Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Andacht: Gleichnis vom Licht der Welt

Matthäusevangelium 5,14-16:
(14) Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (15) Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. (16) So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Ein kleines Licht kann sehr viel beleuchten. Ein kleines Licht das leuchtet bietet Orientierung. Dieses kleine Licht hat eine sehr große Bedeutung.

Jesus stellt uns in eine verantwortungsvolle Aufgabe. Wenn wir die Botschaft von Jesus verkünden, dann wird es hell bei den anderen. Sei ein „leuchtendes Beispiel“ und lebe auch in kleinen Dingen so, dass deine Freunde die dich sehen sagen können: „Am Christsein ist was dran; das strahlt etwas von Gottes Licht und Liebe aus“.

Was sind nun die Erkenntnisse aus diesem Gleichnis?

Kerze anzünden!
Ein Kerze, die niemals angezündet wird ist eigentlich wertlos. Lass Dich von Jesus anzünden, brenne für Jesus und strahle seine Freude und Liebe aus.

Licht in der Dunkelheit!
Ein Licht in der Dunkelheit wirkt anziehend und gibt Orientierung. Es heißt nicht umsonst: „Da wo Licht ist, da ist Leben.“

Licht(er) soll(en) leuchten!
Ein kleines Licht in einem Raum kann den ganzen Raum erhellen. Das gibt Dir und anderen Sicherheit, Orientierung und Leben. Ohne das Licht kämen wir uns verloren vor. Viele Lichter geben noch mehr Sicherheit und Orientierung. Es ist wichtig in der Gemeinschaft zu leben und dadurch im Glauben zu wachsen – sich gegenseitig zu helfen und Orientierung zu geben. Niemand muss sich dann auch auf verlorenem Posten fühlen.

Licht verdeckt - die Wirkung geht verloren!
Niemand würde ein Licht abdecken oder unter den Scheffel (vgl. Lukas 8,16-18) stellen. Und trotzdem wird dieses Bild in dem Gleichnis verwendet. Damit möchte Jesus sagen, dass wenn Du ihm nachfolgen möchtest, Du auch für ihn leuchten sollst. Nicht nur zu bestimmten Zeiten (z.B. Sonntags im Gottesdienst, oder Freitags in der Jugendgruppe), sondern so, dass das Licht immer sichtbar ist und es „Früchte trägt“.

Licht braucht Sauerstoff!
Licht braucht Sauerstoff. Das ist mal die Lebensgrundlage des Kerzenlichtes. Die Kraftquelle eines Christen ist bekannt: Bibel, Gehorsam, Gebet und Gemeinschaft. Ohne diese Kraftquelle, ohne diesen „Sauerstoff-Input“ würde irgendwann die Luft ausgehen und die Kerze nicht mehr brennen können. Es geht zwar eine Weile ganz gut, und die Kerze fängt nur langsam an schwächer zu brennen, aber letztendlich geht sie ohne neue Sauerstoffzufuhr aus.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit