANN: Hm. Hab ich noch nie gehört. Dass du sowas immer weißt. (kurze Pause) Hier, noch was Geographisches: „In Kolumbien entspringender Nebenfluss des Amazonas“ mit ... (zählt) fünf Buchstaben.
FRAU: (eher gelangweilt, nicht aufschauend) Negro. Wie man’s spricht.
MANN: Das ist zwar nutzloses Wissen, aber so viel davon wie du möchte ich auch mal haben. (lächelnd) Als wir das in der Schule dran hatten, war ich wahrscheinlich immer gerade Kreide holen.
FRAU: (seinen Humor erwidernd) Auf Rügen, was? (beide lächeln)
MANN: (Pause, deutlich und langsam) „Emotionales Verübeln der Besserstellung Anderer“ mit vier Buchstaben, der erste ist ein N.
FRAU: (schaut auf, überlegt, Schulter zuckend) Keine Ahnung.
MANN: (Pause, etwas lauter) Geld!
FRAU: Was?
MANN: „Zwischentauschmittel“ mit vier Buchstaben. Wäre toll, wenn wir so viel davon hätten, wie unsere Nachbarn.
FRAU: Die Meyers oder die Schmidts?
MANN: Egal, die haben beide weit mehr als wir. (wieder ins Rätsel vertieft, Pause, beginnt zu lachen)
FRAU: Was ist?
MANN: „Englisch Scheidung“. Passt aber nicht rein. (lachend)
FRAU: Was passt nicht rein?
MANN: (dehnend, den Witz wirken lassend) Ox fort. (kichernd)
FRAU: (überlegt kurz, lacht mit) Und „Englisch Viehdiebstahl“?
MANN: Waagerecht oder senkrecht? (lacht)
FRAU: (lacht mit) Auch Ox fort. (beide lachen)
MANN: (sich die Tränen aus den Augen wischend) Oh Mann! (nach einer Weile, wieder ernster) Der Sohn der Meyers hat jetzt auch mit Klavierspielen angefangen, wusstest du das?
FRAU: (eher abwertend) Nein. Aber die sind ja alle so talentiert. Unser Sprössling bringt da nicht so viel zustande.
MANN: Und ist auch nicht so gut in der Schule. (nach einer Weile) Mensch, was ist denn dieses „emotionale Verübeln der Besserstellung Anderer“? Missgunst ist ja zu lang. (plötzlich) Abgunst! (enttäuscht) Nein, zu lang und zu altmodisch.
FRAU: Gestern sind die Schmidts in Urlaub geflogen. Nach Bali. Ich möchte mal so viele freie Tage haben wie die. Hast du gesehen, wie sie sich neulich wieder so rausgeputzt haben?
MANN: (Mimik, dass F es nicht falsch verstehen soll) Die Frau sieht aber auch hübsch aus. Das macht die Karriere! Man sagt ja auch: „die Reichen und Schönen“.
FRAU: (misstrauisch) Heißt das, dass, weil wir nicht reich sind, ich auch nicht schön bin?
MANN: (unterbricht sie hastig) Nein, das wollte ich damit nicht sagen! Aber verglichen mit denen sind wir doch ... (kurze Pause, ins Rätsel schauend, deutlich) Penner!
FRAU: (entrüstet) Was?
MANN: Ja. „Abwertende Bezeichnung für einen Obdachlosen“ mit sechs Buchstaben.
FRAU: (ruhiger) Ich dachte schon ...
MANN: (ab jetzt hektischer, genervter) Ich komm nicht auf dieses verflixte „emotionale Verübeln der Besserstellung Anderer“!
FRAU: (ganz im Vergleich mit den Nachbarn versunken) Bei der Frau Schmidt im Garten grünt und blüht auch immer alles so schön – und bei mir geht alles ein. Das ist manchmal zum verrückt werden. (sich hineinsteigernd) Und so einen kleinen Flitzer wie die will ich auch haben, Schatz! Unsere alte Schüssel kann man ja schon lange nicht mehr als „Auto“ bezeichnen.
MANN: (gereizt) Nun lass mich nur mal überlegen und rede nicht immer dazwischen! Das trägt doch alles gar nicht zur Lösung dieses blöden Wortes hier bei. Halt dich nicht mit solchem Wunschdenken auf, sondern sag mir lieber, was denn nun ein „emotionales Verübeln der Besserstellung Anderer“ mit vier Buchstaben ist!

Autor: Andy Marek
Berlin, im Januar 2008

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit