Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Die grosse Mauer | Trennung von Gott

Diese Geschichte ist angelehnt an die Geschichten vom Buyubaum von Paul White.
Wir treffen auf eine große Mauer und überlegen wie wir auf die andere Seite kommen, bzw. was sich hinter dieser Mauer wohl verbergen kann. Wir nehmen verschiedene Anläufe und versuchen jeweils unter, über, drum rum zu graben, zu fahren, zu klettern, oder zu springen. Leider schlägt alles fehl. Wir schaffen es einfach nicht.

"Es muss doch einen Weg durch diese Mauer geben!"

Wie komme ich hinter diese Mauer? Ich habe eine Idee! Ich versuche mich durch die Mauer zu hauen

"Ich probiere es mal um die Mauer außen herum zu fahren!"

Na das war wohl nichts! Was gibt es noch für Möglichkeiten? Ich habs. Ich fahre außen herum! Mit dem Fahrrad geht es los. Die Mauer scheint unendlich lang zu sein. So ein Reinfall. Jetzt ist auch noch mein Fahrrad hin. So schaffe ich es auch nicht.

"Hm, vielleicht kann ich mit Anlauf drüber hinweg springen!"

Lass mal überlegen. Aaah, das müsste klappen. Ich hole einen langen Stab... nehme etwas Anlauf... und versuche als Stabhochspringer mich einfach über die Mauer zu werfen. sieht noch ganz gut aus.... Oh was ist das? Reicht wohl nicht! Absturz und Beule!

"So ich hab's! Ich grabe mich einfach unter der Mauer hindurch!"

Jetzt muss ich mich aber mal anstrengen und nochmal überlegen. Das wäre eine Idee. Ich versuche mal unter der Mauer hindurch zu graben. Ich hole eine Schaufel und fange an zu graben. Geht noch ganz gut. Ich habe noch Puste. .... Stunden später. Scheint aber eine tiefe Mauer zu sein. Erschöpft gebe ich auf. Geht denn gar nichts?

"Mist, hat auch nicht geklappt. Dann vielleicht mal mit drüber klettern probieren!"

Frisch erholt überlege ich mir was aufs Neue. Klar, das mit dem Stab war nicht so gut. Aber drüber klettern müsste funktionieren. Ich nehme ein langes Seil und fange mal an zu klettern. Ups, das Seil ist zu kurz. Macht nichts, ich schaffe das auch so. Denn schließlich bin ich ein guter Kletterer.

"ups, das Seil ist aus! Macht nix - ich schaff das auch so..."

Was ist den das? Schon wieder ein Hindernis! Oh, mein Rucksack. Oh und der Stein gibt auch nach. Hilfe, ich falle. Sanitäter eilen mir zu Hilfe. Von oben kommt noch was nach. Das wars wohl. Alles probiert - Nicht geschafft

Die Mauer stellt die Schuld und Sünde dar. Diese Mauer trennt uns von Gott. Es gibt keinen (Aus)Weg, um diese Schuld zu überwinden. Sie ist einfach zu groß, egal wie wir uns auch anstrengen, diese zu überwinden. Der einzigste Weg führt durch ein Tor - und dieses Tor heißt Jesus Christus. Wer dort nicht hindurchgeht, der wird sterben - so sagt es die Bibel. Wer meint, es anders probieren zu wollen, der kann es versuchen. Es wird scheitern. Kein anderer Weg als über und mit Jesus Christus führt zu Gott. Nur Jesus allein kann die Trennung und die Schuld wegnehmen. Eine einfache, aber prägnante Geschichte.

(Hinweis: diese Seite ausdrucken und die Bilder ausschneiden und mehrmals hochkopieren. Dann entsteht eine schöne Bildergeschichte.)

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit