Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne Zustimmung der Urheber nicht erlaubt.

Waschen auf einer Kanufreizeit in Schweden im See
Waschen auf einer Kanufreizeit in Schweden im See
© www.praxis-jugendarbeit.de

Zähneputzen und Waschen auf Wandertouren

Haare waschen an einem alten Brunnen
Haare waschen an einem alten Brunnen
© www.praxis-jugendarbeit.de

Bei mehrtägigen Wanderfreizeiten ist das Waschen und Zähneputzen etwas ganz Besonderes. Denn es stehen in der Regel keine Duschen oder Waschbecken zur Verfügung, wenn man irgendwo in der Pampa übernachtet und tagelang ohne Zivilisation bzw. gut ausgestattetem Campingplatz auskommen muss. Die Gelegenheiten zum Waschen finden sich meistens unterwegs. An einem Brunnen, einem Bachlauf, einem Wasserhahn, oder man frägt einen Gartenbesitzer, ob man mit dem Gartenschlauch eine Dusche nehmen darf. Zum Zähneputzen eignet sich natürlich nicht unbedingt jeder Bach oder See, aber meistens findet man einen Brunnen mit trinkbarem Wasser. Zur Not geht auch ein Sprudel.

Zähneputzen
Zähneputzen
© www.praxis-jugendarbeit.de

Nur auf unseren Osterfreizeiten bei Temperaturen unter null Grad war das Wasser zum Zähneputzen bzw. Waschen teilweise gefroren. Das musste erst einmal aufgetaut werden.

Gerade bei Kids mit Zahnspangen ist das tägliche Zähneputzen sehr wichtig. Und wenn man einmal 10-20 Tage unterwegs ist so ist das Waschen und Zähneputzen auf jeden Fall bei jeder Gelegenheit die sich bietet ein willkommener Stopp wert und kann zudem so richtig Spaß machen.

Selbst bei Städtefreizeiten, wo wir irgendwo in einem Park, oder Vorort übernachtet haben, haben wir immer einen Brunnen oder öffentliche Anlagen gefunden, wo selbst das Duschen möglich war. Oder wir planten einen Hallenbadbesuch ein um auch einmal ausgiebig Duschen zu können.

Zu meinen Anfangszeiten, als ich die ersten Zeltlager durchführte hatten wir Wasserkanister vom Bauern hertransportiert um für 60-70 Personen Wasser zum Zähneputzen zur Verfügung zu stellen. Haare wurden im Fluss gewaschen. Heute könnte man solche Zeltlager kaum mehr durchführen, da es zu viele Vorschriften gibt was die Hygiene betrifft. Zudem sind die Ansprüche gestiegen. Ich hatte mich vor kurzem mit einem Freizeitleiter unterhalten. So spartanisch ausgestatte Zeltlager wie früher sind heute kaum mehr vermittelbar. Duschen mit warmem und kaltem Wasser, pikobello Toilettenanlagen werden da erwartet.

Waschen an einer kleinen Wasserquelle
Waschen an einer kleinen Wasserquelle
© www.praxis-jugendarbeit.de

Haare waschen in einer ÷ffentlichen Dusche
Haare waschen in einer ÷ffentlichen Dusche
© www.praxis-jugendarbeit.de

Zähneputzen
Zähneputzen
© www.praxis-jugendarbeit.de

einmal Vollwäsche bitte
einmal Vollwäsche bitte
© www.praxis-jugendarbeit.de

Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme