Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Der Reiseführer – Reiseinformationen

3.Andacht zum Thema Freizeiten und Reisen

Die Entscheidung ist gefallen. Du hast dich für unsere Reise angemeldet, hast deine Bestätigung bekommen mit der ersten Anzahlungsaufforderung, denn umsonst gibt’s nichts auf der Welt. Nun hast du noch ein halbes Jahr Zeit bis es losgeht und diese Zeit möchtest du nicht nutzlos vergehen lassen. Du kaufst dir also den erst besten Reiseführer von Marco Polo und beschäftigst dich mit der Tour. Das kann recht spannend werden, denn du begreifst jetzt langsam, auf was du dich da eigentlich eingelassen hast. Es gibt kein Zurück mehr, jetzt mußt du durch. Da liest du einiges von den Schönheiten der Reise, den Sehenswürdigkeiten und siehst dich in deinen Träumen schon am Ayers Rock den Sonnenuntergang bestaunen. (oder anders wo...)

Es gibt auch langweilige Abschnitte, die du überblätterst, weil sie dich nichts angehen. Da geht’s um Sydney oder die Ostküste. Das läßt du weg, weil du ja eh dort nicht hinkommst. Aber dann geht`s um die Tierwelt. Das ist wieder interessant. Da gibt es Känguruhs oder Parks, wo man mit den Koalas knuddeln kann. Doch auch Krokodile werden beschrieben, mit ihren bis zu 7 m großen Körpern, daß man sehr vorsichtig sein muß oder vor den tödlich, giftigen Quallen, den Skorpionen oder den Spinnen. Damit möchte man ja am liebsten nichts zu tun haben, aber die gibt es eben auch. Beim Kapitel über die Natur bist du hin und her gerissen. Der Reiz, des neuen, unberührter Natur steht die Trostlosigkeit des Outback gegenüber. Wüste, km lang nichts wie Sand, Steine und Steppe.

Im Kapitel 4 wird beschrieben, wie anstrengend die Fahrt und der Flug sein wird. Plötzlich kommst du ins Fragen. War die Entscheidung wirklich richtig, sich auf solch ein Abenteuer einzulassen? Birgt es nicht zu viele Ungewissheiten in sich? War es richtig, so ne Menge Geld in solch ein Abenteuer zu verpulvern? Tja, aber was hilft`s? Nun gibt es kein Zurück mehr. Gott sei Dank, kommt es dann zu dem Vortreffen, wo man über all diese Dinge reden kann. Du lernst die Leute kennen, wirst neu motiviert und dir wird klar, es war eine richtige Entscheidung. Jetzt ist es auch nicht mehr so lange bis es los geht. Du bekommst neue Informationen, von Leuten die schon andere Reiseführer gelesen haben. Die Freude kehrt wieder zurück. Es geht wieder aufwärts.

Wie geht es dir, wenn du die Bibel liest? Erscheint sie dir auch wie ein Reiseführer in ein unbekanntes Land? Natürlich nicht, denn du bist ja Christ und kennst dich in Glaubensdingen aus.
Ich muß zugeben, daß ich oft die Bibel wie einen Reiseführer lese. Ich lese sie nicht durch, sondern Abschnittsweise. Da gibt es den Bibelleseplan für die tägliche Andacht, da erfahre ich Abschnitte im Gottesdienst oder auf Freizeiten oder ich nehme sie mir auch manchmal so in die Hand. Manchmal suche ich direkt nach bestimmten Stellen, die ich schon mal gelesen habe und die mir im Gedächtnis hängen geblieben sind. Manchmal kommen mir auch Zweifel, ob es die richtige Entscheidung war, sich auf ein Leben mit Jesus einzulassen. Wenn ich an die Verfolgung der Apostel denke, die Hinweise darauf, daß das Leben als Christ kein Zuckerlecken sein wird, dann wird es mir anders. Mußte ich mich darauf einlassen? Ging es nicht anders? Doch bei all diesen Gedanken wird mir klar, ich kann nicht mehr zurück. Zu viele positive Erfahrungen sprechen dagegen, nein ich will auch nicht mehr zurück. Wie gut, daß es dann auch die Stunden in Gemeinschaft gibt, die mich wieder aufbauen. Dort bekomme ich dann auch wieder neuen Mut und es geht weiter.

Die Bibel als Reiseführer durchs Leben. Je mehr ich mich damit beschäftige um so mehr werden mir Zusammenhänge klar, die ich vielleicht bisher noch nicht erkannt hatte. Die Bibel im Gepäck haben ist wie ein Reiseführer auf einer Reise. Sie begleitet mich durchs Leben, ich kann nachschlagen, wenn ich nicht mehr weiter weiß und es geht weiter.

Ich wünsche euch diese Erfahrung mit der Bibel. Sie ist kein Schmökerroman, sie ist keine ausgedachter Krimi sondern sie beruht auf Tatsachen und auf Glaubenserfahrungen von Menschen, die mit Jesus gelebt haben. Von daher ist die Bibel der einzige Reiseführer, der das ganze Leben im Blick hat.

Autor: Friedbert Reinert, CVJM Thüringen.
Er hat eine ganze Andachtsreihe zum Thema Freizeiten oder Urlaubsreisen zur Verfügung gestellt. Hier geht es zur Übersicht.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit