Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Sommerolympiade

Wettrennen, oder Staffellauf
Wettrennen, oder Staffellauf
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Im Sommer lässt sich sehr gut eine Sommerolympiade durchführen. Egal ob man die Olympiade auf einem Sportplatz mit entsprechenden Leichtathletikausstattungen (Sprunggrube, Hürden, …) , oder einer normalen Wiese durchführt, es lassen sich in der Regel (fast) alle klassischen Leichtathletikdisziplinen einer Sommerolympiade durchführen.

Organisatorisches zur Sommerolympiade

Vorbereitungszeit:

Die Vorbereitungszeit ist als sehr gering einzustufen. An Material sind nur ein Ball, 1-2 Maßbänder, Stoppuhren, Speer, Pfeil & Bogen, Kugel oder Stein, ggf. Staffelstäbe nötig. Für die Siegerehrung sind entsprechende Urkunden im Vorfeld vorzubereiten und zu drucken, ggf. noch 1-3 Preise für die Sieger in der Gesamtwertung.

Bogenschiessen
Bogenschiessen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Dauer:

Je nach Teilnehmerzahl sind 90 – 120 Minuten einzuplanen. Eine Olympiade lässt sich ja schon theoretisch mit 2-3 Teilnehmern durchführen. Macht vielleicht nicht so viel Spaß, geht aber. Je mehr Teilnehmer an der Sommerolympiade teilnehmen, desto mehr Kampfrichter (Mitarbeiter) werden benötigt um die jeweiligen Disziplinen parallel und zügig in den 90-120 Minuten mit allen Wettkämpfern durchführen zu können.

Altersgruppe:

Weitsprung, Wettrennen, Ball-Weitwurf können schon jüngere Kinder ganz gut. Beim Speerwurf, Bogenschießen oder Kugelstoßen wäre ich vorsichtig und würde diese Disziplinen erst mit Kindern ab 10-12 Jahren durchführen.

Olympiafeuer
Olympiafeuer
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Auswertungsverfahren:

Hier gibt es ein einfaches Verfahren. Bei jeder Disziplin wird die Reihenfolge der Ergebnisse ermittelt und Punkte vergeben. Bei z.B. 15 Teilnehmern gibt es 15 Punkte für den 1.Platz und 1 Punkt für den letzten Platz. Mit jeder Disziplin wächst das Punktekonto an. Gesamtsieger ist dann der mit den meisten Punkten.

Ziel des Programmpunktes:

Natürlich steht nicht nur der Spaß im Vordergrund, sondern auch der sportliche Wettkampf, das „Vergleichen“, die Geschicklichkeit, die Technik. Es werden nicht alle Kinder „zu ihrer Sache“ kommen, denn gerade die unsportlicheren Kinder haben bei diesem Programmpunkt das Nachsehen. Aber es gibt ja ein paar Disziplinen wie Ringen, Kugelstoßen, Speerwerfen oder Bogenschießen, wo auch die nicht so schnellen gut gewinnen können.

Wichtig finde ich, dass es am Ende für alle eine Urkunde gibt. Urkunden sind immer beliebt bei den Kids und wenn es noch ein paar Preise, oder für alle ein Eis am Schluss gibt ist der sportliche Gruppenabend gelungen.

Staffellauf
Staffellauf
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Ballweitwurf
Ballweitwurf
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Disziplinen

Weitwurf:

Beim Weitwurf wird ein Ball (Fußball, Handball, Tennisball) so weit wie möglich geworfen. Mit einem langen Maßband wird die Weite gemessen.

Wettrennen, oder Staffellauf:

Beim Wettlauf über eine bestimmte Strecke starten alle gleichzeitig (z.B. einem Staffellauf, oder Geländelauf über 1000 Meter), oder immer 7-8 je nach Anzahl der zur Verfügung stehenden Stoppuhren (eher bei kürzeren Distanzen notwendig).

Weitsprung
Weitsprung
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Weitsprung:

Beim Weitsprung wird eine Sandgrube benötigt. Alternativ kann man auch einen Dreisprung aus dem Stand heraus absolvieren (3-5 große Sprünge).

Speerwerfen:

Beim Speerwerfen wird ein echter Leichtathletikspeer, oder alternativ ein passender Weidenstock benötigt. Es ist darauf zu achten, dass in Wurfrichtung niemand sich aufhält, der getroffen werden könnte. Alle Zuschauer stehen sicherheitshalber hinter der Abwurflinie.

Speerwerfen
Speerwerfen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Bogenschießen:

Beim Bogenschießen können Wettkampfbogen, oder selbst gebastelte Bögen aus Weidenruten zum Einsatz kommen. Auch hier ist darauf zu achten, dass alle Zuschauer aus Sicherheitsgründen hinter dem Bogenschützen stehen.

Kugelstoßen:

Wer keine Wettkampfkugel aus Stahl hat, der kann auch einen entsprechenden Stein verwenden. Auch bei der Disziplin Kugelstoßen ist darauf zu achten, dass in Wurfrichtung niemand sich aufhält, der getroffen werden könnte. Alle Zuschauer stehen sicherheitshalber hinter der Abwurflinie und in gebührendem Abstand zum Wettkämpfer.

Kugelstossen
Kugelstossen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Steinweitwurf
Steinweitwurf
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Diskuswerfen
Diskuswerfen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Diskuswerfen:

Beim Diskuswerfen werden Diskusscheiben benötigt. Auch hier halten sich alle Zuschauer aus Sicherheitsgründen hinter der Abwurflinie auf und durch die Drehbewegungen sicherheitshalber noch hinter einem Fangzaun auf.

Ringkampf
Ringkampf
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Ringen:

Der Ringkampf ist die einzigste Disziplin in dieser Sammlung, wo immer 2 Kämpfer gegeneinander kämpfen. Entweder man bildet hier 2-3 Gruppen, wo dann die jeweiligen Gruppengegner bis in die Endrunde weiterkämpfen, oder man lässt jeder gegen Jeden antreten (was aber Zeit kostet).

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit