Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Brückenbau

Ein Material- Und Konstruktionsspiel bei dem es um den Bau einer tragfähigen Holzbrücke (oder Steg) aus Holzbrettern bzw. Holzschwarten geht. Das Ziel ist es, dass alle Gruppenmitglieder darauf stehen können und die Brücke trägt.

Andachtsvorschlag: Gleichnis vom Hausbau (Matthäus 7, 24-27; Lukas 6, 47-49)

Teilnehmerzahl: Zwischen 16 und 60, weitere Infos kommen am Ende unter Erfahrungen zu diesem Spiel.

Vorbereitung: Für dieses Spiel wird viel Holz benötigt. Ich habe immer 2m lange Schalbretter (23x100mm) benutzt.

Material:

  • Nägel
  • Hammer (1je Gruppe)
  • Säge (1je Gruppe)

Durchführung:

  1. Spielphase (ca.90min)
  2. Bau und Kaufphase (ca.60min)
  3. Auswertung (ca.30min)

1. Spielphase

Die Gruppe absolviert einen Stationenlauf, bei dem sie Geld in Form von Steinen, Bierdeckel, Kronkoren, etc. erspielen, zudem können auch an den Stationen der Hammer und die Säge gewonnen/erspielt werden. Die Spiele sind nur als Vorschläge da, können natürlich beliebig geändert werden. Je besser eine Gruppe bei den Spielen abschneidet, desto mehr Geld bekommen sie an dieser Station.

  1. Holz sägen

    Die Gruppe muss schnellstmöglich einen Baumstamm durchsägen. Jeder Teilnehmer sollte einmal sägen. (Gewonnen werden kann der Hammer)

    Material: Benötigtes Material an dieser Station sind Baumstamm und Säge

  2. Nägel in Holz schlagen

    Jedes Gruppenmitglied hat 5 Schläge mit dem Hammer, bei einer gewissen Anzahl von versenkten Nägeln bekommt die Gruppe den Hammer.

    Material: Holz, Nägel und Hammer

  3. Quiz

    Passendes Fragen zum Lagerthema oder zur Bibelarbeit können hier vorbereitet werden (Gewinn ist Geld pro richtige Antwort)

    Material: Qiuzfragen vorbereiten und Spielgeld

  4. Parcours

    Die Teilnehmer müssen einen vorbereiteten Parcours ablaufen (umso schneller, umso mehr Geld)

    Material: Geld und vorbereiteter Parcours

  5. Pfeil und Bogen schießen

    Jeder Teilnehmer hat drei Schüsse, mehr Punkte/Treffer geben mehr Geld

    Material: Geld und Pfeil und Bogen

  6. Steinweitwurf

    Jeder Teilnehmer darf einen großen und schweren Stein werfen. Die Gesamtlänge die der Stein geworfen wurde zählt zusammen.

    Material: schweren Stein und Geld

  7. Zielscheißen

    Auf einer Bierbank werden 20 Flaschen auf deren Flaschenköpfen Tischtennisbälle liegen aufgestellt. Die Gruppe darf nun mit Spritzpistolen immer zu 3. So lange darauf schießen, bis der jeweilige einen Ball heruntergeschossen hat. Anschließend kommt der nächste der Gruppe an die Reihe. Das Ganze geht 5 min. Erst wenn alle Bälle unten liegen, werden sie wieder auf den Flaschenkopf gelegt!

    Material: Stoppuhr, Flaschen, Tischtennisbälle, Spitzpistole, Wasser und Geld

  8. Boccia

    Es werden mehrere Kreise aus Sägemehl gestreut, die unterschiedliche Punktzahlen ergeben. Jeder Jungscharler darf mit 5 Kugeln versuchen in einen beliebigen Kreis hineinzutreffen. Jedoch dürfen in einen Kreis nicht mehr als insgesamt 6 Boccia-Kugeln geworfen werden.

    Material: Bocciabälle, Sägemehl, Geld

  9. Gegenstände merken

    30 Sekunden werden ca.40 Gegenstände aufgedeckt. Anschließend wieder mit einer Decke zugedeckt. Die Gruppe hat danach 2 Minuten Sekunden Zeit alle Gegenstände zu nennen, die sie sich merken konnte

    Material: Unterschiedliche Gegenstände, Stoppuhr und Geld

2. Bau und Kaufphase

Nun wird mit dem erspieltem Geld eingekauft. Es gibt 2m lange und 1m lange Holzbretter zu kaufen, zudem Nägel. Diese zwei sind die Grundmaterialien für die Brücke. Hat eine Gruppe es nicht geschafft den Hammer oder die Säge zu erspielen, so kann sie ihn hier erwerben.

Lustig wird es auch, wenn es zu Beginn eine Art Versteigerung gibt. Es können Dinge wie ein Nagelpack, Überraschungstüte oder die Hilfe eines Mitarbeiters mit Motorsäge ersteigert werden.

Ziel ist es nun in der Gruppe eine Brücke zu bauen, die 3m lang ist. Ich habe immer Getränkekisten 2,70m weit entfernt als Schlucht aufgebaut.

Bei jeder Gruppe sollte nun ein Mitarbeiter als helfende Hand, Motivator und Sicherheitsmann eingesetzt werden.

3. Auswertung

Nun werden die gebauten Brücken getestet. Wir haben es immer zeitlich gemacht, jede Brücke der Gruppen aufgestellt und nach und nach mussten die Teilnehmer draufstehen. Manche brechen schon nach drei Teilnehmern, andere brauchen da schon Hilfe von den Mitarbeitern. Sobald die Brücke zerbrochen ist hat die Gruppe verloren und scheidet aus. Die Brücke, die die beste Konstruktion aufweist und am meisten Tragfähigkeit besitzt gewinnt.

Eigene Erfahrungen zu diesem Spiel:
Diese Idee hab ich für ein Zeltlager entwickelt, dennoch kann es auch in der Jungscharstunde gespielt werden (Voraussetzung sind genügend Teilnehmer und Mitarbeiter)

Auf dem Zeltlager:
Das Spiel wurde Zeltweise gespielt, Zelte mit jungen Teilnehmern mussten am Ende natürlich mit weniger Geld auskommen, aber sie haben auch noch den Vorteil, dass die Brücke einiges weniger an Gewicht tragen muss. Das Spiel ist sehr gut angekommen. Die Teilnehmer waren zwischen acht und vierzehn Jahren, große technische Voraussetzungen sind hier nicht gefragt. Materialspiele werden seit diesem Spiel jährlich in den unterschiedlichsten Ausführungen auf unseren Freizeiten gespielt.

In der Jungscharstunde:
Hier haben wir das Spiel auf drei Gruppenstunden verteilt und am Ende haben zwei Gruppen gegeneinander gespielt. Auch hier hatten die Jungs wieder sehr viel Spaß.

Manuel Schröder

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit