Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Schuhspiele

Schuhspiele sind seit der bekannten Schuhattacke auf Ex-Präsident Bush ja ein bekannter Sport geworden. Zahlreiche Online-Spiele gibt es inzwischen. Warum nicht mit Schuhen einen Spielabend gestalten? Es muss ja nicht gleich eine Schuhattacke auf irgendjemand sein, sondern es reicht ja auch das bekannte Büchsenschießen mit einem Schuh zu veranstalten.

Ebenso wie viele andere ganz alltägliche Gegenstände eignen sich Schuhe auch sehr gut, um damit lustige und abwechslungsreiche Spiele durchzuführen. Der Vorteil bei den Schuhspielen ist, dass die Teilnehmer quasi das Spielmaterial gleich mitbringen. Oder wer keine hat: Schuhe auch für Spiele gibt es im Schuhe Online Shop. Wer es bequem mag, der kann seine Schuhe heutzutage in vielen online Shops kaufen zum Beispiel im Tamaris Online Shop Das bedeutet: der Spielleiter muss sich nicht darum kümmern, zunächst die notwendigen Materialien bereitzuhalten. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn z. B. auf Jugendfreizeiten etc. keine großen Mengen an Spielmaterialien mitgeführt werden können.

Schuhspiele: Schuhhockey im Gruppenraum
Schuhspiele: Schuhhockey im Gruppenraum
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Was lässt sich nun mit Schuhen alles veranstalten?

Schuhe und insbesondere Schnürsenkel sind prädestiniert dafür, motorische Fähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen zu trainieren. Man könnte beispielsweise einen Wettbewerb starten, bei dem der gewinnt, der sich seine Schuhe am schnellsten zubinden kann. Viele Kinder haben sogar in fortgeschrittenem Alter damit noch Probleme.

Auch die Teamfähigkeit und der Gruppenzusammenhalt kann durch Schuhspiele gestärkt werden. So können beispielsweise die Schnürsenkel aller Schuhe einer Mannschaft miteinander verknotet werden, woraufhin diese bestimmte Aufgaben ausführen muss. Das geht natürlich nur dann gut, wenn sich die Gruppe untereinander möglichst blind versteht und an einem Strang zieht.

Sport mit Schuhen

Damit auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz kommt: unter Verwendung von Schuhen lassen sich auch körperliche Leistungen abfordern, z. B. dann, wenn man einen Schuhweitwurf veranstaltet. Dazu werden jeweils relativ gleich schwere Schuhe von verschiedenen Teilnehmern geworfen, wer es am weitesten schafft, der gewinnt.

An der Vielseitigkeit von Schuhen gibt es also nichts zu meckern, man muss nur die richtigen Ideen haben. Der Gruppenleiter sollte aber darauf achten, dass keine zu große Verletzungsgefahr gegeben ist, wie es bei manchen Schuhspielen der Fall ist, wenn zum Beispiel Schnürsenkel aneinander geknotet werden.

  1. Schuhe binden

    2 Kandidaten binden sich gegenseitig die Schuhe. Die Zeit wird gestoppt.

  2. Schuhe binden nur mit einer Hand

    2 Kandidaten die nebeneinander sitzen binden gemeinsam ein Paar Schuhe. Jeder darf nur eine Hand zu Hilfe nehmen. Die Zeit wird gestoppt.

  3. Schuhschlange

    Alle Mitspieler stellen alle Schuhe hintereinander auf und bilden eine lange Schlange. Die Gruppe mit den größten Quadratlatschen gewinnt.

  1. Schuhwerfen (Büchsenschießen)

    Und nun die Abwandlung zur Bushattacke: Ein Schuh wird auf eine Büchsenpyramide geworfen. Für jede vom Tisch gefallene Büchse gibt es einen Punkt.

  2. Zielwerfen

    Auch noch wichtig für eine Schuhattacke: Der Schuh muss auch dort landen, wo er landen soll. Wir üben das indem wir unsere Schuhe möglichst treffsicher in ein Ziel werfen.

  3. Schuhweitwurf

    Und nicht zu letzt zu vergessen: Wer kommt schon so nah an sein Zielobjekt heran? Da ist es gut, wenn man den Schuh aus möglichst großer Entfernung werfen kann. Wer kann den Schuh am weitesten werfen?

  4. Schuhhockey im Gruppenraum oder auf der Wiese

    Hey, das Spiel ist auch uralt. Hockeyschläger sind teuer, hat auch nicht jede Gruppe. Die nötige Anzahl an Klobürsten für ein zünftiges Klobürstenhockey, oder die nötige Anzahl an Fliegenbatschern hast du vielleicht auch nicht gerade parat, aber sicherlich haben Deine Gruppenmitglieder alle Schuhe an. Dann dienen die Schuhe als Hockeyschläger und ein kleiner Softball oder Tennisball als Puck. Und schon kann ein Schuhhockeyspiel im Gruppenraum veranstaltet werden. Die Schuhe sollte allerdings schon eine stabile Sohle haben. Mit einfachen Mokassins der Indianer ohne eine harte Ledersohle klappt das nicht so. Aber zum Glück sind die heutigen Mokassins etwas stabiler - und vor allem bequem.

  5. Schnürsenkelverbundenheit

    Immer 2 Kandidaten bilden ein Team und werden mit den Schnürsenkeln zusammengebunden. Das 2er Team hat nun einen Hindernislauf zu absolvieren. Achtung: die Schnürsenkel könnten reißen und sind anschließend kaputt. Stattdessen tut’s auch eine dünne Zeltschnur.

  6. Schuhe sortieren

    Alle Mitspieler werfen ihre Schuhe auf einen Haufen. Anschließend werden die Schuhe sortiert und zugeordnet. Die Zeit kann gestoppt werden.

  7. Schuh zuwerfen

    Alle Mitspieler werfen ihre Schuhe auf einen Haufen. Der Gruppenleiter wirft jedem nun irgendwelche 2 unterschiedliche Schuhe zu. Die gefangenen Schuhe müssen nun den jeweiligen Eigentümern gebracht werden.

  8. Fuchsen

    Und wieder fuchsen. Aus einer Entfernung von 5-10 Metern werden Schuhe möglichst nah an eine Wand (oder Ziel) geworfen oder gekickt. Wer am nächsten zum Ziel (zur Wand) liegt bekommt einen Punkt. Wer hat nach 5-10 Runden die meisten Punkte gesammelt?

  9. Schuhe riechen und richtig zuordnen

    Einem Kandidaten werden die Augen verbunden. 5 Paar Schuhe muss er nun mit verbundenen Augen dem jeweiligen Eigentümer zuordnen. Er darf nur tasten und riechen. Stimmt der Schuhgeruch mit dem Geruch der Socken überein könnte das ein Treffer sein.

  10. Springerstiefel Joe

    Alle Kinder bilden einen Haufen. Das unterste Kind ist automatisch Springerstiefel Joe. Seine Aufgabe ist es sich aus dem Haufen herauszulösen. Die anderen Kinder versuchen seine Stiefel auszuziehen. Wenn dieses erfolgt ist hat Springerstiefel Joe verloren.

  11. Dem Stuhl Schuhe anziehen

    Alle Kinder ziehen ihre Schuhe aus und setzen sich dann in einen Kreis. Zwei Stühle stehen in der Kreismitte und die Schuhe werden drum herum verteilt. Zwei Kindern werden jetzt die Augen verbunden und sie müssen so schnell wie möglich versuchen ihrem Stuhl 4 Schuhe (für jedes Bein eins) anzuziehen und sich dann auf den Stuhl zu setzen. Der Schnellste gewinnt.
    Ein Beitrag von Helena H.

  12. Erkenne den Schuh

    Eine Person verlässt den Raum. Alle anderen ziehen ihre Schuhe aus stellen sie in die Mitte des Raumes. Die Person von draußen wird herein geholt. Jetzt muss die Person in 30-60 Sekunden die Schuhe unter die Stühle der Person stellen, die sie vermutet von der die Schuhe sind. Am Ende wird gezählt dann wird es wiederholt der der am Ende die meisten Schuhe erkannt hat ist ein Wahrer-Schuh-Merker! (Es muss immer ein Paar unter dem Stuhl stehen)

  13. Wem gehört das Pfand

    Die Schuhe der Kinder werden alle unter einem Tuch versteckt. Der Spielleiter zieht einen Schuh und fragt: „Wem gehört das Pfand in meiner Hand? Was soll damit geschehen?“

    Der Besitzer muss sich nun melden und die gestellte Aufgabe (z.B. auf einem Bein zur Wand und wieder zurück hüpfen) erfüllen und erhält so seinen Schuh wieder zurück.

  14. Schuh vertauschen

    Einer geht raus. Einer oder mehrere ziehen einen oder beide Schuhe aus und tauschen diese untereinander. Kann der Kandidat alle vertauschten Schuhe entdecken?


Du kennst noch weitere Spiele mit Schuhen?

Titel der Spielidee:

Spielbeschreibung:

Name und e-mail Adresse (freiwillig):

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit