Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Erlebnispädagogik | erlebnisorientierte Jugendarbeit und Ferienlager

Rafting und Canyoningtouren in Südfrankreich in der 800 m tiefen Schlucht Canyon du Verdon
Canyoningtouren in Südfrankreich | ©: www.praxis-jugendarbeit.de

Wer schon ein paar Ferienlager mitgemacht hat, der weiß das Freizeiten die beste Möglichkeit bieten erlebnispädagogische Aspekte mit einzubeziehen. 1-2 Tage, oder 2-3 Wochen „Erfahrungslernen“, sei es Gruppenkonflikten nicht nur aus dem Wege gehen, sondern diese verstehen und lösen zu lernen, die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit erleben und erkennen, sowie das Zusammenleben in einer Gruppe bzw. Gemeinschaft erlernen. Erlebnispädagogik ist nicht nur Action, da wäre ja dann nur das Wörtchen „Erlebnis“ darunter verstanden, sondern berücksichtigt auch immer den pädagogischen Aspekt.

Actionfreizeiten begeistern Kinder und Jugendliche, besonders im Teenageralter. Da ist was los, da wird was geboten, da kann jeder Spannung bei Spiel, Spaß, Action und Abenteuer erleben. Durch das gemeinsame Handeln und Erleben, der Begegnung zwischen dem inneren Erleben (Erfahrungen, Gefühle, Ängste, Konflikte), wie auch dem äußeren Erleben (Action, Atmosphäre, Handeln) entstehen zwischen Jugendleiter(In) und Jugendlichem eine ganz neue Beziehung. Hier genau setzt die pädagogische Arbeit an.

Dabei sind folgende 3 Prinzipien sehr wichtig:

  • Nicht reden sondern handeln
  • Die Beziehungsdefinition zwischen Jugendleiter und Jugendlichen
  • Die Kontrasterfahrungen bzgl. ganzheitlicher Lebenserfahrung d.h. Erfahrungen mit sich, mit und in der Natur.

Wie kann nun die Erlebnispädagogik in die christliche Jugendarbeit integriert werden? Es soll ja nicht nur Action und Fun übrig bleiben, sondern dass auch Jesus Christus zu einem Erlebnis wird. Und dass bei den persönlichen Grenzerfahrungen in den erlebnispädagogischen Aktionen es nicht unbedingt (bei Gott) drauf ankommt was ich tue, sondern wie ich es tue. Auch wenn vielleicht nicht alles Erlebte sich umsetzen und übertragen lässt auf Gott und den christlichen Glauben, sind doch wertvolle pädagogische Aspekte unmittelbar für die Jugendlichen erfahrbar.

2-3 wöchige Kanutouren in Schweden, auf der Donau, oder der Loire
Kanutouren in Schweden | ©: www.praxis-jugendarbeit.de

Einen sehr guten Artikel habe ich bezüglich Erlebnispädagogik im Lebenszentrum Adelshofen gefunden, welcher uns komplett zur Verfügung gestellt wurde.

Der Artikel befasst sich u.a. mit:

  • Der Erlebnispädagogik als Erfahrungsfeld für Jugendliche und Pädagogen.
  • Die Ziele erlebnispädagogischer Jugendarbeit und ihre Umsetzung wird anhand 3er Beispiel erläutert.
  • Der Frage, wie erlebnispädagogische Elemente und Aktionen in die christliche Teenager- und Jugendarbeit integriert werden kann.

Für die näheren Ausführungen des Artikels zur Erlebnispädagogik hier klicken


Erlebnispädagogische Aktionen

Klassische erlebnispädagogische Aktionen sind im nachfolgenden Aufgeführt und kurz erläutert. Beiträge inkl. Bilder sind herzlich willkommen und können dann hier veröffentlicht werden.


Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendleiterausbildung Jugendleiter: Themen und Know How zur Jugendarbeit Jugendleiter: Themen und Know How zur Jugendarbeit Themen zur Jugendleiterschulung Themen zur Jugendleiterschulung Themen zur Jugendleiterschulung