Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Nachfolge zieht Folgen nach

Hast du eigentlich schon einmal über deine religiösen Pflichten nachgedacht? Nein?! Dann solltest du jetzt damit anfangen! Dir sollte klar sein, dass du jeden Tag in der Bibel lesen musst. Außerdem musst du beten. Du solltest auch verstanden haben, dass du mitarbeiten musst. Ganz zu schweigen davon, dass du auch dein Geld spenden und deine Zeit opfern musst. Natürlich musst du ehrlich sein und darfst nicht lügen. Ich könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber ich hoffe, dass du das Grundprinzip verstanden hast, wie du zu Jesus kommen kannst.

STOP!!! Was sagt eigentlich die Bibel dazu?

In Johannes 8,12 heißt es: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“

Jetzt kannst du behaupten: „Was hat dieser Vers überhaupt mit Pflicht zu tun?“ Richtig! Auf den ersten Blick gar nichts. Aber genau das ist der Punkt.

Jesus sagt nichts von Pflichten oder Gesetzen, die du einhalten musst. Jesus baut keinen Druck auf. Er stellt keine Forderungen an dich. Jesus spricht einzig und allein: „Ich bin das Licht der Welt! Ich habe für die Sünden der Welt gelitten. Ich bin für deine Sünden am Kreuz gestorben. Ich habe mein Leben für dich gegeben, weil ich dich liebe.“ Und Jesus ruft dich, wie er damals die ersten Jünger gerufen hat: „Komm, folge mir nach!“ Was heißt dieses „Folge mir nach!“ für mich? Es stellt mich vor die bedingungslose Entscheidung: Ja oder nein. Licht oder Finsternis.

Mein Ja bedeutet: Ja, ich will Dir nachfolgen und Dir, Jesus, mein ganzes Leben geben. Ja, ich will, dass Du mich ausfüllst und ich nicht unter dem Druck von selbst auferlegten Pflichten stehe. Ja, ich will Christsein nicht als frommes Hobby zu meinem eigenen Spaß leben. Ja, ich will nicht meine eigene Anerkennung oder die Anerkennung anderer, sondern ich will die Anerkennung durch Deine Liebe, Herr. Ja, ich will Dir meine Sünden hinlegen und meine Masken vor Dir ablegen. Ja, ich will mich Dir, Jesus, ausliefern und Dir die Kontrolle übergeben. Ja, ich will Dir meine Fehler und mein Versagen beichten und mein Leben auf Deine Vergebung bauen.

Dieses Ja ist Nachfolge.

Dieses Ja ist Nachfolge. Durch dieses Ja kommst du aus der Finsternis ins Licht und wirst das Licht des Lebens haben. Aus deinem „Müssen“ wird ein „Wollen“. Du bekommst die tiefe Sehnsucht nach Orientierung für dein Leben und ein Verlangen nach Gottes Wort. Dann willst du in der Bibel lesen und beten. Du willst mitarbeiten, weil du die Freude an Jesus weitergeben willst. Du willst deine Zeit und dein Geld für Jesus einsetzen und du willst ehrlich und wahrhaftig leben, weil Jesus in deinem Herzen brennt. Nachfolge zieht Folgen nach. Entscheide dich jetzt und sei ehrlich dabei!


Autor: Dieser Beitrag stammt von Christopher M., welcher noch zahlreiche andere Gruppenstundenentwürfe und Andachten zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank für diesen und andere Beiträge.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit