Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Keks-Anspiel

Person1: (man sieht wie sich Person1 eine Packung Kekse kauft, sich auf eine Bank (Bahnhof) setzt und dann eine christliche Zeitschrift liest, stellt Plastiktüte mit Keksen auf den Boden.)
Person2: (kommt auf Person1 zu) Entschuldigen Sie ist der Platz hier neben ihnen noch frei?
Person1: Aber natürlich setzen Sie sich ruhig. (liest wieder in der chr. Zeitung)
Person2: (nach einer Weile) Was lesen sie da eigentlich. Diese Zeitung kenne ich gar nicht.
Person1: Ja das ist eine christliche Zeitung. Hier steht gerade ein interessanter Artikel. Aufeinander zugehen. Ja wenn man erst mal über Probleme reden würde, würde sich viel Ärger erübrigen. Aber so sind die Leute heut die ohne Gott leben, immer gleich aufbrausen. Dabei könnte man erstmal über alles reden. Naja wir Christen sind den anderen ja in vielen Sachen ein Vorbild. (liest wieder in seiner Zeitung)
Person2: ( greift in ihren Plastikbeutel und holt die gleiche Packung Kekse heraus, die Person1 am Anfang gekauft hat. Öffnet Kekspackung und beißt genüsslich in einen Keks.)
Person1: (Schaut kurz auf, schaut wieder zurück auf die Zeitung, schaut wieder auf die Kekse, denkt es sind seine Kekse und nimmt sich laut räuspernd auch einen Keks und drückt ein Lachen heraus.)
Person2: (schaut kurz etwas verdutzt) Schmecken die Kekse, nicht? Könnten sie mal kurz auf meine Sachen aufpassen. Ich muss mal kurz telefonieren. (Geht)
Person1: (zu sich selber) Also was erlaubt der sich eigentlich. Isst hier mit einer Seelenruhe meine Kekse. (schiebt sich zwischendurch immer wieder Kekse rein) Der hätte ja wenigstens mal fragen können, dann hätte ich ihm bestimmt was abgegeben. Geht hier einfach an meine Sachen. So ein Frechheit. Das ist Diebstahl genau Diebstahl ist das. Mit kleinen Dingen fängts an.
Person2: (kommt wieder, sieht dass die Packung fast leer ist, nimmt sich lachend 2 Kekse.)
Person1: (entrüstet, nimmt sich 3 Kekse, schlingt sie runter und nimmt sich den nächsten Keks)
Person2: (nimmt sich wieder einen Keks)
Person1: (nimmt Kekspackung und setzt sich eine Bank weiter) Na jetzt wird der wohl merken das ich das sich so was einfach nicht gehört.
Person2: (Kommt kopfschüttelnd und nimmt sich den letzten Keks,geht wieder auf seine Bank zurück)


(Ausruf :alles einsteigen der Zug nach Hamburg fährt in wenigen Minuten ab)

Person1: (während des einsteigens, erbosst, zu Person2) Anzeigen sollte man sie. Also so was unverschämtes.
(im Zug)

Person1: (Immer noch aufgebracht) Das muss ich gleich mal meiner Frau erzählen. (sucht im Beutel nach Handy, sieht die Kekse)

(sprachlos, hält Kekse in den Händen) Nein das glaube ich nicht. Das gibts ja gar nicht. Und ich dachte. Das muss ich noch schnell wieder gut machen. (springt auf, will aus dem Zug)
Schaffner: Tut mir leid. Der Zug fährt jetzt ab. Sie können nicht mehr raus. (Pfeift)
Person1: (lässt sich auf ihren Platz fallen) Und was habe ich vorhin noch mit Christen sind ein Vorbild, und miteinander reden löst viele Probleme erzählt.


(Autor: Thomas Baberowski, www.praxis-jugendarbeit.de zur Verfügung gestellt im Dez.2003)

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit