Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne Zustimmung der Urheber nicht erlaubt.

Klassischen Flugdrachen aus Seidenpapier basteln – so geht's

Drachen bauen und steigen lassen
Drachen selber basteln: hier aus Mülltüten
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Wenn die Bäume ihr Laub abwerfen, ist der Herbst in voller Fahrt. Die stürmische Jahreszeit ist perfekt, um einen Drachen steigen lassen. Während es im Handel zahlreiche Flug- und Lenkdrachen zur Auswahl gibt, geht nichts über einen selbst gemachten Papierdrachen. Wenn es draußen einmal windstill ist, kann der Papierdrachen zuhause Wände oder Türrahmen verschönern. Die beste Zeit zum Basteln ist ein regnerischer Herbsttag, wo es ohnehin mehr Spaß macht, drin zu sein. Bei einer warmen, dampfenden Tasse Kakao geht das Basteln fast von selbst. Die folgende Anleitung für einen Papierdrachen können Kinder nutzen, um ihren ganz persönlichen Drachen zu basteln. Ein Erwachsener sollte beim Drachenbasteln helfen, damit es leichter geht.

Herbstzeit ist Drachenzeit: Jetzt Drachen steigen lassen!

Wenn der Wind um die Häuser heult und die Temperaturen sinken, beginnt die alljährliche Drachensaison, die jedes Kind nach draußen lockt. Auf Stoppelfeldern und großen Wiesen lassen Kinder Drachen steigen. Günstige Flugdrachen sind im Spielwarenfachhandel erhältlich.

Am meisten Spaß macht das Drachensteigen lassen aber mit einem selbst gemachten Drachen. Die passende Anleitung gibt es im Folgenden. Weitere tolle Bastelideen für triste Tage sind auf dem Vertbaudet-Blog zu finden.

Drachen bauen und steigen lassen
Drachen bauen und steigen lassen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Anleitung: Papierdrachen selber basteln

Das wird zum Bau eines klassischen Flugdrachens aus Seidenpapier benötigt:

  • DIN A2-Bogen Bastelkarton oder Pappe
  • DIN A2-Bogen Seidenpapier
  • 2 Rundstäbe aus Holz (1 x 60 cm lang, 1 x 22 cm lang und jeweils 4 mm dick)
  • 1 Kreuzverbinder, Durchmesser 4 mm
  • Verbinder für die Ecken
  • Filzstifte zum Bemalen
  • Krepppapier
  • 1 Schlüsselring
  • Drachenschnur
  • Alleskleber
  • 4 Metallösen
  • Lineal und Dreieck
  • Säge

Drachenform vorzeichnen

Um die Drachenform auf das Seidenpapier zu bringen, bietet sich eine Schablone aus festem Bastelkarton oder aus Pappe an. Um eine Drachenschablone herzustellen, wird ein ca. 60 cm langer Längsstrich auf die Pappe mit einem Lineal gezeichnet. Auf der Höhe von etwa 48 cm wird im rechten Winkel ein Querstich angezeichnet. Entlang des aufgezeichneten Kreuzes werden später die Rundstäbe verlaufen. Um die Schablone fertigzustellen, werden die vier Eckpunkte miteinander verbunden. Entlang der Außenlinien wird nun die Schablone ausgeschnitten. Anschließend wird die Schablone auf das Seidenpapier gelegt, um die Maße zu übertragen. Für die Schnur werden zwei Zugpunkte auf das Seidenpapier gemalt. Diese werden vorsichtig durchstochen. Der erste Zugpunkt befindet sich in der Mitte des Drachenkreuzes, der zweite in ca. 4,5 cm Entfernung zur unteren Spitze. Nachdem die wichtigsten Maße auf das Seidenpapier übertragen worden sind, kann der Drachen farbenfroh mit Filzstiften gestaltet werden. Vielleicht bekommt er ein Gesicht oder ein herbstliches Muster mit Laubmotiv? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Rundstäbe anbringen

Mithilfe eines Kreuzverbinders – einem kleinen Plastikteil als Verbindungsstück – werden die Rundstäbe miteinander verbunden. Alternativ können die Rundstäbe auch mit einer reißfesten Schnur in der Mitte des Drachenkreuzes verknotet werden. Stabiler ist jedoch die Befestigung mit einem Kreuzverbinder. Um die Rundstäbe in den Kreuzverbinder einzustecken, müssen sie genau mittig durchgesägt werden.

Achtung:
Werden die Rundstäbe nicht mittig zersägt, driftet der Drachen später zu einer Seite ab und stürzt dadurch schneller ab.

Als nächstes wird die Drachenschnur befestigt und zwar noch bevor die Außenenden der Rundstäbe mit den Ecken des Seidenpapiers verbunden werden. Der Knoten wird direkt über dem Kreuzverbinder gemacht. Die Drachenschnur wird anschließend durch das Loch im Seidenpapier über dem Kreuzverbinder auf die Vorderseite des Drachens gezogen.

Drachen mit Seidenpapier bespannen

Zum Bespannen mit Seidenpapier werden an den Enden der Rundstäbe ca. 2 mm tiefe Einkerbungen gemacht, in denen ein langes Stück Drachenschnur entlanggeführt wird. Für einen besseren Halt wird die Schnur in den Einkerbungen zusätzlich festgeklebt. Im nächsten Arbeitsschritt wird das Seidenpapier entlang des Schablonendesigns ausgeschnitten und um das Drachenskelett aus Rundstäben und gespannten Schnüren gelegt. Die Papierränder werden umgeschlagen. Die umgeschlagenen Ränder werden mit Klebstoff fixiert.

Stabiler ist jedoch die Bespannung mittels Verbindern an den Enden der Rundstäbe. Dadurch kann außerdem ein Arbeitsschritt eingespart werden. Da die Verbinder lediglich auf die Rundstäbe aufgesteckt werden, müssen keine Einkerbungen vorgenommen werden. Zur Befestigung werden Löcher in die Außenecken des Flugdrachens gestochen, die mit Metallösen verstärkt werden müssen, damit sie nicht ausreißen. Mit Drachenschnur werden die Verbinder schließlich an den Löchern befestigt.

Drachenschwanz gestalten

Den Abschluss bildet der farbenfrohe Drachenschwanz. Der Schweif ist aber nicht nur Gestaltungselement, sondern sorgt später auch für einen ruhigen und stabilen Flug. Für den Drachenschwanz wird eine 1,5 bis 2 m lange Schnur zurechtgeschnitten. Aus Krepppapier werden Schleifen geformt und im etwa 10 bis 20 cm Abstand an die Schnur geknotet. Wenn der Drachenschwanz fertigt ist, wird der Schweif am Rundstab festgebunden. Zusätzlich kann der Knoten mit Klebeband fixiert werden.

Damit der Drachen flugfähig wird, muss das Ende der Schnur auf der Drachenvorderseite noch durch den unteren Zugpunkt gefädelt und locker am Längsstab befestigt werden. Mithilfe eines Buchtknotens wird auf der Vorderseite des Drachens der Schlüsselring an der locker aufliegenden Drachenschnur befestigt. Dabei wird die Drachenschnur zu einer Schlaufe gefasst und durch den Schlüsselring geführt und schließlich nach unten zum Schnurende gezogen. Nachdem die Schlaufe festgezogen worden ist, kann der Buchtknoten verschoben werden, um den Drachen einzustellen. Ganz zum Schluss wird die Lenkschnur am Schlüsselring befestigt. Jetzt kann der Drachen in den Himmel aufsteigen. Wenn es im Herbst trotzdem einmal windstill ist, kann innerhalb der vier Wände ein Papiergleitflieger auf die Startbahn geschickt werden.

Weitere über 300 Bastelideen sind hier zu finden: Bastelideen für Kinder


Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme