Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

CASINO - und worauf setzt du?

Eine Zusendung von Damaris K. Dieses Spiel wurde mit 80 Kindern gespielt und dauert ca. 2 Stunden.

  • Zeitdauer:

    ca. 2 Stunden Eine Spielerunde geht 8 Minuten +5 Minuten für Bank und Tischwechsel

  • Mitarbeiter / Stationen:

    8

  • Gruppengröße:

    Die Kids bekommen bereits beim Ankommen einen VIP-Pass, auf dem ihr Name sowie ihre Gruppe drauf steht. Ca. 10 Gruppen mit jeweils 8 Personen.

  • SPIELPLAN ERSTELLEN

    wie beim Fußballturnier! So muss jede Gruppe gegen jede antreten während des Spiels. Da wir 10 Mannschaften haben und immer 2 Mannschaften gegeneinander spielen, sind in jeder Spielerrunde nur 5 Spieltische belegt. Die Spieltischleiter der restlichen 3 Tische haben solange frei und können an die Cocktailbar gehen oder an den anderen Tischen aushelfen.

  • Kleiderordnung:

    Da wir uns im „Spielkasino Baden-Baden“ befinden, herrscht strenge Kleiderordnung bei den Spielern und Mitarbeitern. Im Foyer steht eine Verkleidungskiste zur Verfügung (oder je nachdem wie angekündigt, kommen die Kids schon entsprechend gekleidet zur Veranstaltung).

    Jungs: Hemd + Krawatte

    Mädels: Bluse, Rock, Blazer

    Diese Kleiderordnung wird von 2 MA-Türstehern am Eingang kontrolliert.

  • Spielregeln / Erklärung:

    Zu Beginn des Spiels bekommt jede Gruppe 20 Münzen.

    Ziel ist es durch cleveres Haushalten und realistisches Einschätzen der eigenen Fähigkeiten, das gruppeneigene Vermögen zu vergrößern.

    Dabei ist allerdings zu empfehlen, den jugendlichen Teilnehmern spielerisch zunächst den Bezug zum tatsächlichen Geld in der Erwachsenenwelt deutlich zu machen. Der richtige Umgang mit echtem Geld ist die Basis einer jeden Existenz, mit echtem Geld spielt man nicht. Der Bundesverband Deutscher Banken hat hierzu einen speziellen Informationsdienst für Schüler und Lehrer ins Netz gestellt. Sinnvoll wären einige leichte (aber anschauliche) Beispiele, wie der Umgang mit Geld funktioniert (Bargeld, Sparbuch, Girokonto, Privatkredit) und worauf insbesondere zu achten ist. Wer seine Münzen im Spiel dann mit Bedacht einsetzt, kann am Ende als Sieger vom Spieltisch gehen. Eine derartige Einführung wird einerseits den Ehrgeiz von Spieler beflügeln, gleichzeitig aber auch das tatsächliches Wissen um die Ernsthaftigkeit des Geldes vermitteln. Die Spielteilnehmer werden am Ende auch Freude an anderen Finanzspielen haben, wie beispielsweise wenn es darum geht, Geld für Rohstoffe zu erwirtschaften oder im Team Grundstücke zu erwerben.

    An den Spieltischen kämpfen immer 2 Gruppen gegeneinander, dafür wählen sie je nach Spiel 1-2 Freiwillige aus der eigenen Mannschaft aus oder je nach Spielart die ganze Mannschaft. Vor jedem Spiel muss die Gruppe nun entscheiden, wie viele Münzen sie auf das Spiel setzten wollen.

    ? Es müssen Minimum 2 Münzen und Maximum 5 Münzen gesetzt werden!

    Diesen Wetteinsatz nimmt der jeweilige Spieltischleiter zu sich und trägt den gesetzten Betrag in den Laufzettel der Gruppe ein.

    Nun startet die Spielstation. Die Zeit wird von der Spielbank gestoppt, zum Ende der Spielrunde ertönt das Spielende-Signal. Nach dem Spiel ermittelt der Spieltischleiter den jeweiligen Sieger der Runde an seinem Tisch. Die Siegermannschaft bekommt ihren eigenen Wetteinsatz verdoppelt plus den gegnerischen Einsatz. Außerdem bekommt die Siegergruppe den Tisch-Spielzettel und geht gemeinsam mit dem Spielleiter damit zur Bank um ihren Gewinn eintragen zu lassen. Der Zettel bleibt nun bei der Bank

    Beispiel:
    Gruppe A setzt 3 Münzen, Gruppe B 5 Münzen.
    Gruppe B gewinnt und bekommt somit ihren Einsatz verdoppelt 5x2
    plus 3 Münzen von Gruppe A = 13 Münzen Gewinn für Gruppe B
    Gewinnt keine der beiden Gruppen, fließt der Einsatz der Bank zu.

    Falls eine Gruppe frühzeitig keine Münzen mehr besitzt, bekommt sie von der Bank einen Kredit von 10 Münzen. Dieser Kredit geht einher mit einer Aufgabe wie z.B. am nächsten Tag Spüldienst übernehmen, Toiletten putzen, Brennholz holen usw. Am Ende des Spiels wird dieser Kredit wieder abgezogen!

Casino-Einrichtung:

Spielbank

-Verwaltung der Spielmünzen-Anzeige des aktuellen Punktestands (Beamer?)-Zeitanzeige/ Gong-Vergabe von Schuldscheinen/ Krediten Material: Münzen, Tafel/Beamer mit aktuellem Punktestand, Schuldscheine/Kredit

Cocktail-Bar

Im Foyer wird eine Cocktail-Bar aufgebaut und verschiedene Snacks angeboten. Jedes Kind bekommt 2 Cocktails, werden in ihrem VIP-Pass gekennzeichnet. SNACKS werden von den MA mitgebracht.
Material: Becher, Getränke, Trinkhalme, Deko, usw.

Spieltische:

  • Spieltisch 1: ROULETTE

    Jede Gruppe hat 5 Versuche um ihren Wetteinsatz zu verdoppeln.
    Material: Roulettespiel

  • Spieltisch 2: JENGA

    2 Gruppen, jede Gruppe schickt einen Freiwilligen ins Rennen, zuvor muss gesetzt werden wer die meisten Steine abbaut ohne den Turm zu kippen. Wer Gewonnen hat bekommt den Wetteinsatz der Gegnerischen Mannschaft plus ihren doppelten Einsatz!
    Material: Jengaklötze

  • Spieltisch 3: PUZZLEFIGHT

    Je ein Freiwilliger pro Gruppe treten gegeneinander an, wer zuerst das 70Teile Puzzle gepuzzelt hat ist Sieger.
    Material: 2 gleichschwere Puzzle

  • Spieltisch 4: CITY-COUNTRY-RIVER

    5 Runden Stadt-Land-Fluss, welche Gruppe am Ende die meisten Punkte hat ist Sieger.Stadt, Land, Fluss, Tier, Obst, Gemüse, Name, Beruf, Promi, Farbe, Kleidungsstück, Musikinstrument….
    Material: Tabellen, 4Stifte

  • Spieltisch 5: KNIFFEL

    Gewürfelt wird synchron, in den Mannschaften der Reihe nach. Sobald eine Mannschaft alle Möglichkeiten gewürfelt hat (1-6er, 3er/4er Pasch, Full-House, Yatzi, usw.), werden die Punkte zusammengezählt. Sieger ist die Mannschaft mit den meisten Punkten
    Material: 2 Kniffelspiele

  • Spieltisch 6: Klorollenweitwurf

    Handelsübliche Klorollen müssen aus 4 Meter Entfernung in ein bestimmtes Feld (1x2m) rollenderweise platziert werden. Zum Start darf die Klorolle abgewickelt werden, dass die ersten Blätter nicht mehr kleben - dann ganze Klorolle vorwärts rollen, abrollen. Wie viele Rollen landen bei 10 Versuchen im Feld?
    Material: 3 Klorollen, Klebeband

  • Spieltisch 7: Bananen Polo

    Mit einer zw. den Beinen hängenden (Schnur an Hose festmachen) Banane muss ein Softball durch das Schwingen / Treffen der Banane durch einen Parcours befördert, geschossen werden. Wie viele Treffer werden in 4 Minuten erzielt?
    Material: Banane, Schnur, Schere, Flaschen

  • Spieltisch 8: Murmelbowling

    Ein senkrecht stehender Lippenstift muss aus 3 Meter Entfernung mit Murmeln (per Hand) umgeschossen werden. Wie oft fällt der Stift bei 6 Versuchen?
    Material: Lippenstift, Murmeln

Andacht: Auf was setzt du in deinem Leben?

Laufzettel - Spielzettel:

SPIELTISCH :

GRUPPE:

Wetteinsatz:

Spielergebnis/Punkte:

Siegerpunkte:

Verdopplung Wetteinsatz, Einsatz gegnerische Gruppe?

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit