Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Geländespiel

Christenverfolgung im alten Rom

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Eine Zusendung von Gregor I., welcher dieses Spiel zusammen mit einem Team der Leiterrunde für eine Messdienerfahrt entwickelt und mit großem Erfolg auch durchgeführt hat. Vielen Dank dem Einsender. Die Idee ist zwar nicht ganz neu, denn in ähnlicher Form gibt es so eine Spiel schon in der Sammlung, aber trotzdem in dieser Ausführung nicht.

Geschichte

Das Gotteshaus der frühen Christen (eine Höhle oder Grotte) ist von den Römern entdeckt und ausgeraubt worden. Die Gemeinden möchten aber am Abend gerne eine hl. Messe feiern. Daher müssen sie sich neue Messuntensilien (z.B. Liederbücher, Messwein) beschaffen. Da die Christen sich aber nicht auf offen zu erkennen geben durften, mussten sie das unentdeckt tun.

Ziel

Mehrere Gemeinden (ca.6) versuchen durch Handel möglichst viele (auch verschiedene) Messutensilien zu erwerben, da alles am Ende Punkte gibt.

Spieldauer

ca. 2Std.

Spielfeld

1000-1500qm großes Gelände mit untersch. Geländebeschaffenheit (Dickicht, hügelig)

Spieler Anzahl

40-50 Kinder (9-16Jahre), mind. 10Leiter (Händler + Arbeitsstellen), evtl. noch Gruppenleiter, je nach Alter der Kinder

Gemeinden

  • 6 versch. Gemeinden versuchen möglichst unentdeckt von römischen Patroullien Gegenstände, die sie für die hl Messe benötigen, bei freien Händlern zu erwerben; Startkapital 150Taler
  • Gemeinden agieren immer zusammen
  • Wenn sie erwischt werden erhalten sie eine Zeitstrafe oder versuchen durch Bestechung ungeschoren davon zu kommen
  • Außer durch Handel können sie zusätzlich auch noch an Arbeitstellen neues Geld erarbeiten

Freie Händler

  • 6-8 versch. Händler bewegen sich frei durchs Gelände
  • dürfen mit den Gruppen alle möglichen Waren handeln (verkaufen und kaufen)
  • die Waren haben für die Händler Richtpreise, die jedoch durch besondere Kreativität der Gruppe auch frei veränderbar sind
  • Die Händler sind völlig frei in dem was sie tun, ob sie gerade Handeln wollen oder nicht/Preise etc. und können daher ziemlich gut das Spiel beeinflussen
  • Die Händler bekommen zu Beginn ein Auswahl an Waren (5-6versch.)

Röm. Patroullien

  • mind. 2 (bis 4) Stck.
  • können die Christen beim Handeln erwischen
  • legen den Gruppen Zeitstrafen (ca.3min) auf, können sich aber auch bestechen lassen

Die Freien Händler sowie die röm. Patroullien können durch ihre Preise das Spiel beeinflussen, so dass es keine zu mächtigen Gruppen gibt. Besondere Kreativität der Gruppen kann den Preis positiv beeinflussen.

Arbeitsstellen

  • 3 feste Arbeitsstellen, etwas entfernt z.B. oberster und unterster Punkt im Gelände, die immer abwechselnd besucht werden müssen
  • die Gruppen können hier durch kleine Aufgaben Geld verdienen (mind.50, max.75 Taler)
  • Aufgabe an Arbeitsstelle 1:
    2x 10 Quizfragen auf Zeit (ca.5 min.) Bei 5 o. weniger richtigen Fragen 50Taler; jede weitere richtige Frage 5,- extra
  • Aufgabe an Arbeitsstelle 2:
    „Ballschlange“ 2 Minuten mit 8 Personen. Der Ball wird durch die Beine an den nachfolgenden Spieler weitergegeben, der letzte läuft nach vorne und beginnt von neuem. Für 10 oder weniger Personen gibt es 50Taler; jede weitere Person 5 Taler extra (max. 25).
  • Aufgabe an Arbeitsstelle 3:
    Wassertransport mit Eierbechern über bestimmte Zeit und Strecke. Eine Bezahlung erfolgt nach Menge (Strecken – Mengen – Verhältnis muss vorher getestet werden).

Material (mit ungefährer Mengen-/ und Preisangabe)

Art der Ware Preis Punkte
100 Teelichte 2,- 1
15 Bibeln 20,- 7
40 Liederbücher 5,- 3
10 Tücher (für Altar) 10,- 6
15 Tütchen für Weihrauch 30,- 6
6 Messdienergewänder 40,- 8
20 Abendmahlkelche (Plastikbecher) 20,- 5
60-80 Oblaten (Brot) 3,- 2
15-20 Weinfläschchen 7,- 4
15-20 Wasserfläschchen 3,- 4

Punkteberechnung

  • die Menge einer Warenart mal den entspr. Punkten
  • Einzelpunkte addieren
  • Gesamtpunktzahl mit der Anzahl der versch. Waren multiplizieren

Weiteres Material (für die Arbeitsstellen, Händler, Gruppen)

  • 2 Eimer, einer mit Wasser
  • Messbecher
  • 2x Stoppuhr
  • Ball o.ä.
  • Quizzettel mit Unterlage und Stiften
  • Einige große Rucksäcke/Tüten für Waren

Spielbeginn und Spielende

Die Händler verteilen sich vor Spielbeginn im abgegrenzten Spielfeld und die Leiter für die Arbeitsstellen beziehen ihre festen Posten. Danach dürfen die Gemeinden das Gebiet betreten um nach den Händlern zu suchen, die ihnen die Waren verkaufen. Dabei ist für die Gemeinden darauf zu achten, dass sie nicht von einer röm. Patrouille beim Handeln erwischt werden. Nach einer vorher festgelegten Zeit, wird das Spiel abgepfiffen und ausgewertet.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit