Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne Zustimmung der Urheber nicht erlaubt.

Spielabend mit Kindern von 5-15 Jahren

Anschleichen
Anschleichen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Erst kürzlich führte ich einen Spielabend für Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren durch. Normalerweise plant man einen Spielabend für Kinder im selben Alter, aber dieser Spielabend war eine Herausforderung, weil es so eine Art „Kinderbetreuung“ war. Ich wusste nicht welches Alter letztendlich teilnimmt, noch wusste ich wieviel „Spielerfahrung“ die Kinder haben bzw. ob es 5 oder 10 Kinder sein werden.

Trotzdem nahm ich meine Spielekiste mit und wählte im Vorfeld schon ein paar kreative Spiele aus, die ich je nachdem welche Kinder kommen dann auch durchführen wollte. So war ich gut mit einigen Spielideen vorbereitet.

Kerzenspiel
Kerzenspiel
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Diese Spiele habe ich dann durchgeführt

Kinderspiel mit Luftballon
Kinderspiel mit Luftballon
©: www.praxis-jugendarbeit.de

  • Klopapiermumie: es wurden 2 Gruppen gebildet. Jede Gruppe musste mit einer Klopapierrolle eine Person so einwickeln, so dass wenig möglich von der Person im Anschluss zu sehen war.

  • Decke wenden: die ganze Gruppe musste auf einer Decke stehen. Dabei sollte anschließend die Decke gewendet werden – allerdings ohne dass ein Gruppenmitglied von der Decke treten darf.

  • Decke stehen und kleiner falten: die Decke stellte die Eisscholle dar. Dabei musste die Gruppe die Eisscholle immer weiter zusammenfalten. Wie oft konnte die Decke zusammengefaltet werden ohne dass jemand „ins Wasser“ gefallen ist? Alle mussten sich gegenseitig helfen, so dass niemand Über Board ging.

  • Chef – Vize: da bekannte Konzentrationsspiel. Und wieder zeigte sich, dass Erwachsene Mitspieler nicht immer die beste Konzentration hatten.

  • Luftballon hinter gegnerische Linie: die Gruppe wurde geteilt und saß sich gegenüber. Ein Luftballon musste so hinter die gegnerische Linie geschlagen werden.

  • Anschleichen und Schlüssel wegnehmen: einer Person wurden die Augen verbunden und nahm auf einem Stuhl Platz. Unter den Stuhl wurde ein Schlüsselbund gelegt. Es wurde eine Person bestimmt, welche sich an den Stuhl anschleichen sollte um den Schlüssel unbemerkt unter dem Stuhl wegzunehmen. Der Blinde Bewacher versuchte durch Abschlagen das sich anschleichende Kind daran zu hindern.

  • Luftballon sitzen und platzen lassen: ein Luftballon wurde aufgepustet. Ein Freiwilliger durfte sich daraufsetzen und versuchte den Luftballon zu Platzen zu bringen.

  • Luftballon zwischen Personen klemmen: 2 Personen bekamen einen Luftballon zwischen sich geklemmt und musste eine Strecke durch den Gruppenraum laufen ohne dass der Ballon herunterfällt.

  • Kerzen mit Korken löschen: es traten immer 4 Kinder gegeneinander an. Ein Korken wurde mit einem Bindfaden am hinteren Hosenbund in Höhe der Kniekehle aufgehängt. Auf Kommando ging nun jedes Kind in die Hocke um eine darunter befindliche brennende Kerze mit dem Korken auszumachen.

  • Klopapierschlange: jedes Kind bekam ein Klopapierblatt und musste daraus eine so lang wie mögliche Papierschlange reißen.

Spielbeobachtungen

Kinderspiele - Kinderbetreuung
Fetzige Kinderspiele die immer gut ankommen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Schlüssel klauen: Die kleinsten waren am schnellsten beim Schlüssel klauen.

Chef – Vize: war etwas schwierig für die Kleinsten, was aber deren Spaß nicht trübte.

Klopapiermumie: Ideal um die Kleinsten einzupacken.

Luftballon zum Platzen bringen: hier sind die ältere Kids im Vorteil, weil die mehr Power mit sich bringen.

Decke kleiner machen: die kleinsten konnten auf die Schulter genommen werden. Ein gutes Spiel für die Zusammenarbeit.

Luftballon hinter gegnerische Linie: mischen von Kleinen und Großen ist empfehlenswert, ansonsten ist eine Spielflanke etwas unbesetzt.

Kerze mit Korken ausmachen: auch dieses Spiel war für die kleinsten Kinder kein großes Problem.

Klopapierschlange: auch dieses Spiel war für alle kein Problem. Aufgrund der etwas besseren Feinmotorik waren die Älteren natürlich etwas im Vorteil.

Alles in Allem: allen hat es großen Spaß gemacht, die jüngeren konnten von den älteren Kindern lernen. Jüngere Kids gehen unbedarft an die Spiele heran, die älteren Kids sind da etwas zurückhaltender - man könnte sich ja blamieren. Aber auch diese anfänglich „unsicheren“ Kids trauten sich nach einigen Spielrunden mitzumachen. Bei den ganzen Spielen kam es auch nicht aufs „Siegen“ an, sondern die Herausforderungen zu meistern und gemeinsam Spaß zu haben.

Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme