Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Großgruppenspiel - Connecting Game

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Die Schöpfungsgeschichte mit Ytong-Steinen und einem Bild von Michelangelo als Großgruppen-Teamspiel mit bis zu 2000 Jugendlichen erleben.

„Wir freuen uns, Sie in einem Team aus N Connecting Groups, begrüßen zu dürfen. Sie werden als Gruppe einen Auftrag von ungeheurer Wichtigkeit lösen und der Welt ihren Ursprung zurückbringen.“ Mit diesen Worten begrüßt das Mitarbeiterteam die Teilnehmenden. Mit einer Karte der Umgebung werden die Jugendlichen dann in Kleingruppen verschiedene Stationen in „vier Kontinenten“ aufsuchen, dort anstehende Teamspiele bewältigen und dafür Steine, Pinsel und Farben bekommen. Zwischendurch können die Gruppen noch weitere Aufgaben und Anweisungen per SMS erhalten. Zum Abschluss treffen sich alle Gruppen zur „Creation“ an einem Sammelpunkt. Dort werden die Ytong-Steine dann liebevoll bemalt. Nebenbei kann gesungen oder gegrillt werden. Zum gemeinsamen Abschluss bringt jede Kleingruppe ihr Kunstwerk mit und findet in einem vorgegebenen Raster die passende Position für ihren Stein. Zur Musik von „Also sprach Zaratustra“ entsteht langsam Michelangelos bekanntes Kunstwerk „Die Schöpfung“ als Gemeinschaftsproduktion aller Teilnehmenden. Dann lüftet der geheimnisvolle Auftraggeber das Geheimnis: „Dieses Bild von Michelangelo bezeugt unseren Ursprung, dass wir Geschöpfe Gottes sind. Ihr habt gemeinsam dazu beigetragen hier ein tolles Kunstwerk zu schaffen. Durch diese gemeinsame Aufgabe ist Kontakt unter uns entstanden. Bleibt in Kontakt und entfaltet eure schöpferischen Möglichkeiten.“

Wir haben das Spiel im Rahmen verschiedener Jugendcamps mit 200 und 2000 Teilnehmenden an Nachmittagen gespielt. Natürlich sind auch andere Anlässe, Zeitpunkte und Teilnehmerzahlen denkbar.

  • Team: 5 Personen für Planung, Einkauf, Vorbereitung und Aufbau

  • Mitarbeiter: für die 4 Stationen mindestens je 2 Mitarbeitende, 1 MA pro Kleingruppe

  • Teilnehmer: beliebig viele Connecting Groups a 6-9 Personen (erprobt mit 200 – 2000)
    Die Gruppen werden nach Städten aus 4 Kontinenten benannt.

  • Ablauf: vorher Startpositionen beschreiben

    • 13.30-14.30 Uhr Brief 2 mit Text 2 an den Startpositionen deponieren Material (Steine, Pinsel, Farben) verteilen, Stationen aufbauen mit MitarbeiterInnen Teamspiele ausprobieren
    • ab 14.30 Uhr Brief 1 mit Text 1 (Startpositionen) an die Gruppen verteilen
    • 14.45 alle Stationen sind besetzt
    • 15.00 Start „Connecting Game“
    • 18.00 zurück zum zentralen Platz, Mal-Aktion & Grillen
    • 19.30 Finale (Musik, Steine zusammenfügen, Ansprache, etc.)

Connecting Game - die Stationen:

Jede Station soll doppelt besetzt sein, so dass immer zwei Gruppen gleichzeitig abgefertigt werden können! Die Kleingruppen sollen ca. 5 Minuten an jeder Station verbringen.

Die „Materialien“ werden an den Stationen Nr. 2 - 5 erst nach einem gelungenen „Teamspiel“ herausgegeben.

  1. Brief 1 mit Text 1 und Beschreibung der Startpositionen
    ab 14.30 Uhr an die Gruppen verteilen

  2. Brief 2 mit Text 2 (Gruppennahme, Lageplan und Aufgabenbeschreibung) vor 14.30 Uhr an den Startpositionen deponieren.

  3. Station Afrika

    Teamspiel A
    Überwindet gemeinsam das Hindernis (Fluss Luther), dabei sollen möglichst wenig Leute nass werden.

    Material: Flöcke, Seil, Tarzanseil, etc.

    Frage: Wie tief ist der Fluss ....... an dieser Stelle?

    Preis: jede Gruppe bekommt verschiedene Abtönfarben

    Bonusfrage: Wie ist der Fluss zu seinem Namen gekommen?

  4. Station Europa

    Teamspiel B
    Die komplette Kleingruppe muss gemeinsam eine markierte Strecke von ca. 7 Meter zurücklegen. Dabei dürfen immer nur N – 1 Körperteile den Boden berühren. (N = Anzahl der Gruppenmitglieder!)

    Material:Kreide, Hindernisse??

    Frage: Wie viele Häuser stehen am Trischenweg?

    Preis: jede Gruppe bekommt anschließend einen Pinsel

  5. Station Amerika

    Teamspiel C
    Bringt an dem astlosen Baum möglichst hoch eine Markierung (Klebestreifen, Kreidestrich,...) an. Material: Kreide Frage: Wie groß ist der Umfang des Baumes an dem ihr die Markierung angebracht habt? „Preis:“ jede Gruppe bekommt eine Anweisung zum Bemalen der Steine

  6. Station Asien

    Teamspiel D
    Teilt Euch in zwei Gruppen auf und stellt Euch je zur Hälfte links und rechts auf die Bank, Balken, bzw. Kante. Wechselt dann eure Positionen (von links nach rechts und umgekehrt) ohne dabei den Boden zu berühren.

    Material:Bank aus Sporthalle, ca. 3 m lang, 12 x 12 cm

    Frage: Wie viel Liter fasst das große Fass in der Brennerei?

    Preis: jede Gruppe bekommt einen Ytong-Stein

  7. Zusatz I: Fragebogen “Connecting Facts”

    (kann man machen, muss aber nicht)

  8. Zusatz II: SMS-Unterbrechungen & Aufgaben

    a) singt um genau 17.30 Uhr das Lied „Hänschen klein..“ so laut ihr könnt.

    b) Was hat Michelangelo mit uns zu tun?

    c) Zum Schluss: Seid um 18.oo Uhr mit Eurer Gruppe am Treffpunkt

  9. Mal-Aktion & Abendessen

    18.oo-19.30 Uhr Ort: Camp

    kleine Stage, z.B. Tische oder Bühnenelemente

    • bei Ankunft: Fragebogen „Connecting Facts“ abgeben (1-2 Mitarbeiter)
    • Steine bemalen (alle)
    • Farben verteilen und tauschen (2-3 Mitarbeiter)
    • mit der Gruppe grillen und Abendessen (alle)

Abschlussveranstaltung

  • Steine platzieren – das Bild entsteht (2-3 Mitarbeiter)
  • Musik im Hintergrund (Musiker oder CD)
  • Interview mit Spielern + Stations-MA (Moderator)
  • Auflösung der Connecting Facts (Moderator)
  • Bild wird fertig Musik einblenden ( Also sprach Zaratustra, Camina Burana ) (Techniker)
  • Rede des Auftraggebers (1 Mitarbeiter)
  • Flash Film - Der kleine Michelangelo von Silvia Mursch (Techniker) siehe: http://mursch.de/mainintro.htm
  • Lieder, Spiele, Infos, Aktionen

Connecting Game - Material & To Do Liste:

  • pro Kleingruppe 1-3 Gasbetonsteine z.B. Ytong-Steine, 25 x 62,5 x 5 cm
  • Bild „Creation von Michelangelo“
  • Je Gruppe 1-3 Pinsel, 1 – 8 cm
  • Plastikbecher für die Farben
  • Abtönfarbe & verschiedene Töne vorher mischen
  • Je Gruppe einen Briefumschlag mit der Beschreibung der Startposition
  • Je Gruppe einen Briefumschlag mit Gruppennahme (außen) und Aufgabe und Lageplan (innen)
  • Schnur, Doppelklebeband, Kreide, Tessakrepp,
  • Handy, Computer, Internetzugang, CD-Spieler,
  • 1 Programm zum Versenden der SMS z.B. D-Mail
  • kleine PA für Moderation, Musikeinblendung und Liedbegleitung

Text 1:

Guten Tag liebe Connecting Group,
Es gibt einen Auftrag von ungeheurer Wichtigkeit! Um diesen zu erfüllen müssen sie am xtag, den 0x.0x.200x um punkt 15:00 MEZ mit ihrer vollständigen Connecting Group den beiliegend beschriebenen POINT X aufsuchen! Sie werden dort weitere Instruktionen in einem Kuvert, gekennzeichnet mit der Bezeichnung ihrer Connecting Group, finden! Bitte nehmen sie nur Umschläge an sich, die die korrekte Group Bezeichnung tragen (anderenfalls droht völlige Determination der Gruppe)!

Zur Auftragsannahme schicken sie bitte eine SMS mit ihrem Gruppennamen an 0178-xxxxxxx! Der hierfür verwendete mobile Kommunikator muss für diesen Auftrag dauerhaft in Empfangsbereitschaft bleiben!

DIESER AUFTRAG BEDARF WIE IMMER EINER VÖLLIGEN GEHEIMHALTUNG! FALLS SIE ODER EIN MITGLIED IHRER GRUPPE GEFANGEN GENOMMEN WERDEN WIRD DER MINISTER WIE IMMER JEGLICHE KENNTNISS VON DEM AUFTRAG LEUGNEN!

(maschinen geschriebenes Dokument bedarf keiner Unterschrift)


Text 2

Wir freuen uns Sie in diesem TEAM, aus insgesamt xx Connecting Groups, begrüßen zu dürfen. Sie werden als Gruppe einen interessanten Teilauftrag lösen und in Zusammenarbeit mit den anderen Connecting Groups der Welt ihren Ursprung zurückbringen. Zu diesem Zeitpunkt (jetzt) haben SIE den Auftrag bereits angenommen! Bitte bearbeiten sie den erweiterten Task – Sheet !

Beiliegend finden Sie eine Karte mit verschiedenen, uns unerklärlichen Markierungen. Wir haben jedoch verstanden, dass es sich dabei um vier Stationen in 4 Kontinenten handeln muss! Ihr Auftrag ist es nun, auf allen vier Kontinenten je eine Station aufzusuchen, zu inspizieren und gegebenenfalls anstehende weitere Aufgaben zu bewältigen!

Für diese Aufgaben besteht eine Deadline 18:00 MEZ.

Zusätzlich bittet unsere Abteilung für statistische Ursprungsdatenerhebung um einige Facts aus ihrer Connecting Group! Daher bitten wir sie während der Aufgabenbewältigung das beiliegende „Connecting Facts - Handout“ auszufüllen.

Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass wir sie jederzeit über den von ihnen zur Auftragsannahme benutzten mobilen Kommunikator per Short-Message-Service erreichen können!


Namen der Connecting Groups

New York, Boston, Chicago, Dallas, San Francisco, Las Vegas, Houston, Washington D.C., Hollywood, Miami, Pensacola, Seattle, Denver, Honolulu, Nashville, Phoenix, Lansing, Springfield, Atlanta, Richmond, Green Bay, Salt Lake City, Toronto, Oklahoma City, Lincoln, London, Paris, Oslo, Budapest, Athen, Berlin, Lissabon, Madrid, Rom, Mailand, Helsinki, Ankara, Bukarest, Reykjavik, Amsterdam, Brüssel, Dublin, Glasgow, Prag, Stockholm, Thessaloniki, Marseilles, Turin, Wien, Bratislava, Sydney, Melbourne, Canberra, Alice Springs, Perth, Broome, Halls Creek, Exmouth, Brisbane, Launceston, Tokyo, Jakarta, Delhi, Shanghai, Kuala Lumpur, Bangkok, Hanoi, Peking, Seou, Kyoto, Taipeh, Sapporo, Kalkutta, Bombay, Kathmandu, Casablanca, Mogadishu, Durban, Kap Frio, Benguela, Pagalu, Kananga, Lubumbashi, Lagos, Tananarive, Mocambique, Addis Abeba, Dakar, Kapstadt, Lusaka, Asmara, Khartoum, Assuan, Dakhla, Algier, Pretoria, Kairo, Tripolis, Timbuktu, Daressalam

CONNECTING FACTS

  1. Wie viele Jahre „Erfahrung Jugendarbeit“ habt ihr insgesamt in eurer Connecting Group ??



  2. Wie viele Gottesdienste habt ihr zusammengezählt schon besucht??



  3. Wie viele Gottesdienste habt ihr schon mit gestaltet??



  4. Wie viele Konfirmanden, Jugendliche und Mitarbeitende sind insgesamt in euren Gruppen hier??



  5. Wie ist das Durchschnittsalter (Jahre und Monate) eurer Connecting Group ??



  6. Wie viele Unterhosen / Slips / Tangas/ Schlüpfer habt ihr, alle zusammen, auf diesem EVENT dabei?



  7. Bildet ein Satz unter zur Hilfenahme aller eurer Initialen !! Beispiel: Sigi Inholte; Nobi Greiner; Evchen Nontschev = SINGEN IST NICHT GERADE EIN NARKOTIKUM !



  8. In wie vielen unterschiedlichen Ländern und Kontinenten seid ihr insgesamt schon gewesen ??

    Länder:

    Kontinente:


  9. Übersetzt das bitte in Buchstaben, es handelt sich um 7 Wörter : 9274286424352643566486654298886



  10. Frage: Wie viel Liter fasst das große Fass in der Brennerei? (Asien)



  11. Mit welchen Worten, und in welchem biblischen Buch ist die Schöpfung des Menschen beschrieben?



Michelangelo

Mal nach Zahl

Das Bild wird mit einem Raster überzogen, so dass für jede Gruppe ein oder mehrere Felder (= Steine) anfallen, bei diesem Beispiel sind es 105, doch es können z.B. auch nur 32 oder noch weniger sein. Jedes Feld steht dann für einen Stein. Je nach dem wie groß ihr die Steine wählt ergibt sich am Ende die Größe des Gesamtbildes (bei uns zwischen 2 x 3 und 3 x 5 Meter). Jede Gruppe erhält dann einen Ausdruck mit der Malanweisung für ihre(n) Stein(e). Die angemalten Steine haben wir dann auf einem festen ebenen Boden zusammengepuzzelt (und das per Kamera auf eine Leinwand übertragen), bzw. auf leicht schräg gestellten Spanplatten an einer Wand aufgerichtet.

Michelangelo Michelangelo

Autoren und Copyright:
Kai, Hardy, Günter und Teams aus TEN SING und dem CVJM-Westbund Wuppertal 2001 - 2006

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit