Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Nacht-Geländespiel

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Dieses Geländespiel wurde von www.cham.jublazug.ch zugesandt und uns zur Verfügung gestellt. Bei diesem Nachtspiel stehen folgende Ziele im Vordergrund:

  • Fairplay, Gewaltlos, Ritterlich, ehrenvoll
  • Teamarbeit (Zusammen Feuer Löschen, Fragen lösen, Taktik)

Verteilung der Lager

Spielablauf

  1. Jede der Fünf Gruppen (A bis E) mit je 6 Teilnehmern steckt sich mit Markierungsband (Trassband) ihr ca. 4x4m grosses Königreich ab und baut in der Mitte eine Feuerstelle mit einem funktionsfähigem Feuer, welches aber noch nicht entzündet wird. Hierfür hat die Gruppe 15 Minuten Zeit.
    (Benötigtes Material: Zündhölzer, Markierungsband, Wasserbecher)
  2. Danach treffen sich alle im Basiscamp und das Spiel wird erklärt! (Dauer ca. 10 Minuten)
    Erklärungen:
    • Die TN versuchen zuerst bei den n Gutscheine für Wasser oder Zündhölzchen zu ergattern indem sie die von den Händler gestellten Fragen oder Aufgaben beantwortet bzw. erfüllen. (Der Händler verabreicht Gutscheine per zufälliges Ziehen aus seinem Gutscheinstapel). Die Händler bewegen sich innerhalb des hellblauen Kreises.
    • Diese Gutscheine können dann im Basiscamp eingelöst werden.
    • Mit den Zündhölzchen muss der TN versuchen, in einem gegnerischen Königreich Feuer zu legen (Bzw. Das Feuer zu entzünden). Wenn trotz heftigen „Schlachten“ keine brennenden Burgen erzeugt werden können, wird eine neue Technologie entdeckt: Zeitungspapier: Das wird dann mit den Zündhölzern verabreicht.
    • Mit dem Wasser und sonst auf keine Weise muss man diesen Burgbrand verhindern. Die Wasserträger dürfen aber im Neutralen bereich geschubst werden.
    • Das Ziel ist es sein eigenes Feuer (Burg) mit Wasser zu verteidigen und währendem die anderen Burgen in Brand zu setzen und sie so zur Kapitulation zu zwingen. Sieger ist die Gruppe die am meisten Burgen in Brand setzt und seine eigene Burg möglichst standhaft verteidigt.
    • Bei denn Gruppen wo das Feuer (die Burg) in Brand gesetzt wurde scheiden aus. Die einzelnen Personen dieser Gruppe werden dann von den Händlern an die noch Standhaften Fürsten (Gruppen die noch im Spiel sind) verkauft, indem die TN Fragen beantworten, Aufgaben erfüllen, oder gegen Gutscheine Tauschen.
  3. Start des eigentlichen Spiels. Die Dauer des Spiels ist ca. 1 Stunde.
  4. Das Spiel ist dann zu Ende, wenn alle Feuer ausser eines entfacht werden konnte. Gewonnen hat die Gruppe, die noch kein Feuer in ihrem Königreich haben und am meisten Feuer entzünden konnten.

Hinweise zur Organisation und Aufgaben der BetreuerInnen:

  • ungefährliches Gelände/Waldstück suchen und Grenzen setzen ( 500x500m)
    (Feuerstellen müssen absolut sicher sein, so dass kein Flächenbrand entstehen kann. Im Wald bzw. Gelände dürfen keine sonstigen Wasserstellen oder Quellen vorhanden sein. Die einzigste Wasserquelle liegt im Basiscamp und ist von allen Lagern gleichweit/gleich schnell zu erreichen. Oder sofern mehrere Quellen vorhanden, dann muss jede Mannschaft die gleiche Chance haben eine Quelle in der gleichen Zeit zu erreichen.
  • Notfallkoffer/Verbandskoffer im Basislager bereithalten
  • Fragekärtchen für die Händler
  • Zündhölzer-, Wasser- und Jokerkärtchen
  • Händler: Gutscheine in den Umlaufbringen (Wie oben bereits beschrieben)
  • Basisposten: Gutscheine gegen richtige Materialien eintauschen, Verwaltung des Notfallkoffer
  • Schiedsrichter: Schaut das nichts beschissen wird (Die Person die das ganze ein bisschen im Auge behält)

Steinzeit-Adventure Spiel: Ähnliches Spiel mit weniger "Funktionen" und es muss das Feuer (Lagerfeuer, oder Fackel) ausgemacht werden

weitere Geländespiele

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit