Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Schmugglerspiel 2

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Mannschaften:

Die Kinder werden am Anfang beliebig viele gleich große Mannschaften eingeteilt. Allerdings sollten mindestens vier Kinder zu einer Mannschaft gehören.

Gelände:

Am besten eignet sich ein dichter Wald. Das Spielgebiet sollte sich klar eingrenzen lassen und die zwei Hauptstationen des Spiels sollten am besten durch einen Weg verbunden sein und mindestens 150 Meter entfernt liegen.

Hauptstationen:

Das Spiel besitzt zwei Hauptstationen A und B. Die Kinder müssen Schmuggelware von A nach B transportieren. Bei Station A erhalten sie die Ware, bei B, sofern sie die Ware abliefern können, eine entsprechende Entlohnung (Geld).

Mitarbeiter:

Jeweils ein Mitarbeiter sitzt bei Station A bzw. B. Die anderen Mitarbeiter spielen die Grenzpolizei und patrouillieren durch das Spielgelände.

Schmuggelware:

Im Gegensatz zu dem Schmugglerspiel I sollte hier die Ware etwas größer sein. So eignen sich z.B. kleine Tüten die mit Mehl gefüllt sind oder auch einfach nur kleine Holzstücke, wie z.B. Brennholz. Dies hat den Grund, dass die Kinder die Schmuggelware nicht einfach verstecken können und die Polizisten sie leichter finden.

Ablauf:

  • Jeweils zwei Kinder von einer Mannschaft müssen zusammen laufen und erhalten als Startkapital ein Goldstück.

  • Die Schmugglerware kostet im ganzen Spiel konstant ein Goldstück.

  • Die Kinder versuchen die Schmuggelware von A nach B zu bringen.. Dabei müssen sie den Polizisten (Mitarbeiter) am besten aus dem Weg gehen.

  • Kommen die Kinder mit der Ware bei Station B an, so erhalten sie für die erste Schmuggelware zwei Goldstücke, für die zweite Schmuggelware vier und so weiter. Wobei sich das immer auf die Mannschaften bezieht. Das bedeutet, dass die ersten zwei von einer Mannschaft nur zwei Goldstücke erhalten, die zweiten von der gleichen Mannschaft schon vier und so weiter.

  • Werden die Kinder unterwegs von einem Polizisten gesehen, so müssen sie stehen bleiben und dürfen nicht abhauen. Allerdings darf sich kein Polizist in der unmittelbaren Nähe der Stationen aufhalten.

  • Der Polizist darf sie dann auf Schmuggelware untersuchen und diese, sofern er sie findet, abnehmen. Den Kindern bleibt allerdings die Möglichkeit den Polizisten zu bestehen, was sich im späteren Spielverlauf, wenn die Gruppen schon ein bisschen Geld haben, lohnt.

  • Versteckt ein Kind die Ware so gut, dass der Polizist sie nicht findet oder haben die Kinder keine Ware, weil sie sich gerade neue besorgen müssen, so dürfen sie einfach nach der Untersuchung weitergehen.

  • Die Polizisten sollten am Anfang des Spiels ein bisschen großzügiger sein, und gegebenenfalls so tun als würden sie die Gruppen nicht entdecken. Dies hat den Grund, dass das Spiel erst nach zwei oder drei Runden erst so richtig läuft und sich erst ab diesem Moment es sich lohnt eventuell einen Polizisten zu bestechen, anstatt sich die Schmuggelware abnehmen zu lassen und neue zu kaufen. Allerdings ist jede Gruppe die sich einfach auf dem Weg aufhält sofort zu bestrafen mit scharfen Kontrollen.

  • Nach einer im Voraus festgelegten Zeit endet das Spiel, z.B. durch einen Pfiff. Als idealer Spiellänge zeigten sich in der Praxis circa zwei bis drei Stunden.

Wertung:

Welche Mannschaft am Schluss am meisten Goldstücke besitzt, hat gewonnen. Wobei die Goldstücke der einzelnen Gruppen die zu einer Mannschaft gehören zusammen gezählt werden.

Achtung:

Zu beachten ist, dass bei vielen Kindern und den stark ansteigenden Preisen für Schmuggelware genügend Goldstücke vorhanden sind. Auch genügend Schmuggelware muss da sein. Eventuell sollte immer wieder ein Polizist einfach Schmuggelware wieder von A nach B bringen, dass B immer genügend hat.

Wie viel Geld im Einzelnen gebraucht wird, hängt von der Anzahl der Mannschaften, deren Größe (wie viel Gruppen hat jede Mannschaft) und von der Spieldauer ab. Eine ungefähre Zahl lässt sich deswegen von meiner Seite her nur schwer abschätzen.

Autor: Johannes Markus Drechsler

weitere Geländespiele

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit