Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

... nicht in unseren Händen

Toll: Liebe! Einsatz! Opfer!

Viele von euch haben jemanden ganz besonders gern! Oder der/die ein oder andere von euch setzt sich im Leben für andere Menschen ein. Das ist sehr lobenswert und auch notwendig. Doch oft sind damit auch Probleme verbunden. Vieles können wir nicht ändern, haben wir nicht in der Hand, auch wenn wir uns noch so bemühen.

Was könnte passieren?
Es kann doch sein, dass die Person(en) die Du liebst, oder um die Du dich kümmerst, Deine Liebe, oder Deine Hilfe gar nicht möchten, oder vielleicht nicht so, wie Du es Dir denkst.

... Du bist frustriert

Was könnte noch passieren?
Dein sicherlich vorhandener emotionaler Einsatz (Zeit, Gedanken, ...) können Dich ganz schön hart treffen, wenn es schief geht. Unter schief gehen verstehe ich z.B. Deine Freundin/Dein Freund verlässt Dich (aus welchen Gründen auch immer), oder Dein Einsatz für eine Sache war nicht erfolgreich. Dann bist Du wahrscheinlich traurig, oder ärgerst Dich, dass Du so viel Zeit, Kraft, Energie etc. geopfert hast. Kann auch passieren, dass Du nicht nur traurig, sondern verzweifelt bist und Dir nur noch Vorwürfe machst, weil vielleicht etwas tragisch geendet hat.

... oder Du bist verzweifelt!

Was will ich damit sagen?
Es besteht in beiden Fällen eine große Gefahr, dass Du Dich und Deinen Glauben in Gefahr bringst. Es gibt im Leben viele Situationen, die uns schwer zu schaffen machen. Darauf möchte ich Dich vorbereiten. Nicht alles können wir ändern, wir können uns nur so gut als möglich einsetzen und den Rest Gott überlassen. Mir selbst fällt das auch manchmal schwer, aber es hat mir schon viel geholfen. Vertraue Gott ganz und bete darum, dass er Dir die Kraft schenkt, die richtigen Worte und die Zeit gibt, aber vergiss niemals, dass sein Wille geschehen soll.

"Befiehl dem Herrn Deine Wege und hoffe auf IHN, er wird es wohl machen."
(mein Konfirmationsspruch aus Psalm 37.5)


Und sein Wille kann manchmal auch anders aussehen, nur nicht so wie du oder ich es gerne wollen. Jesus ist schließlich kein Getränkeautomat, wo oben der Wunsch reinkommt und unten kommt das gewünschte Produkt prompt heraus. Jesus sollte die Nummer 1 in Deinem Leben bleiben, egal was passiert auch wenn der Automat mal anders als gewünscht funktioniert.

Hier noch ein paar schöne Zeilen, die dazu passen und ich Dir ans Herz legen will.

Gesegnet
Der gute Gott,
den niemand sehen und begreifen kann,
kennt Deine Möglichkeiten,
spürt deine Grenzen,
sieht deine Tränen,
hört dein Schreien.

Der gute Gott, der Mensch geworden ist,
Jesus Christus, trägt mit dir deine Lasten,
geht mit auf deinen Wegen,
liebt dich mit deinen Zweifeln,
bringt dich ans Ziel.

Der gute Gott gibt dir seinen Geist,
du kannst vertrauen und hoffen,
du kannst loslassen und weitergeben,
du kannst vergeben und neu anfangen,
du kannst verzichten und frei werden.

Gottes Güte bestimme dich
Und die Menschen, die dir nahe sind.
Amen

Hermann Hörtling
(Andachten 2002 – ejw)

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit