Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Wellness-Nachmittag

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Personen: > 10
Dauer: 60-90 Minuten
Materialaufwand: hoch
Alter: ab 10
Ort: drinnen
Jahreszeit: egal
Actionfaktor: niedrig
Material: Eimer mit Wasser, Handtücher, Matten oder Decken, Watte, Stäbe, Steine, Fußcreme, Decken oder Matten, Igelbälle, Gesichtsmaske, Schälchen, Pinsel, Spiegel, Küchenpapier, Waschlappen, Handtücher, Fantasiereise, Babyöl, Zucker
Ziel: Wellness - Erholung
Kurztext: Lasst es euch mal so richtig gut gehen und verwöhnt euch gegenseitig mit Massagen, Peelings und Gesichtsmasken.

Spiel- und Programmbeschreibung

Vorbereitung:

Den Raum zuvor schön gemütlich herrichten. Auf einem Tisch die gesamten benötigten Materialien ansprechend bereit legen. Duftkerzen anzünden, Decken oder Matten bereit legen. Im Hintergrund leise Entspannungsmusik laufen lassen.

Ablauf:

Einführung:

  • Brainstorming (Was ist Wellness, für was ist es gut, usw.)

Hauptteil:

  • Fußmassage
  • Igelballmassage
  • Gesichtsmaske
  • Fantasiereise
  • Hand-Peeling

Schluss:

  • Wellnessdrink

Einführung:

Wir beginnen unseren Wellness-Nachmittag mit einem Brainstorming.

Was ist Wellness? Was versteht ihr unter Entspannung? Für was ist Wellness / Entspannung gut? Was ist dabei wichtig um sich richtig entspannen zu können? Welche Entspannungsübungen kennt ihr? usw.

Hauptteil:

Immer zwei Kinder gehen zusammen und werden sich den ganzen Nachmittag gegenseitig massieren und verwöhnen.

Im Hintergrund läuft leise Entspannungsmusik.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Kinder während den einzelnen Übungen leise sind, damit sie die einzelnen Übungen bewusst war nehmen können.

Der Leiter sollte sich eher im Hintergrund halten und die Kids einfach mal ausprobieren lassen. Nur wenn jemand gar nicht zu Recht kommt oder nicht weiß, wie er massieren soll, können Hilfestellungen gegeben werden.

Fußmassage:

Material:

  • Eimer mit Wasser
  • Handtücher
  • Matten oder Decken
  • Watte
  • Stäbe
  • Steine
  • Fußcreme

Zu Beginn nimmt jedes Kind ein kleines Fußbad. Zu dem Wasser kann evtl. ein Duftöl gegeben werden. Die Füße werden kurz gewaschen und abgetrocknet und das nächste Kind ist an der Reihe.

Danach gehen jeweils immer zwei Kinder zusammen und massieren sich gegenseitig die Füße. Dabei stehen ihnen Watte, Stäbchen und Steine zur Verfügung. Sie können jedoch auch nur mit den Händen und einer Fußcreme massieren. Nach ca. 5-10 Min. werden die Rollen gewechselt.

Igelballmassage:

Material:

  • Decken oder Matten
  • Igelbälle

Die Kinder legen sich auf den Bauch und schließen evtl. die Augen. Der Partner massiert vorsichtig mit einem Igelball Rücken, Arme und Beine. Nach ca. 5 Min. wird gewechselt.

Gesichtsmaske:

Material:

  • Gesichtsmaske
  • Schälchen
  • Pinsel
  • Spiegel
  • Küchenpapier
  • Waschlappen
  • Handtücher
  • Fantasiereise

Entweder werden fertige Gesichtsmasken gekauft oder ihr macht euch eure eigenen Masken. Es gibt ganz einfache Rezepte. Ich habe hier mal zwei tolle Masken beschrieben.

Gurkenmaske:

2 TL Magerquark
1 TL Zitronensaft
¼ grüne Salatgurke
Die Gurke schälen und mit Hilfe eines Teelöffels die Kerne entfernen. Das Gurkenfleisch in Stücke schneiden und pürieren. Alle Zutaten mischen, so dass man eine homogene Masse erhält.

Honigmaske:

2 EL Honig
2 EL Magerquark
1 TL Olivenöl
Den Honig erwärmen (oder flüssigen Honig verwenden) und mit dem Magerquark und dem Olivenöl verrühren.

Die Kinder tragen sich gegenseitig die Masken mit einem Pinsel auf das Gesicht, legen sich entspannt auf eine Matte oder Decke und lassen die Maske einige Minuten einziehen. Während dieser Zeit kann super eine Fantasiereise vorgelesen werden.

z.B.

Fantasiereise – Dein Garten

Leg dich entspannt hin, schließ die Augen und atme tief ein und aus.

Stell dir vor, du bist auf einem schönen Weg in die Natur. Du hast Lust, dem Weg zu folgen und gelangst aneine schöne Gartentür, die im Sonnenschein mit all den Blumen, die sie umranken, wunderbar und geheimnisvoll glitzert. Du bekommst Lust, die kleine Tür zu öffnen und zu deinem Erstaunen stellst du fest, dass hier ein Schild befestigt ist, auf dem dein Name steht. Ja, das ist dein Garten. Darin finden sich Blumen in all deinen Lieblingsfarben, Schmetterlinge und eine große grüne Wiese.

Und dort, das Plätschern, es kommt von einem zierlichen Springbrunnen, der in der Mitte des Gartens steht. Über ihm funkelt im Sonnenlicht ein Regenbogen.

Du gehst weiter und lauschst den Vogelstimmen, die hier überall zu hören sind und du nimmst den Duft der Blüten wahr, die dich stark an deinen Lieblingsduft erinnern. Du siehst dich genau um und entdeckst all die schönen Dinge, die du schon immer gerne in deinem Garten haben wolltest….

Und dann siehst du einen großen, wunderschönen Baum mit vielen Zweigen. Der Baum bietet dir Schatten. An seinen Zweigen ist eine Hängematte befestigt. Du legst dich hinein und lässt dich leicht vom Wind hin und her schaukeln.

Du genießt die Ruhe, spürst den Wind auf deiner Haut, hörst den Vögeln zu und vielleicht fliegt sogar ein Schmetterling an dir vorbei. Du bleibst noch einige Minuten in der Hängematte liegen. Dann bekommst du Lust, noch ein wenig in dem Brunnen zu planschen und dich abzuspülen.

Das kühle Wasser tut gut und du nimmst zum Schluss noch eine Schluck aus dem Brunnen bevor du wieder durch die kleine Pforte zurück gehst und den Garten verlässt. Du gehst den Weg entlang und kommst wieder hier her zurück.

Du liegst wieder in unserem Jungscharraum, atmest tief ein und aus, bewegst langsam deine Füße, deine Beine, die Arme und Finger und öffnest die Augen.

Nach der Fantasiereise waschen sich die Kinder die Maske mit lauwarmem Wasser ab.

Hand-Peeling:

Material:

  • Babyöl
  • Zucker

Bei dieser Übung Ringe bitte abnehmen. Danach bekommt jedes Kind einen Teelöffel Zucker auf die Innenseite der Hände. Anschließend 3 Tropfen Babyöl. Nun müssen die Kids ihre Hände reiben, als würden sie ihre Hände waschen. Am Anfang kann sich das ungewohnt anfühlen, aber der Zucker ist ein super Peeling und das Öl macht die Hände „Babyweich“. Nach ca. 1-2 Min. werden die Hände gewaschen und nur ganz leicht abgetupft.

Schluss:

Nach diesen Übungen darf am Ende natürlich ein Wellnessdrink nicht fehlen. Trinkt gemeinsam einen selbst gepresst O-Saft oder mixt einen leckeren Cocktail. Viel Spaß beim Ausprobieren

Autor: Ein Beitrag von Sarah S., getestet in ihrer Mädchenjungschar

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit