Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne Zustimmung der Urheber nicht erlaubt.

Verwöhnung – die schlimmste Form der Vernachlässigung des Kindes

Kind und Jugendlicher
Die Auswirkungen der Verwöhnung, die ein Kind in jungen
Jahren erfahren hat, werden sich in späteren Jahren als
Jugendlicher, als Erwachsener bemerkbar machen.
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Andrzej Majewski (Jahrgang 1967), ist ein polnischer Aphoristiker, Erzähler und Publizist. Unter anderem sind seine Kindergedichte und Kindererzählungen auch in Schulbüchern oder in der Kinderpresse erschienen. Von ihm stammt dieser Satz:

„Die schlimmste Form der Vernachlässigung eines Kindes ist seine Verwöhnung.“

Wie ist das zu verstehen? Ist es nicht ein Widerspruch? Eltern, die eigentlich ihrem Kind jeden Wunsch von den Lippen ablesen, es dem Kind so gut gehen zu lassen wie nur möglich, ja es wirklich in jeder Beziehung verwöhnen – die sollen durch ihr Verhalten das Kind „vernachlässigen“?

Vielleicht ist die einfachste und bekannteste Form der Vernachlässigung, sich um das Kind nicht zu kümmern. Viele Eltern sind überfordert, sich um ihre Kinder geeignet zu kümmern. Da spricht man auch von Vernachlässigung. Nicht selten muss dann das Jugendamt einschreiten.

Ab geht es noch schlimmer? Gibt es noch die „schlimmste Form von Vernachlässigung“?

Ja offensichtlich – und es betrifft dann diese Eltern, die gerade das Gegenteil machen. Die sich zu sehr um das Kind kümmern, es auf Händen überallhin tragen (äh mit dem Auto fahren) und bei jedem Mucks sofort springen und jeden geäußerten Wunsch erfüllen wollen.

Wenn dem Kind alles abgenommen wird,

  • wie soll dann ein Kind Selbstständigkeit erlernen? Wie soll es lernen alleine zurechtzukommen?

  • wie soll ein Kind selber den Versuch unternehmen Kontakte zu anderen Kindern aufzunehmen?

  • wie soll ein Kind lernen eigene Entscheidungen zu treffen?

  • wie soll ein Kind aus eigenen Fehlern lernen?

  • wie soll das Kind lernen sich etwas zuzutrauen, wenn es zuvor immer vor allem bewahrt und ferngehalten wurde?

Im Prinzip meinen die Eltern es ja nur gut und wollen das Beste für ihr Kind. Aber es wird völlig übersehen, dass das Kind ja dadurch selbst nichts lernen kann. Wichtige Erfahrungen und Fähigkeiten können sich gar nicht entwickeln. Und ich denke hier kommt dann das Wort der „Vernachlässigung“ ins Spiel, welches Andrzej Majewski meint. Durch die Verwöhnung wird die Entwicklung des Kindes vernachlässigt, sich wichtige Fähigkeiten selbst aneignen zu können.

Die Auswirkungen der Verwöhnung, die ein Kind in jungen Jahren erfahren hat, werden sich in späteren Jahren als Jugendlicher, als Erwachsener bemerkbar machen.

Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie hier:

Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme