Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Geländespiel Kathedralenbau

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Eine Zusendung von Gregor I., welcher dieses Spiel zusammen mit einem Team der Leiterrunde für Messdiener entwickelt und mit großem Erfolg auch durchgeführt hat. Vielen Dank dem Einsender.

Geschichte

Wir befinden uns im Mittelalter, genauer gesagt in Norditalien. Durch ein schweres Erdbeben ist in Assisi u.a. Städten viel zerstört worden. Überall herrscht Not, in jeder Stadt fehlt es an Waren. Am schlimmsten jedoch sind die Kirchen und Klöster betroffen, die großteils zerstört wurden. Ihr (die Gruppen) seid die Mönche die solch ein Schicksal ereilt hat. Doch das ist jetzt die Gelegenheit für euch, durch den Bau einer neuen Kirche/Kathedrale berühmt zu werden.

Ziel des Spiels:

Baumaterial für eine neue Kathedrale erwerben und diese später bauen. Das Baumaterial besteht aus Schuhkartons, Pappe, Kleber, Wasserfarbe…etc.

Spieldauer:

ca. 2,5-3,5 Std.

Spielfeld:

Wald / Wiese, dass die Stadtherren etwas verdeckt sitzen können 1000-1500 qm. Auch in einem großen Haus (JH) mit vielen Räumen möglich

Spieleranzahl:

35-50 Kinder 9-15 Jahre Leitung: 10 Personen + evtl. 6 Gruppenleiter (je nach Alter der TN)

Städte

6 Städte (z.B.: Chiusi, Foligno, Assisi, Fabriano, Perugia, Arezzo), alle wollen unterschiedliche Waren haben / bzw. bieten an.

Waren:

Wolle, Kleidung, Brot, Farben, Schmuck, Kerzen. Die Stadtherren können ihre Waren willkürlich verkaufen, was den Handel zwischen den Gruppen verstärken könnte, weil die Gruppen Waren doppelt kaufen. Pro Stadtbesuch ist immer nur ein Kauf möglich! Jede angebotene Ware ist pro Händler je 3mal vorhanden
Variante: die Händler verkaufen immer nur eine best. Ware pro Zeitzone.

  • Stadtherr 1: braucht Wolle
    bietet Kleidung, Brot, Kerzen
  • Stadtherr 2: braucht Brot
    bietet Schmuck, Farben, Kleidung
  • Stadtherr 3: braucht Schmuck
    bietet Kleidung, Farben, Wolle
  • Stadtherr 4: braucht Farben
    bietet Wolle, Kerzen, Schmuck
  • Stadtherr 5: braucht Kleidung
    bietet Kerzen, Wolle, Brot
  • Stadtherr 6: braucht Kerzen
    bietet Farben, Brot, Schmuck

Welcher Stadtherr welche Ware braucht, erfahren die Gruppen nur durch das Lösen von Rätseln. Das Lösungswort sollte nicht die zu suchende Ware, sondern eher eine Art „Passwort“ sein. Gesuchte Ware erfährt man (mit dem Passwort) beim Gaukler. Außerdem erteilen die Stadtherren keine Infos über ihr Angebot und die Preise schwanken ständig (siehe Zeitzonenliste unten)

Gaukler und Räuber

1-2 Gaukler / 1Räuber – wechseln ständig untereinander ihre Rollen (kleine Pappschildchen als „Ausweis“), immer nur 1 Räuber und nur 1-2 Gaukler gleichzeitig; sie sollten sich erst auf Verlangen der Gruppe zu erkennen geben und bewegen sich frei durchs Gelände

  • Gaukler

    • gibt den Gruppen Tipps (z.B.: Wo ist das Warenangebot zurzeit am Günstigsten? Oder: Welche Ware fehlt in Assisi?)
    • Jeder Tipp kostet 10 Taler, max. 2 Tipps pro Treffen
    • gibt den Gruppen die Lösungen zu den Passwörtern (eventuell günstiger oder kostenlos)
  • Räuber

    • spielt 3mal Schnick, Schnack, Schnuck. Gewinnt er: Ware (oder Geld) klauen. Verliert er: Gruppe ist entkommen
    • Räuber muss aufhören, sobald die erste Gruppe fertig ist.

1 Geldverleih

  • fester, zentrale Ort
  • öffnet erst nach 35 min.
  • Geldveleihbesuch ist alle 20 min. möglich
  • kleine Aufgaben wie z.B. Montagsmaler, 3-5min. Zeit. Pro erratenen Begriff 20 Taler

Spielverlauf:

Die Gruppen laufen von Stadt zu Stadt um herauszufinden, was dort fehlt, Waren einzukaufen oder Waren abzuliefern um Baumaterial zu bekommen. Sie können sich zwischendurch beim Geldverleih neues Geld besorgen oder mit anderen Gruppen Handel treiben. Wenn sie alles Baumaterial beisammen haben, kann der Bau beginnen. (Es sollte darauf geachtet werden, dass alle Gruppen das gleiche Material erwerben können und eine Mindestzeit (1/2 Std.) zum bauen bekommen) Wenn die Gruppe auf den Gaukler trifft, kann sie Informationen bekommen, beim Räuber kann sie Geld oder Waren verlieren. Am Ende werden die Kathedralen noch der Gesamtgruppe vorgestellt und bewertet.

Zeitzonen für Warenpreise

Minuntenangabe
vom Spielbeginn
Stadtherr
1 + 4
Stadtherr
2 + 5
Stadtherr
3 + 6
0:00 – 0:10 25T 25T 25T
0:10 – 0:35 10T 25T 50T
0:35 – 0:50 50T 40T 30T
0:50 – 1:20 70T 20T 25T
1:20 – 1:45 30T 55T 10T
1:45 – 2:10 45T 15T 35T
2:10 – 2:30 25T 25T 25T

Mögliche Begriffe für Montagsmaler

Tiger, Bibel, Elefant, Bücherregal, Computer, Weihrauch, Gardinenstange, Schaf, Blumenteppich, Waschmaschine, Zahnpasta, Werkzeugkasten, Lied, Vogel, Lampe, Straßenschild, McDonald, Wecker, Füller, Clown, Butter, Apfelschorle, Rasenmäher, Ostern, , Mathestunde, Starenkasten, Sonnenbrand Adventskalender, Schulhof, Fastenzeit, Großeltern, Kollekte/Klingelbeutel, Fischsuppe, Eiscafe, Biene Maja, Kanaldeckel, Dornröschen, Pflaumenkuchen.

Material:

  • Spielgeld
  • Je 9 Zettel mit einer Warenart
  • verschiedene Warenarten: Brot, Kerzen, Kleidung, Wolle, Schmuck, Farben
  • Pappe
  • Schuhkartons
  • Toilettenpapierrollen
  • Klebeband, Kleber…u.s.w.
  • „Ausweiskarten“ für Gaukler und Räuber

Die benötigten Materialien zum Bau der Kathedrale so verteilen, dass jeder Stadtherr ca. eine Materialart hat, aber für alle Gruppen die gleiche Menge, z.B.: für jede Gruppe 5 Bögen Pappe.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit