Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne Zustimmung der Urheber nicht erlaubt.

Vom Lernen, Loslassen und machen lassen…

Es kostet Mut und Überwindung das Kind loszulassen, es alleine laufen zu lassen – aber nur dadurch kann es Laufen lernen. Es gibt ja heute noch Eltern, die ihre 4-5 jährigen Kinder mit dem Buggy in den Kindergarten fahren. Wie sollen diese Kinder jemals Laufen lernen? Oder Ausdauer lernen? Das ist nun nur ein Bild, aber bezeichnend für manches Verhalten. Man meint es gut, aber man schadet dem Kind – mehr als man ahnt.

Sokrates: ...und ist der Schüler nicht wenigstens die Hälfte seines Weges alleine gegangen, so hat er nichts gelernt.

Jugendlichen etwas erklären und vermitteln
Jugendlichen etwas erklären und vermitteln
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Dieser weise Spruch von Sokrates beinhaltet eine Erkenntnis des Lernens. Es bringt nichts dem Kind, dem Schüler, dem Jugendlichen etwas zu vermitteln, wenn das Kind, der Schüler, der/die Jugendliche nicht die Chance bekommt es auch alleine auszuprobieren bzw. es ausprobieren zu müssen.

Das Gehörte in eigenen Erfahrungen umzusetzen auf das würde es ankommen. Es hilft nichts, wenn der Lehrer, die Eltern, die Betreuer(in) dem Kind versuchen etwas zu vermitteln und gleichzeitig dem Schüler, dem Kind, dem Jugendlichen alles abnehmen und ihm nicht die Chancen geben, oder es nicht ermuntern es selbst auszuprobieren, es selbst zu wagen.

Jugendliche einbinden und machen lassen
Jugendliche einbinden und machen lassen - fordern ist fördern
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Manches Kind (oder Jugendliche) traut sich viel zu wenig zu. Vielleicht weil man es nie hat machen lassen, vielleicht weil man zu oft kritisiert hat, oder einfach auch, weil die Erwachsenen Angst davor hatten, dass das Kind versagt, oder ihm etwas geschehen könnte. Manche Eltern behüten ihr Kind so sehr, dass sie das Kind zu einem unselbstständigen, ängstlichen und schwachem Teenager erziehen. Manche Eltern trauen ihren eigenen Kindern überhaupt nichts zu (vielleicht weil sie sich selbst nichts zutrauen?).

Was kann der Spruch von Sokrates für die Jugendarbeit bedeuten?

Jugendlichen etwas zutrauen
Jugendliche herausfordern und sich etwas zutrauen
©: www.praxis-jugendarbeit.de

  • Traue den Kids was zu
  • Lasse die Kids sich selbst ausprobieren und greife nur in Notsituationen ein
  • Beobachte und gebe Feedback, ohne zu kritisieren
  • Nimm den Kids nicht alles ab, sondern fordere sie – fordern heißt fördern
  • Schaffe Erfolgserlebnisse und spare nicht mit Lob
  • Ermutige die Kids zum Durchhalten, zum Weitermachen

Verwandte und passende Artikel zum Thema:

Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme Jugendthemen und Jugendprobleme