Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Anspiel zum apostolischen Glaubensbekenntnis

Kurzes Anspiel zum Glaubensbekenntnis, zugesendet von Marlies Gehrlein, Gemeindereferentin, die das Anspiel mit Kindern der 3. Klasse im Familiengottesdienst eingebracht hat.

Das Anspiel bezieht sich auf die Lesung 1 Kor 15,1-11. Es ist das älteste schriftlich erhaltene Glaubensbekenntnis des Apostels Paulus.

1. Kind: Hast du gehört, was vorher in dem Brief vom Apostel Paulus vorgelesen worden ist?
2. Kind: Na, ja, so viel konnte ich mir nicht merken, aber er hat was vom Evangelium gesagt.
3. Kind: Und vom Grund, auf dem wir stehen, hat er auch was geschrieben.
4. Kind: Und was ist der Grund und Boden auf dem wir stehen? Das ist ja wohl nicht der Mars, sondern die Erde!
5. Kind: Das ist ja logo, aber ich glaube, er hat gemeint, was der Grund für unseren Glauben ist.
6. Kind: Und was ist das?
5. Kind: Das hat er doch gesagt: Jesus ist für uns gestorben und ist begraben worden und am dritten Tag auferstanden und danach ist er vielen Leuten erschienen. Ganz zum Schluss dem Paulus.
4. Kind: Dafür hat der Paulus das aber auch als Erster aufgeschrieben.
3. Kind: Was der Paulus da aufgeschrieben hat, ist doch auch in dem langen Gebet, das wir in der Schule lernen mussten, drin.
2. Kind: Ah ja, im Glaubensbekenntnis.
1. Kind: Stimmt! Das ist wirklich lang, aber es steht auch alles drin, was wir über Jesus und Gott seinen Vater und den Heiligen Geist wissen.
2. Kind: Mein Opa hat mir erzählt, dass das Glaubensbekenntnis schon ziemlich alt ist und der uralte Kaiser Karl der Große das Gebet in seinem Gebiet weit verbreitet hat.
3. Kind: Ist euch auch aufgefallen, dass das Glaubensbekenntnis, fast wie das Kreuzzeichen geht, halt nur länger.
4. Kind: Das ist doch wieder sonnenklar. Das Kreuzzeichen erinnert uns doch an die Taufe.
5. Kind: Bei meinem kleinen Bruder Markus hat der Pfarrer das gesagt: Markus ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes.
6. Kind: Und am Schluss kommt immer das Amen. Was heißt das noch mal? Ich hab‘s schon wieder vergessen?
5. Kind: Soviel, wie „Alles klar“ oder „Damit bin ich einverstanden“; ganz genau heißt es : „So sei es!“
4. Kind: Da war doch noch so ein komisches Wort. Hat sich jemand von euch merken können was Apostolisch heißt?
3. Kind: Das ist doch einfach, weil es von den Aposteln kommt und schon ganz lange teilt man das Glaubensbekenntnis in zwölf Abschnitte ein.
2. Kind: Gibt es auch noch andere Glaubensbekenntnisse?
1. Kind: Ja, aber das eine Wort passt nicht in meinen Kopf. (Wort aufrollen und zeigen: Das nicäno-konstantinopolitanische Glaubensbekenntnis) Das ist zu kompliziert. Dafür kenne ich noch eine prima Abkürzung: Man kann zum Glaubensbekenntnis einfach nur „Credo“ sagen, so fängt es nämlich in Latein an.

Das apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde,

und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn,
unseren Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;

er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters,

von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige katholische (christliche) Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.

Amen.

Zugesendet von Marlies Gehrlein, Gemeindereferentin.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit