Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne Zustimmung der Urheber nicht erlaubt.

Bastelideen für Weihnachten

Selbst Gebasteltes ist immer eine gute Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Denn der Beschenkte schätzt es vor allem, dass der Bastler Zeit für die Anfertigung investiert und somit ein individuelles Geschenk geschaffen hat - auch wenn es nicht so perfekt sein mag wie ein entsprechendes Produkt aus einem Shop.

Lampenschirm aus Holz

Lampenschirm aus Holz
Lampenschirm aus Holz

Für einen Lampenschirm aus Holz werden folgende Materialien benötigt:

  • ein breites, etwa einen Meter langes Brett.

  • Leim, Schrauben oder Nägel

  • eine Säge und eine Stichsäge

  • ein kleines, rechteckiges Quadrat aus Holz

Lampenschirm aus Holz
Lampenschirm aus Holz

Die Seitenlänge des Holzquadrates gibt die Breite der Lampen-Seitenschirme an der schmälsten Stelle vor. Diese wird auf dem Brett markiert. Von der Markierung aus wird eine Linie mit einem Winkel von 45 Grad gezogen.

Dies wiederholt sich insgesamt dreimal, wobei die schmale Seite jeweils auf der gegenüberliegenden Seite des Brettes markiert wird. Sobald die vier Seitenteile geschnitten sind, können noch verschiedene Symbole mit einer Stichsäge hinein geschnitten werden.

Anschließend werden die Seitenteile so miteinander verleimt, dass eine Art Pyramide entsteht. Den oberen Abschluss bildet das hölzerne Quadrat, das ebenfalls mit den Seitenteilen verleimt oder verschraubt wird.

Das Anbringen der Lampe inkl. Kabel sollte von einem Erwachsenen vorgenommen werden.

Ein Schachbrett mit Kieselsteinen

Benötigt werden zum Basteln folgende Utensilien:

  • 32 flache, möglichst gleich große Kieselsteine

  • ein quadratisches Küchentuch mit 64 Karos oder in weiß

Schachbrett mit Kieselsteinen
Schachbrett mit Kieselsteinen

Das Tischtuch wird als Schachbrett benutzt. Deshalb muss es entweder 64 Karos besitzen oder es wird in 64 gleich große Felder aufgeteilt.

Die Hälfte der Kieselsteine wird schwarz eingefärbt, die andere Hälfte bleibt im natürlichen Zustand. Auf die Kieselsteine werden anschließend mit weiß oder schwarz Symbole gemalt, welche für die jeweiligen Figuren stehen. Ein Bauer kann beispielsweise mit einem Punkt markiert werden, während die Krone den König symbolisiert.

Diese Bastelidee eignet sich sehr gut für eine Freizeit am Meer bzw. an einem Fluss, wo man entsprechende Steine finden kann. Dann wird das Schachspiel sehr individuell.

Ein Serviettenhalter aus Holz

Serviettenhalter aus Holz
Serviettenhalter aus Holz

Für einen rustikalen Serviettenhalter aus Holz werden benötigt:

  • ein Holzscheit, etwa ein Stück Kaminholz

  • eine Säge

  • eine Fräse

Serviettenhalter aus Holz
Serviettenhalter aus Holz

Mit der Säge wird zunächst eine flache Ebene am Holzscheit geschaffen. Diese stellt später die Grundfläche des rustikalen Serviettenhalters dar.

Sobald das gemacht ist, wird mit der Fräse ein rechteckiger, breiter Spalt in das Holzscheit gefräst. In diesen werden später die Servietten gegeben. Mit einem runden Fräskopf kann anschließend noch ein Loch direkt daneben in das Holzscheit gefräst werden. Darin lassen sich beispielsweise Zahnstocher lagern, sodass sie wie die Servietten jederzeit griffbereit am Esstisch zur Verfügung stehen.

Holzdekoration

Baumlandschaft zur Dekoration von Krippe
Baumlandschaft zur Dekoration von Krippe

Eine kleine Baumlandschaft zur Dekoration von Krippe oder weihnachtlichen Landschaften lässt sich ganz einfach herstellen. Dafür wird benötigt:

  • eine kleine Sperrholzplatte, oder Tannenholz mit vorhandener Rinde (gut eignen sich Holzschwarten mit noch vorhandener Rinde, die bei einem Sägewerk anfallen.)

  • Äste als Baumhalter

  • kleine Holzstücke, die als Untergrund verwendet werden können und deshalb auf einer Seite abgeflacht sein sollten.

Die gewünschten Figuren, beispielsweise Bäume, werden zunächst auf dem Sperrholz aufgezeichnet und am besten mit einer Dekupiersäge ausgeschnitten. Anschließend werden sie in die Aststücke geklemmt und mit dem Bodenstück verklebt. Gegebenenfalls muss in die Aststücke noch ein kleiner Schlitz geschnitten werden, damit die Figuren besser halten. Die Befestigung kann mit Leim, aber auch mit Nägeln oder Schrauben erfolgen.

Ein kleines Vogelhäuschen

Vogelhäuschen
Vogelhäuschen

Das Vogelhäuschen kann als dekoratives Element genutzt werden oder Vögeln tatsächlich eine Möglichkeit zum Überwintern bieten. Benötigt werden zum Basteln:

  • vier Bretter von gleicher Breite mit einer Länge von etwa 20 Zentimetern

  • kleinere Bretter für Dach- und Bodenkonstruktion

  • eine Säge und eine Stichsäge sowie Leim

Die Bodenfläche wird so zugeschnitten, dass die Bretter für die Seitenwände des Vogelhauses gut abschließen. Soll das Vogelhaus ein Schrägdach haben, müssen die Wandbretter noch entsprechend zugeschnitten werden. Für ein Flachdach reicht aus, dass sie in etwa dieselbe Länge haben.

An der Frontseite wird mit der Stichsäge eine Öffnung in das Vogelhaus gemacht. Anschließend werden die Seitenwände auf der Bodenfläche aufgesetzt und miteinander verleimt. Zum Schluss wird das Dach auf das Vogelhaus gesetzt.

Hier sind noch weitere Bastelideen zu Weihnachten vorhanden:

Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme