Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Lagerhochzeit – Adventurespiel

Diese Idee stammt mal wieder aus der Ideenschmiede Hönningen. Marc hatte in der Vergangenheit schon das ein oder andere Adventurespiel nach ähnlichem Muster, jedoch immer wieder mit eigener Story und Aufgaben zugesendet. Vielen herzlichen Dank.

Download: Übersichtsplan als PDF

Einführung und Startpunkt:

Rainer klagt zu Beginn des Spiels allen TN sein Leid. Am nächsten Tag möchte er seine geliebte Claudia vor den Traualtar führen. Aber so eine Hochzeit ist ja mit wirklich vielen Kleinigkeiten“ verbunden. Er hat sich zwar schon um sehr vieles kümmern können. Damit aber alles pünktlich fertig ist, braucht er noch die Hilfe der TN. Was genau noch zu tun ist, erfahren die Gruppen während des Spiels. Rainer bedankt sich bei den TN und lädt alle zur morgigen Hochzeit im Ferienlager ein. Natürlich nur, wenn alle Aufgaben erledigt werden können. Jede Gruppe erhält einen Laufzettel, darauf stehen auch noch ein paar Tipps.


Spielfiguren: Arbeitsanweisung pro Rolle

  • Rainer (im Spiel)

    • Gibt gegen handwerkliche Aufgabe seinen Personalausweis ab.

    • Sagt auf Anfrage, dass er den Kalender von Marianne & Günter an Claudia weitergegeben hat.

    Material:

    • handwerkliche Aufgabe

    • Personalausweis (€)

    Endpunkt:

    • Wenn Gruppe mit Geschenk, Hochzeitskerze, Stammbuch und Eheringen (auf Kissen)kommt, hat die Gruppe alle Aufgaben erledigt und Rainer freut sich sehr, dass die Hochzeit stattfinden kann.

      Er nimmt die Laufzettel entgegen und notiert die Reihenfolge für die Siegerehrung

  • 2. Claudia

    • Übergibt die Hochzeitskerze, wenn Ihr folgende Dinge überreicht werden:

      • etwas Neues (Neue Damenarmbanduhr)

      • etwas Gebrauchtes (gebrauchte Hochzeitsschuhe)

      • etwas Blaues (blauer Edelstein)

      • etwas Geliehenes (altes Collier)

    • gibt auf Anfrage eine Kopie Ihres Terminkalenders heraus

    • gibt, wenn eine Gruppe den Hochzeitstanz vortanzt, Ihren Personalausweis heraus

    • Gibt auf spezielle Anfrage den Kalender von Günter und Marianne heraus (nur wenn Ihr gesagt, wird das Rainer gesagt hat, das er ihr den Kalender gegeben hat).

    Material:

    • Hochzeitskerze (€)

    • Terminkalender von Rainer und Claudia (€)

    • Personalausweis (€)

    • Terminkalender von Günter und Marianne(€)

  • 3. Standesbeamter

    • erzählt, das die Hochzeit ja für morgen geplant ist, aber es doch wohl toll wäre, wenn sich die Familie auf eine genaue Uhrzeit einigen könnten.

    • übergibt das Stammbuch, wenn

      • ein Termin (Uhrzeit!) gefunden ist. Hierzu müssen die Kalender vom Rainer und Claudia, dem Trauzeugen von Marianne und Günter sowie von Monique und Saskia abgeglichen werden.

      • die Ausweise von Rainer und Claudia vorgelegt werden

      • das individuelle Eheversprechen vorgetragen wird.

    Material:

    • Stammbuch (€)

  • 4. Anne Lensker (Küche)

    • erzählt, das Sie den Kalender von Marianne und Günter im Chaos an der Theke gefunden hat. Hat diesen an Norbert gegeben.

    • benötigt für den Nachtisch für´s Hochzeitsbuffet unbedingt noch Kirschen und bittet die TN diese zu besorgen.

    • Kommt Gruppe mit Kirschen bittet Sie, diese, Lebensmittelfarbe für die Tortendekoration zu besorgen.

    • kommt Gruppe mit Lebensmittelfarbe, schenkt Sie der Gruppe Stempelfarbe („Hat Euro falsch eingekauft“)

    • Gibt auf Anfrage gern Ihren gebrauchten Hochzeitsschuhe heraus

    Material:

    • Stempelkissen (€)

    • gebrauchte Hochzeitsschuhe (€)

  • 5. Trauzeuge

    • Übergibt die nicht gravierten Ringe, um diese gravieren zu lassen.

    • gibt Ringe, wenn

      • Kissen besorgt ist und

      • wenn die Ringe graviert sind.

    • gibt auf Anfrage eine Kopie Ihres Terminkalenders heraus

    • bietet der Gruppe die Möglichkeit gg. kleine Aufgaben Geld (100 Euro) zu verdienen.

    Material:

    • ungravierte Ringe (€)

    • Ringe mit Kissen(€)

    • Terminkalender des Trauzeugen (€)

    • kleine Aufgabe

    • Geldscheine 100 EUR (€)

  • 6. + 7. Norbert & Euro

    • erzählen, dass das Lager als Geschenk eine Leinwand gestalten will, es fehlt allerdings noch eine kreative Idee.

    • Kommt die Gruppe mit Idee (gemaltem Baum) und Stempelfarbe darf die Gruppe (alle TN) Ihren Fingerabdruck auf die Leinwand als Baumblätter machen und „Norbert/Euro“ schreiben den jeweiligen Namen dazu. -> Haben alle den Abdruck gemacht, erhält die Gruppe das Geschenk

    • schenken der Gruppe ein Puzzleteil „Hab ich beim Zeltaufräumen gefunden, vielleicht könnt Ihr damit was anfangen“

    • sagt auf Anfrage, dass er den Kalender von Günter und Marianne an Rainer gegeben hat.

    Material:

    • leere Leinwand (€)

    • mit Baum bemalte Leinwand (€)

    • verpacktes Geschenk (€)

    • Puzzleteil (s. 9./10.) (€)

  • 8. Marianne

    • erzählt, das die Beiden sich mit dem Tscha-Tscha-Tscha einen seltsamen Hochzeitstanz ausgesucht haben.

    • Übergibt der Gruppe ein altes Collier als Leihgabe für Claudia mit dem Hinweis, das zu einer guten Hochzeit traditionell doch etwas Blaues, etwas Neues , etwas Altes und etwas Geliehenes gehört.

    • Gibt gegen Aufgabe Zwieback essen und pfeifen Lebensmittelfarbe an die Gruppe

    Material:

    • altes Collier (€)

    • Zwieback

    • Lebensmittelfarbe (€)

  • 9. / 10. Monique & Saskia

    • erzählen immer, dass Sie noch einen Tanzkurs beim Wedding Planer besuchen müssen.

    • Stellen der Gruppe die Aufgabe, Ihren Roller zu reparieren (Puzzle von einem Roller) (Gruppe muß hierfür das noch fehlende Teil haben!) Als Belohnung erhält die Gruppe Kissen

    • erzählen, das Rainer und Claudia sehr naturverbunden sind und Bilder von Bäumen für Sie das Größte sind.

    • Kommt Gruppe mit Terminkalender, bitten sie die Gruppe diesen zunächst noch aufzubewahren, da sie im Moment keinen Zeit haben

    Material:

    • Puzzle vom Roller (ein Teil bei 7.) (€)

    • kleines Kissen (€)

  • 11. Günther

    • erzählt, dass Claudia noch so unsicher beim Tanzen ist und für Sie die Tanzschritte für den Hochzeitstanz echt hilfreich wären.

    • erzählt, dass der Standesbeamte immer vorher wissen möchte, welches Eheversprechen gesprochen wird.

    • Bietet der Gruppe die Möglichkeit Kirschen zu bekommen. (gg. Aufgabe Kirschkern spucken/ in Becher treffen)

    Material:

    • Kirschen zum rausgeben

    • Kirschen für Aufgabe

    • Eimer (Ziel für Kirschkernspucken)

  • 12. Wedding Planer

    • gibt der Gruppe den Terminkalender von Saskia und Monique „Haben die hier vergessen“ mit Bitte diesen zurückzubringen.

    • erzählt oft und gern, dass für eine tolle Hochzeit eine individuelles Eheversprechen unabdingbar ist. Die Gruppe soll mit folgenden Begriffen ein Eheversprechen schreiben: „Lager, DJK, Hönningen, 14.07.2014, riffeln“

    • gibt auf Nachfrage der TN nach Tscha-Tscha-Tscha-Tanzschritten diese heraus und übt diese mit den TN.

    Material:

    • Blatt „Eheversprechen“ (€)

    • Stift

    • Tanzschritte vom Tsch-Tscha-Tscha (€)

    • Terminkalender von Saskia und Monique (€)

  • 13. Juwelier

    • verkauft neue Damen Armbanduhren für 100 EUR (Anzeige aufstellen)

    • Bittet die Gruppe etwas (einen Kelch o.ä.) zu säubern/zu polieren und schenkt Ihnen hierfür einen blauen Edelstein.

    • kommt eine Gruppe mit dem nicht graviertem Ring, muss die Gruppe eine Aufgabe (z.B. heißer Draht) erledigen. Hiernach bekommt Gruppe den gravierten Ring.

    Material:

    • Aufgabe

    • gravierter Ring (€)

    • etwas zum polieren / säubern

    • blauer Edelstein (€)

    • Damen Armbanduhr (€)


Laufzettel Fantasyspiel „Lager - Hochzeit“

Gruppe Nr.:

Gruppenmitglieder

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

……… ……… ……… ……… ……..

Tipps:

  1. Ihr solltet allen Personen helfen, die Hilfe benötigen!

    (Auch wenn Sie es nicht immer direkt sagen)

  2. Hört genau zu, was man euch sagt! Schreibt es gegebenenfalls auf!

  3. Gebt keinen Gegenstand aus der Hand! Er kann euch irgendwann vielleicht weiterhelfen!

  4. Fragt immer nach! Fragt alles, was euch einfällt!

    Seid aber nicht enttäuscht, wenn ihr keine Antwort bekommt!

  5. Die Personen sind im Spielfeld verstreut. Ihr findet nicht immer gleich wen ihr sucht!

    Einige Personen benötigt ihr mehrmals im Spiel, macht evtl. eine Lageskizze!

  6. Lasst euch nicht entmutigen, nach einiger Zeit wird vieles klarer!!!

  7. Für dieses Spiel benötigt ihr Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Kombinationsgeschick!

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit