Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

DER LICHTERZUG

NACHTSPIEL DER KJG ALTENFURT

Dies ist eine Zusendung der KJG Altenfurt. Der Spielablauf ist leider etwas unklar beschrieben, aber es geht im Prinzip darum dass jedes Team ihre (leuchtenden/nicht leuchtenden) Knicklichter ins Ziel trägt ohne unterwegs die Knicklichter durch einen Überfall einer anderen Gruppe zu verlieren. Bei Händlern kann noch ein Knicklicht hinzuerworben werden (entweder mit dem Wert 3 Punkte, oder nur mit dem Wert 1 Punkt), bei einem Räuber kann man hingegen seine 3-Punkte-Knicklichter verlieren, bzw. werden diese zu 1-Punkte-Knicklichtern.

Klingt alles etwas verwirrend aber egal: macht euch selber ein Bild und bestimmt notfalls eure eigenen Spielregeln.

Spielvorbereitung

Die Spielleiter teilen das Zeltlager in ca. 5 gleichgroße (Anzahl) und gleichstarke Teams. Bei knapp 60 Kindern macht das pro Team 12 Kinder. Auf dem vorgesehenen Spielfeld gibt es für jedes Team ein Startfeld und ein Zielfeld. Jedes Team erhält am Startfeld von Ihrem Leiter ein großes Knicklicht in einer von 5 verschiedenen Farben. Dieses Knicklicht ist für die gesamte Spieldauer beim agierenden Team (siehe Ablauf) dabei. Jedes Team geht mit einem Leiter zu dem vorgesehenen Startfeld.

Die Teams teilen sich selbstständig nochmals in 2 Gruppen auf (jeweils 6 Kinder). Des Weiteren bekommt der Leiter im Startfeld eine durchsichtige Box und eine Reservepackung mit ca. 50 Knicklichtern mit auf den Weg (D.h. 50 Knicklichter können durch 50x Laufen maximal transportiert werden). Im Zielort befindet sich ebenfalls ein Leiter, der in diesem Fall die Punkte notiert.

Spielablauf

Vom Startpunkt aus schickt jedes Team eine Gruppe los, das sogenannte agierende (aktive) Team, welches vom Gruppenleiter das Teamknicklicht als Erkennung und ein ungeknicktes Knicklicht in die dafür vorgesehene durchsichtige Box steckt. Als Box eignen sich hier offene Einmachgläser, die mit durchsichtiger Geschenkfolie verpackt sind. Das gibt einen tollen Effekt wenn es leuchtet.

Das Teamknicklicht als „Teamerkennungslicht“ wird an einem langen „Schamanenstock“ befestigt und geknickt. Das Teamknicklicht sind extra große Knicklichter mit Lasche zum Befestigen. Alle Farben bis auf Blau eigenen sich hier sehr gut, vor allem grün und gelb. Das gibt einen tollen Effekt, wenn man auf einer Lichtung nur die ziehenden Lichter sieht…

Ziel ist es, das ungeknickte Knicklicht vom Startfeld ins Zielfeld zu bringen.

[Modifikation: Um weitere Bonuspunkte im Zielpunkt sammeln zu können, liest der Gruppenleiter beim Startpunkt einige Zeilen einer Geschichte (oder Bibelverse) vor. Wird sich der jeweilige Abschnitt gemerkt und richtig am Zielpunkt vorgetragen, erhält die Gruppe neben den erfolgreich ins Ziel transportierte Knicklichter weitere Punkte. So werden auch die wartenden Kinder beschäftigt.]

Für das Erreichen des Zielfeldes mit dem ungeknickten Knicklicht erhält das Team 3 Punkte. Klingt vom Prinzip her relativ einfach, doch lauert die Gefahr auf dem Wege, also ist hier Vorsicht geboten. Denn klar ist, jedes Team will sein Knicklicht zum Zielort transportieren.

Treffen zwei Gruppen aufeinander

Wenn sich also die Gruppen treffen und einer von der Gruppe berührt wird, müssen alle vom Team stehen bleiben und alle 6 Kinder spielen gegeneinander Schere/Stein/Papier.

Das Gewinnerteam bekommt das Knicklicht des Verliererteams und darf mit diesem und dem eigenen Knicklicht weiter zum Zielfeld ziehen. Das Verliererteam kehrt zum Lager zurück um das andere Team loszuschicken und darf sich selbst ausruhen.

Gruppen können sich jederzeit gegenseitig überfallen, auch wenn sie keine Knicklichter bei sich tragen, doch aufgepasst, die nächste Gruppe kann erst dann loslaufen wenn die alte Gruppe zurückkommt.

Alternative klarere Spielregel: ohne Knicklicht in der Box darf kein Überfall ausgeführt werden.

Die Händler

Auf dem Spielfeld finden sich verteilt noch ein paar Händler. Die Händler fallen durch leuchtende Gegenstände auf oder durch hörbare musikalische Melodien / Instrumente. Die Gruppen können während Sie vom Startfeld zum Zielfeld laufen einen Händler pro Hinweg aufsuchen. Aber auch hier eine Regel: der Händler kann nur dann aufgesucht werden, wenn die Gruppe noch ein ungeknicktes Knicklicht in ihrer Box hat. Beim Händler wird ebenfalls Schere/Stein/Papier gespielt. Ein Kind gegen den Händler. Gewinnt der Händler wird das Knicklicht in der Box von der Gruppe geknickt und sie müssen nun mit dem leuchtenden Knicklicht in der durchsichtigen Box weiterziehen. Gewinnt die Gruppe, bekommen sie noch ein weiteres ungeknicktes Knicklicht in ihre Box. Zur Überprüfung, dass die Gruppe nur einen Händler anläuft, ist der Leiter im Zielfeld, welcher hier nachzählt.

Die Räuber

Natürlich darf bei dem guten Spiel der/die Räuber nicht fehlen. Sie können jederzeit eine Gruppe überfallen und zum Schere/Stein/Papier-Duell herausfordern. Hier kann leider nur die Gruppe verlieren, und zwar wird hier auch wie beim Händler das Knicklicht geknickt und die Gruppe kann weiterziehen. Klingt ein bisschen unfair ist aber halt so (außer ihr macht hier eine andere Spielregel).

Spieldauer:

Solange bis die Spielleiter Lust haben, bzw. eine festgelegte Zeit von 45 Minuten (je nach Spielfeldgröße)

Wertung:

Gewinner ist natürlich die Mannschaft, die die meisten Punkte gemacht haben.

Entwickelt von Stefan, Markus und Michi
Etwas modifiziert/umgeschrieben von praxis-jugendarbeit

Hier finden Sie weitere ausgearbeitete Programmideen

Auf Praxis-Jugendarbeit.de finden Sie über 3000 Spiele, hunderte von Programmideen - aufgrund der Größe sicherlich nicht alles auf einen Blick, aber trotzdem übersichtlich.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit