Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Shuffleboard | Sjoelbakken

oder wie man in Frankreich sagt: Billard Hollandais

Das Shuffleboard ist ein super Gesellschaftsspiel und sehr gut geeignet für die Kinder-, Schüler-, oder Jugendarbeit. Entweder als Spiel nebenher, oder als Turnierabend kann mit diesem Spiel eine ganze Gruppe begeistert werden. Das Spielbrett lässt sich locker hinter einer Tür, oder im Besenschrank verstauen – nimmt also nicht viel Platz weg.

(Dutch Shuffleboard) Gesellschaftsspiel

Das Spielbrett kostet derzeit zwischen 110-150.--€ und kann zum Beispiel über Amazon bezogen werden. Wer etwas geschickt ist, der kann aber auch versuchen sich so ein Spielbrett selber zu bauen. Ich habe unten eine Bauanleitung beschrieben.

Spielregeln

Es gibt 3 Durchgänge. Im ersten Spieldurchgang versucht ein Spieler 30 Spielsteine in die vorhandenen 4 Öffnungen zu schießen. Vor dem Absetzbalken werden die Scheiben unter diesem hindurch geschnipst, geschubst oder geschossen. Alle Spielsteine werden gespielt. Es ist fast unmöglich alle Spielsteine in eins der vier Öffnungen einzuschießen. Es werden immer einige auf dem Spielfeld davor liegen bleiben und dadurch die Öffnungen versperren. Die nachfolgenden Spielsteine versuchen wie beim Billard die anderen Spielsteine so anzustoßen, dass auch diese in einem der Öffnungen versenkt werden. (Daher auch der Begriff „Billard Hollandais“). Nachdem alle Spielsteine gespielt wurden, werden alle Spielsteine, die nicht in einem der Toröffnungen verschwunden sind wieder für den 2.Spieldurchgang verwendet. Bleiben auch bei diesem 2.Durchgang wieder einige Spielsteine vor den Toröffnungen liegen dürfen diese Spielsteine für einen 3. und letzten Spieldurchgang verwendet werden. Nach dem 3.Durchgang wird abgerechnet und die Punktzahl ermittelt.

Punkteermittlung

Liegt in jedem Fach eine Scheibe so zählt dies 20 Punkte. Pro „Set“ werden also immer 20 Punkte gerechnet. (liegen zum Beispiel in jedem Fach 4 Scheiben ergibt das 80 Punkte in Summe). Für jedes unvollständige Set, wird für den jeweiligen Spielstein der Punktewert addiert, welcher für dieses Fach gilt (die Punkte stehen über den Toröffnungen des jeweiligen Tores). Die maximal mögliche Punktzahl wäre 148 Punkte, d.h. dem Spiel ist es gelungen in den 3 Durchgängen alle 30 Spielsteine gleichmäßig (7 Steine jeweils in die 4 Fächer = 28 Steine ergibt 140 Punkte) zu versenken, sowie 2 Spielsteine zusätzlich noch im Tor 4 rein zuschießen (2x4 = 8 Punkte).

Vereinfachte Spielregel

Je nach Teilnehmerzahl kann natürlich auch anders gespielt werden, denn es will ja schließlich jeder mal dran kommen. Ein Spieler bekommt 15 Steine, die er nacheinander versucht unter dem Ablagebalken hindurch in eins der 4 Toröffnungen zu schießen. Sind alle 15 Steine gespielt worden erfolgt die Punkteermittlung. Es gibt also keinen 2. oder 3. Durchgang. Die Punkteermittlung ist wie oben beschrieben. D.h. pro „Set“ erhält der Spieler 20 Punkte, für jeden zusätzlichen Stein nochmals die Punkte des jeweiligen Faches. Bei dieser Spielvariante kommt es oft vor, dass in einem der Fächer überhaupt kein Stein eingespielt wurde. Daher ist nur eine einfache Punktaddition möglich ohne die Bonuspunkte zu erhalten. Dafür ist diese Spielvariante etwas schneller und nach der Punkteermittlung kommt schon der nächste Spieler an die Reihe. Nachdem jeder Spieler an der Reihe war, können natürlich weitere Spielrunden folgen um sein jeweiliges Punktekonto zu verbessern.

Wo kann ich das Spiel bestellen bzw. kaufen?

Wer es nicht selber bauen kann oder will, der kann bei bei Amazon hier bestellen

Oder das Spiel kann auch in einer qualitativ super Ausführung auch bei www.spiel-viel.de | Holzspielzeuge bezogen werdem.

Bauanleitung

Ein Shuffleboard kann mit etwas Geschick auch selber gebaut werden. Gerade für Jugendgruppen sind nicht immer 130.—€ im Budget drin um sich so ein Spiel zu leisten. Was ist bei der Holzauswahl wichtig? Die Oberfläche des Holzes muss sehr glatt sein, so dass die Spielsteine gut gleiten können. Das heißt, dass ein normales Kiefernbrett sich nicht so gut eignet. Gut geeignet und am günstigsten sind MDF-Platten, die es im Bauhandel gibt. Eine Küchenplatte dürfte auch noch gehen, diese sind aber vom Gewicht her zu schwer.

Materialbedarf:

  • Grundplatte: 2000mm lang, 390mm breit (siehe auf Abbildung Nr. 5: MDF Platte, oder andere Platten mit einer sehr glatten Oberfläche, die Stärke der Platte sollte ca. 14-25mm betragen)

  • 2 Leisten: 14mm stark, 65 – 70mm hoch, jeweils 2000mm lang (siehe auf Abbildung Nr. 1)

  • 5 Leisten: 14mm stark, 65 – 70mm hoch, jeweils 390mm lang (siehe auf Abbildung Nr. 2 und 3)

  • 1 Leiste: 14mm stark, 65 – 70 mm hoch und 418mm lang (siehe auf Abbildung Nr. 4)

  • Holzleim, ggf. kleine Schrauben mit einer Länge von ca. 20mm um die Leisten miteinander zu verschrauben.

  • Stichsäge oder Dekupiersäge um die Toröffnungen herzustellen. Schleifmaschine und Schmirgelpapier um die Holzkanten abzurunden. Schraubzwingen bzw. Schraubenzieher um die Hölzer miteinander zu verbinden.

Das Zusammenbauen der einzelnen Hölzer ist denkbar einfach. Zunächst werden die Hölzer auf die entsprechenden Längen exakt zugesägt. Die Holzleiste mit den Toröffnungen wird hergestellt. Alle Leisten werden zunächst lose so aufgestellt um zu prüfen, dass alles passt. Anschließend kann das Zusammenfügen (Verleimen und Verschrauben) erfolgen. Entweder vor oder nach dem Zusammensetzen werden die Holzkanten etwas abgerundet um Verletzungen an scharfen Holzkanten zu vermeiden.

Abbildung Bauanleitung Ansichten

Bezeichnungen

  • Nr. 1 = Seitenleisten
  • Nr. 2 = Fächerleisten
  • Nr. 3 = Torbogen
  • Nr. 4 = Querstrebe (Ablagebrett)
  • Nr. 5 = Bodenplatte (glatte Oberfläche ist sehr wichtig)

Die Abmessungen sind nicht ganz den Originalabmessungen für Turniere. Die Öffnungen der Torbögen sind für Turniere 60x17mm. Die Breite des Spielfeldes von Seitenwand zu Seitenwand 386mm. Wer es also ganz exakt machen will, der muss anstatt 390mm jeweils 386mm abmessen. Die Toröffnungen auf eine Breite von 60mm setzen. Alle anderen Angaben passen.

Die Spielscheiben

Die Spielscheiben haben folgende Abmessungen: 52mm im Durchmesser, 13mm hoch und wiegen ca. 20 Gramm. Im Prinzip sehen diese aus wie größere Mühle- oder Damespielsteine.

Mit etwas Geschick können mit einer Lochsäge die Scheiben ausgesägt und mit Schmirgelpapier anschließend glatt geschmirgelt werden.

Skizzen und Bauanleitung als PDF-Download-file

Die Beschreibung der Bauanleitung kann über diese pdf-Datei heruntergeladen werden.

Download von 126 kb Spiele Bastelidee Shuffleboard Shuffleboard - Bauanleitung mit Skizzen

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Basteln mit Kindern Basteln mit Kindern Bastelideen Bastelideen Bastelideen Basteln mit Kindern