Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Versicherungsfuzie

Personen:

  • Person A:
  • Versicherungsagent:
(VF klingelt an der Haustür und rückt seinen Schlips noch mal zurecht.)
A: (macht Tür auf) Och ne wir kaufen nichts! (macht Tür wieder zu)
VF: (stellt seinen Fuß in die Tür) Jetzt warten sie doch erst einmal. Lassen sie mich doch erst einmal ausreden.
A: (ärgerlich) Können sie nicht lesen: Hausierer unerwünscht! Außerdem mein Staubsauger funktioniert prima.
VF: Gute Frau, ich habe doch nur ein grandioses Angebot für sie. Ich komme von der Lausitzer Lebens- und Vorsorgeversicherung - ihrem Partner für ein heiles Leben. Haben sie schon mal etwas von uns gehört?
A: (skeptisch) Ne. So was brauchen wir nicht. Das kostet doch wieder nur ein Haufen Geld.
VF: Gute Frau, denken sie doch nicht gleich ans Geld. Bei uns sind sie gegen alle Eventualitäten versichert. Vom Wohnungsbrand bis zum Verkehrsunfall, bei uns sind sie immer in guten Händen. Na hört sich dass gut an?
A: Wir fahren kein Auto und unsere Wohnung ist bereits mit Rauchmeldern ausgestattet.
VF: Gute Frau, aber stellen sie sich vor sie rutschen aus Versehen von der Stehleiter ab und um ihr Gleichgewicht nicht zu verlieren halten sie sich an der Gardine des geöffneten Fensters fest. Das Fenster schwingt herum und ihre Tonvase fällt vom Fensterbrett hinunter auf einen vorbeikommendes Auto. Der Fahrer kann das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle halten und rast in das große Schaufenster des Supermarktes. Das weitere Ausmaß will ich ihnen nicht weiter erläutern. Sie durch ganz alltägliche Fehlhandlungen kann schnell millionenhoher Schaden entstehen.
A: Das klingt ja alles auch sehr realistisch...
VF: Na oder stellen sie sich dann mal vor sie kaufen sich doch mal ein Auto und sterben dann ganz unverhofft und können dann die Raten nicht mehr abzahlen...
A: Na und wofür brauch ich dann noch eine Versicherung, wenn ich eh tot bin?
VF: Na sie müssen auch an ihre Hinterbliebenen denken. Sollen ihre Kinder denn dann in einer schmutzigen Fabrik arbeiten, nur um ihr Uto abzubezahlen?
A: „Das klingt alles sehr logisch“
VF: Also im Packet mitinbegriffen sind bei uns: kombinierte Unfall- und Lohnfortzahlungsversicherung, Hausratversicherung sowie Lebensversicherung und Krisenversicherung. Diese trifft z.B. bei Sturmfluten, Terroranschlägen usw. zu. Sie sind sozusagen gegen alles versichert, was ihnen jemals zustoßen kann. Glauben sie mir, sie können viel entspannter leben und wenn auch mal ihr Mann stirbt, halb so schlimm sie sind finanziell abgesichert. Na wa sagen sie dazu, hört sich das gut an?
A: Also ich bin sprachlos, das ist ja wohl ...
VF: ... ein Wahnsinns Angebot wollen sie sagen? Sehen sie heile Welt kann so einfach sein.
A: Sie sind doch völlig abgedreht. Sind sie auch gegen Kopfschmerzen versichert?
VF: Wie kommen sie denn darauf gute Frau?
A: Ganz einfach, deshalb. (Knallt ihm die Tür gegen den Kopf)

(Autor: Thomas Baberowski, www.praxis-jugendarbeit.de zur Verfügung gestellt im Juni 2007)

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit