Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Freundschaft von David und Jonathan – Stundenentwurf

Bei diesem Themenabend geht es um das Thema Freunde & Freundschaften. Was macht eine Freundschaft aus? Wie werden Freundschaften auf die Probe gestellt? Wie können Freundschaften zerbrechen, oder was ist das Geheimnis einer guten, langjährigen Freundschaft?

Einstieg in das Thema Freundschaft

Spiel:

Jedes Kind bekommt einen Buchstaben (F,R,E,U,N,D,S,C,H,A,F,T). Dann müssen die Kinder jeweils Paare finden (Merkmal auf Buchstabe hinten) und dann letztendlich das richtige Wort finden. Siehe Anhang: Farben und Reihenfolge

Frage:

Wer kennt denn berühmte Freundschaften?

Tim und Struppi, Micky und Minnie Maus, Biene Maja und Willy, Ernie und Bert, Asterix und Obelix

Beispiel aus der Bibel zum Thema Freunde

Was haben wir denn letzte Woche für eine Geschichte gehört?

David und Goliath: Bibeltext mit Anspiel (1.Samuel 20, 1-42)

Einleitung:

Nach Davids Sieg über Goliath, wird er von König Saul in den Palast geholt. Jonathan, der Königssohn, ist von David und seinem festen Glauben an Gott beeindruckt und bietet dem jungen Kämpfer seine Freundschaft an. Diese Freundschaft ist von einer echten, tiefen Liebe geprägt. Bald wird David von Saul zum Hauptmann über das Kriegsheer gesetzt. Doch als der König merkt, dass die Erfolge des jungen Davids weitaus größer sind als seine eigenen und David viel beliebter war, macht sich in seinem Herzen Eifersucht breit. David bekam davon mit und traf sich mit seinem besten Freund Jonathan.

Dialog:

DAVID: Was habe ich deinem Vater getan? Was hab ich denn getan, dass er mich töten will?

JONATHAN: Du musst nicht sterben! Mein Vater sagt mir doch immer, was er vorhat, ob es nun etwas Wichtiges oder etwas Unwichtiges ist. Warum sollte er mir ausgerechnet dies verheimlichen? Glaub mir, es ist nichts daran!

DAVID: Aber dein Vater weiß doch, dass wir beste Freunde sind. Er will dich schonen, deshalb sagt er dir nichts. So sehr, wie der Herr lebt, ich stehe schon mit einem Fuß im Grab.

JONATHAN: Wie kann ich dir denn helfen?

DAVID: Morgen veranstaltet dein Vater ja sein großes Essen. Du bist ja auch da und er hat mich auch eingeladen. Aber ich werde nicht kommen und mich bis übermorgen verstecken. Wenn dein Vater nach mir fragt, dann sag ihm: „ David musst schnell zu seiner Heimat nach Bethlehem, da seine Familie momentan das Opferfest feiert. Wenn er sag „Ist gut“, dann droht mir keine Gefahr. Wird er aber zornig, weißt du, dass er Schlimmes vorhat. Bitte tu mir den Gefallen! Übermorgen um diese Zeit treffen wir uns wieder hier.

JONATHAN (verzweifelt): Soll ich das wirklich tun? Okay, aber versprich mir, dass wir Freunde bleiben, egal was passiert. Der Herr steht uns bei!

Und dann ging David los. Er versteckte sich in einer Höhle, weit vom Festmahl weg. Am nächsten Tag setzten sich alle zum König an den Tisch zum Essen. Jonathan saß ihm gegenüber. Aber ein Platz war leer. Der von David. Am ersten Tag sagte Saul, der König nichts, denn er dachte, dass er bestimmt nur verschlafen hatte. Am zweiten Tag aber fragte der König seinen Sohn Jonathan:

KÖNIG: Warum kam David weder gestern, noch heute zu uns zum Festmahl?

JONATHAN (Daraufhin antwortete Jonathan mit den Worten, die sie abgesprochen haben): David hat mich gebeten, ihm zu erlauben nach Bethlehem, in seine Heimat zu gehen, um mit seiner Familie das alljährliche Opferfest zu feiern.

König: (schrie seinen Sohn an): Ich weiß, dass du ihm hilfst und ihn beschützen willst, schäm dich! Sorgt dafür, dass er stirbt, sonst wirst du nie mein Nachfolger werden!

Jetzt wusste Jonathan, dass Saul David töten will. Am nächsten Tag trafen sich dann David und Jonathan wie abgesprochen.

DAVID: Jonathan, wie hat dein Vater reagiert?

JONATHAN (sehr aufgebracht): David! Er will dich umbringen und er sagte, wenn ich dich nicht töte, dann will er dafür sorgen, dass ich nicht sein Nachfolger werde! (Die beiden weinten und fielen sich in die Arme.)

JONATHAN: Du weißt aber, was wir uns und dem Herrn geschworen haben, wir werden beste Freunde bleiben für immer und niemand wird uns davon abhalten. Und Gott wird uns folgen und unterstützen.

DAVID: Ja Jonathan! Ich fliehe jetzt lieber, bevor uns dein Vater sieht. Lebe wohl!

JONATHAN: Lebe wohl David!

Abschluss des Themas

  • Wie fandet ihr die Geschichte?

  • Was findet ihr, ist wichtig in einer guten Freundschaft?

  • Was denkt ihr, mit wem ihr auch ganz eng befreundet sein könnt?

Spiel zum Thema

  • Freundschaftsarmbänder basteln

  • Kinder sitzen im Kreis, jedes Kind darf, muss aber nicht, sich eine Situation aussuchen, die es schwierig, unangenehm findet oder wovor es sogar Angst hat. Nun sagt das Kind, welche Person ihm dabei am meisten helfen könnte

  • Vertrauensspiele: siehe in der Rubrik Vertrauensspiele nach passenden Spielen

Anhang

Für das Einstiegsspiel werden folgende Buchstaben in passender Farbe gebraucht:

Buchstaben zum Spiel zum Thema Freundschaft

Anlage zum Thema Freundschaft

Eine Zusendung von Luka J.

Hier finden Sie weitere ausgearbeitete Programmideen

Auf Praxis-Jugendarbeit.de finden Sie über 3000 Spiele, hunderte von Programmideen - aufgrund der Größe sicherlich nicht alles auf einen Blick, aber trotzdem übersichtlich.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit