Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Bühne frei, jetzt wird geträumt!

Eine Ausarbeitung von Stephan Noppenberger, Thüngfeld

Hinweis:

Das ursprüngliche Programm zum Workshop „Bühnenträumer“ wurde konzipiert für eine integrative Pfingstfreizeit für Kinder und Jugendliche von 9-12 Jahren. Die Ideen und Anleitungen zu Übungen und Spielen sind dem Programm entnommen und können jederzeit auch getrennt von den restlichen Einheiten in Gruppenstunden durchgeführt werden. Die Durchführungen und Erklärungen waren altersgemäß und dem Umstand, dass behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche an der Freizeit teilgenommen haben, angepasst; grundsätzlich können die Einheiten jedoch für jede Altersgruppe genutzt werden.

Schattenwand

Die folgenden Einheiten habe ich in die Punkte „Ziel“, „Inhalt“ und „Durchführung“ gegliedert. Genannte Übungen und Spiele sind, sofern nicht im Fließtext erklärt, mit einer Fußnote versehen und am Ende des Textes in einer Sammlung ausführlich erklärt.

Ab und zu habe ich einen zusätzlichen Punkt eingefügt: „Weitergedacht“ sagt genau das aus: wie und wo kann ich bestimmte Elemente der Einheiten auch außerhalb der Gruppenstunde einsetzen?

Zur besseren zeitlichen Planung habe ich die Kernaufgaben der Einheiten in etwa so angepasst, dass sie annähernd anderthalb füllen. Je nach Gruppe und Ausführung kann das Programm jedoch auf eine Stunde gekürzt oder auch beliebig erweitert werden.

Insgesamt gibt es also jetzt vier Einheiten zum Theater. Wer wöchentliche Gruppenstunden abhält könnte also einen ganzen Monat zum Theaterprojektmonat küren und in jeder Woche eine der vier Einheiten durchführen. Die Einheiten können, wie bereits angemerkt, getrennt voneinander angeboten werden, trotzdem habe ich beim Erstellen darauf geachtet, dass man sanft in das Thema eingeleitet wird, bevor man direkt zu großen Übungen kommt. Es steht euch in eurer Gruppenstunde auch frei anfangs ein Plakat zu gestalten, was Theater alles sein kann. Vom Bild eines Theatergebäudes oder der Bühne, über Schauspielerei im Film, bis hin zu Clownerie und Pantomimekunst könnt ihr auf dem Plakat alles vermerken. Aber auch Schminke, Requisiten und der Regisseur sollten auf dem Plakat nicht vergessen werden. Dieses Plakat kann dann während der Projektzeit an zentraler Stelle hängen bleiben, um immer wieder einen Blick darauf werfen zu können.

Ein weiteres Element ist eine durchgängige Reflexionsmöglichkeit. Für unsere Freizeit haben wir eine kleine Bühne mit drei Elementen gestaltet, auf denen die Teilnehmer ihre Namensfähnchen (Zahnstocher + Papier) stecken konnten.

Erklärung:

Die verwendeten Bilder entstanden in der Gruppe „Bühnenträumer“ während der integrativen Pfingstfreizeit 2010 auf Burg Feuerstein. Der Text wurde in Anlehnung an unser Programm geschrieben. Als Autor besitze ich somit für Text und Bilder das Urheberrecht. Im Rahmen eurer Jugendarbeit dürft und sollt ihr die Texte und Bilder jedoch gerne verwenden, sofern keine kommerziellen Zwecke damit verbunden sind.

Autor: Stephan Noppenberger, Thüngfeld im Juni 2010

  • Einheit 1: Bühne frei, jetzt wird gebastelt!

    Die Gestaltung und das Spiel mit Sockenpuppen ist nicht nur für kleine Kinder geeignet, wie man vielleicht denken mag. Über die letzten Jahre habe ich Kinder und Jugendliche jeden Alters begeistert basteln und spielen sehen.

  • Einheit 2: Bühne frei, jetzt wird beschattet!

    Die Schattenwand ist ein nettes Medium, das schnell faszinieren kann. Geht es euch wie mir, verliert ihr schnell die Zeit aus den Augen. Die Körperhaltung und die Darstellungen auf der Leinwand sind sehr unterschiedlich. Um an einem zweidimensionalen Umriss etwas erkennen zu können gehört schon etwas Wissen und Fantasie dazu. Und gerade da setzen wir an!

  • Einheit 3: Bühne frei, jetzt wird geübt!

    In der dritten Einheit könnte ich euch alles möglich über das Theater erzählen, darauf verweisen, das ein Schauspieler alles an Talenten mitbringen muss, wie hoch die Anforderungen sind und vieles mehr. Allerdings wäre das viel zu langweilig. Stattdessen habe ich diese Einheit voller Übungen und Spiele gepackt, die den eignen Körper vielleicht neu entdecken lassen.

  • Einheit 4: Bühne frei, jetzt wird gespielt... oder doch eingefroren!?

    Für das Freezespiel braucht ihr keine Eiswürfel und keinen Kühlschrank, doch ein gutes Gehör und einiges an Disziplin, Kreativität und Reaktionsvermögen. Wer schon einmal bei einer Improshow war, dem erzähle ich hier nicht sonderlich viel Neues. Wer das Glück noch nicht hatte, braucht aber nicht enttäuscht zu sein, denn die Übung lässt sich schnell, ohne viel Vorwissen und unkompliziert durchführen.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit