Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

„Der Mann im Mond“

(Ein Lagerabendprogramm für draußen)

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Wir befinden uns im Jahre 2267 auf einer Raumstation inmitten der Sonne. (Gestaltung des Aufenthaltsraumes: silberne Alufolie, Spiegel, Schwarzlicht, schlechter Techno- und weltallbezogene Musik läuft „Völlig losgelöst...“, die Leiter sind dementsprechend verkleidet.)

Die Kinder sollen im Auftrag des Manns im Mond von Planet zu Planet fliegen um deren positive Eigenschaften zu sammeln. Hin und wieder kann das TRaumschiff in Turbulenzen geraten! ;)

  1. Chef der Raumstation

    Ansprache des Chefs der Raumstation (erklärt die Situation, Befindungsort, wer die Kids sind ? Astronauten aus versch. Nationen auf der Raumstation XY, was in letzter Zeit passiert ist usw.)

    Evtl. Fernsehansprache von dem WWSA-Boss, In etwa:
    „Die moderne Wissenschaft gibt sich alle Mühe, die Rätsel der Natur restlos zu lösen – und sie hat es auch schon fast geschafft. Die erde und alles, was auf ihr kreucht und fleugt (hihi), wurden von allen Seiten gründlich durchforscht; wir steigen in die Tiefen des Meeres und hoch in die Luft, und die letzten weißen Flecken sind längst von der Landkarte verschwunden. Doch groß sind die Geheimnisse, die noch der endgültigen Entschleierung harren, und sie liegen seltsamerweise im Allerkleinsten und im Allergrößten: im Atom und im Weltall. Doch wir kommen den Lösungen der Rätsel immer näher (streckt den Arm durch die Mattscheibe). Dank Ihnen, meine Herren von der Raumstation „Sun 62“. Sie treiben durch ihre internationale Forschungsarbeit bei der WWSA (world wide space agency) die Wissenschaft voran, und dafür möchte ich Ihnen danken. Bravo!“

  2. Ankündigung Mann im Mond

    Ankündigung des Mannes im Mond „Großgrundbesitzer im Weltall, blabla“, dann kommt dieser rein, mit dem Prinzenlied „Mann im Mond“ (Refrain wird angespielt)

    Dem Mann im Mond ist sein Trabant zu klein, er möchte einen richtigen Planeten. Wie er diesen erschaffen kann, hat er sich im Laufe der Jahrtausende ausgedacht. Dieser Plan soll der beste von allen werden. Daher sollen die Kids in Gruppen (Nationen) die positiven Eigenschaften der anderen Planeten an Stationen erwerben. Der Preis, die Milchstraße (Milky Ways), geht an die Gruppe mit der besten Planeten-Kombination (=die meisten Eigenschaften gesammelt).

    -Gruppeneinteilung: 9 Gruppen, ca. 5-6 Kinder (China 1+2, USA 1+2, Russland 1+2, Brasilien, Europa, Indien)

    Raumschiffformation erklären! (Polonaise, die Arme vorne spitz zusammen)

  3. Die Planeten

    Die Planeten (=Leiter) kreisen in der richtigen Reihenfolge um das Haus und drehen sich auch noch möglichst um sich selbst =D. Jeder Planet sagt seinem Charakter entsprechend immer seinen Namen (z.B. Mars (kriegerisch) „MAAAARS!“) Die Kinder kommen zu den Stationen und machen eine Aufgabe, um eine Eigenschaft zu bekommen. Die Kinder müssen nicht zu allen Stationen können jedoch zu jeder Station nur einmal!!!

  4. Die Zentrale

    Im Aufenthaltsraum halten sich immer mindestens 3 Leiter (Theoretisch auch mehr) (Bully &Co. aus „Traumschiff Surprise“) auf, die sich um Musik etc. kümmern. Die Gruppen müssen sich draußen anstellen, und werden immer reingerufen, wenn wieder ein Leiter frei ist. Je nach dem, was die Gruppe braucht, genügen 1-2 Leiter. Was sie da noch so machen müssen, wird in Punkt 5 erklärt.

    Vor dem Aufenthaltsraum ist eine Verteilsstation, hier bekommen die Gruppen gesagt wo sie als nächstes hingehen sollen bzw. welcher Planet gerade frei ist.

  1. sonstige skurrile Objekte

    Personen, die auf dem Spielfeld umherstreifen, nach dem Rechten sehen und auch ein bisschen Quatsch machen:

    • mind. 2 Außerirdische = die Weltraumpolizei:

      Sie bestraft die Kinder für ihre Vergehen, indem sie sie für ca. 5-10 min. inhaftiert (je nach Andrang), im Aufenthaltsraum, wo sie sich auf eines der Weltraumlieder einen Tanz überlegen müssen oder freestylen. Vergehen sind: nicht in Raumschiffformation zu fliegen (der Größe nach geordnet, der Größte hinten, der Kleinste hält die Arme vorne spitz zusammen), usw. Die Weltraumpolizei darf sich die Vergehen ruhig ausdenken! ;)

    • 1-2 Asteroiden:

      können in die Gruppen reinkrachen, wodurch das Raumschiff beschädigt wird. Dann müssen die Kinder in den Aufenthaltsraum und Aerobic-Übungen etc. (auch Liegestützen etc.) machen, um das Raumschiff wieder zu reparieren (in Raumschiffformation, versteht sich). Die Leiter schrauben indes an ihnen herum, usw.

    • ein schwarzes Loch:

      wirbelt um das Raumschiff und schließt es ein. Dann philosophiert es s lang mit ihnen, bis sie genug haben. (Es sollte sie aber nicht länger als 5 min. aufhalten, da sonst das System durcheinander gerät.) Dann nimmt es ein Kind nach dem anderen und dreht sich mit ihm, dann lässt es los. (nicht zu stürmisch!) Die Kinder müssen schnell wieder zusammenfinden und abhauen, bevor sie abermals eingesogen werden.

      Mögliches Gelaber des schwarzen Lochs:
      „Wenn die Pracht des Sonnenuntergangs erloschen ist und der Abendstern aufstrahlt, oder wenn der Hundsstern über dem Winterland funkelt, oder die Lichtschleier der Milchstraße Sommernächte überwölben, oder Mondeshelle die Täler beglänzt, - dann hebt solcher Anblick in der befriedeten Stille des Abends über das Kleinliche und Niedere hinaus, mit dem uns die Alltäglichkeit überhäufen will.“

      „Treu wandelt das Gestirn und offenbart das Dauernde. Mond und Sterne irren nicht von ihrem Pfad. Ewig fern dem engen Zirkel unserer Nöte und Wünsche, verkündigen sie uns höchste Einheit von Welt und Geschehen, flößen sie uns Vertrauen ein in tragendes und schirmendes Gesetz. Denn so unerschöpflich reich der Himmel des Astronomen an Sternen und Sterngattungen, an Sterngesellschaften aller Art, an leuchtenden und dunklen Nebeln in tausend Gestalten auch sein mag und so viele Jahrtausende auch immer der Lichtstrahl nötig haben mag, um den heute zugänglichen Forschungsraum zu durchschreiten, so dürfen wir schwerlich daran zweifeln, dass im gesamten Bereich dieser wohlgefügten Erscheinungswelt einerlei Weltstoff sei, einerlei Wandlungsgesetzlichkeit walte.“

      „Es kann ja scheinen, als müsse dem Bewusstsein des Menschen Halt und Selbstvertrauen schwinden vor einer Forschungswelt, in der der ganze Erdball zu einem Nichts wird, in der Hunderte Millionen von Sonnen vielleicht nur einen Bruchteil des Geschauten darstellen, in der kein ruhender Punkt abzusehen ist, in der die unzählbaren Lichtsender, unaufhörlich stetig bewegt, den Raum mit einem Strahlengefüge durchwirken, vor dem alle Kraft des Anschauens ohnmächtig ist. Mit allem, was an uns ist, sind wir einbezogen in die Majestät dieses Weltwesens, das seine Rätsel vor unseren Augen auftürmt.“

  2. Stationen:

    Leiter müssen material wenn möglich in Kiste mitnehmen um damit um das Haus kreisen zu können!

    • Merkur: [Licht]

      sonnig und fröhlich, gülden angezogen, Licht dabei „Bringt Licht in die Welt!“

      • Spiel: Teelicht schnell anzünden, mit einer Schnur über die Ziellinie ziehen, ohne dass es ausgeht, einer der Gruppe muss es auf jeden fall schaffen wenn es mehrere schaffen ist das jedoch auch gut dann bekommen sie hier die gute Eigenschaft!!

      • Spiel: Sonnentanz zum fröhlichen Gesang des Leiters =) (Astronautentraining: Streichholzschachtel mit dickem Handschuh wieder füllen; aber nur wenn das andere nicht reicht!!)

    • Venus: [Liebe & Schönheit]

      verführerisch, schön, eingebildet, eitel, Taschentuch zum grüßen (falls ihr jemand zujauchzt ;), hört NUR Lobreden, den Rest versteht sie nicht

      „Ah ah schau schau, da kommen meine Bewunderer zu Besuch!“ „Schlagt eure Hände zusammen!“ ? Venus macht Knicks & winkt strahlend mit dem Taschentuch. (mehrere Male wiederholen „weiterklatschen, weiterklatschen“)

      „Bewundert ihr mich sehr?“

      „Erkennt ihr, dass ich die schönste, bestangezogene, reichste, und anmutigste Dame im Universum bin?“

      • Spiel: Liebesgedicht machen und mit schönen Gesten vortragen

    • Erde: [Bewohnbarkeit], Chiller

      „Wichtig für die Bewohnbarkeit eines Planeten sind Essen, Trinken und Atemluft“

      • Spiel: mit verbundenen Augen Gewürze u.ä. schmecken.

      • Spiel: möglichst lang eine Feder/ein Stück Watte durch blasen in der Luft halten

    • Mars: [Kampfkunst],

      militärisch ? Kriegsgott Mars. (Hier ist der Leiter quasi Offizier und muss die Teilnehmer striezen.) „Die Kampfeskunst erringt ihr durch Kraft & Geschicklichkeit!“

      • Spiel: Appell (denkt sich der Leiter aus wie er des machen will)

      • Spiel: Geschicklichkeit: 20x um Flasche drehen (mit offenen Augen, man bedenke, es ist dunkel), dann mit einem Ball einen Gegenstand aus ca. 3m Entfernung treffen (1Person aus der Gruppe muss es schaffen)

      • Spiel: Kraft: Liegestützen + Kniekehlenhandicap: TT-Ball in Kniekehle klemmen und eine best. Strecke laufen

    • Jupiter: [Größe & Macht & viele Monde]

      groß, erhaben, majestätisch, königlich, und ein Gehabe wie der König aus dem kleinen Prinzen (Text unten!!), legt Wert darauf, dass seine Autorität respektiert wird, daher manchmal sehr angepasste Befehle ;-), duldet kein Ungehorsam, herrscht über ALLES, nicht nur ein absoluter Monarch, sondern ein universeller ;-) „Ah sieh da! Einige Untertanen!“ „Es verstößt gegen die Etikette, in Gegenwart eines Königs zu lachen! Ich verbiete es euch!“ „Ich bin der Planet mit den meisten Monden, es dreht sich eben alles um mich!“

      • Spiel: gehorchen

      • Spiel: brummen & brüllen (Macht und Größe)

      • Spiel: hohe Menschenpyramide (Gelände und zeitabhängig)

      • Spiel: meditieren & die innere Größe erkennen

      • Spiel: sich um den König zum Abschied viele Male drehen, wie seine zahlreichen Monde (dabei bitte immer wieder explodieren, auf den Jupitermonden gibt es Vulkanismus!) „Nun befehle ich euch, zu gehen“ Ich mache euch zu meinem Gesandten!“

    • Saturn: [Ringe],

      wirbelig, bunt, schrill, verrückt, rennt mit Hula Hupp Reifen durch die Gegend

      • Spiel: Ring läuft im Kreis über eine Schnur, Saturn steht in der Mitte und muss rausfinden, wo der Ring ist.( ähnlich wie Münzenspiel.)

      • Spiel: Kunststücke mit dem Hula Hupp reifen vollbringen

      • Spiel: Ringelringelreihe, im Kreis tanzen, sich selber drehen und herumwirbeln

    • Uranus: [Kinderreichtum]

      von diesem griech. Gott stammen die wichtigsten Titanen ab, u.a. die späteren olympischen Götter, väterlich: „Willkommen meine Kinder!“

      • Spiel: sich gegenseitig mit verbundenen Augen mit Apfelmus füttern

      • Spiel: ein bisschen Baby spielen. Die Eigenschaft bekommt man durch babyhaftes, kindliches Verhalten, aber immer lieb zum Papi sein! ;-)

    • Neptun: [Wasser]

      Gott der Gewässer

      • Quizfragen: zu Weltall und Wasser ( siehe Extrablatt)

    • Suxxestion: [Erfolg]

      so beschäftigt, dass er nicht mal bei Ankunft der Raumfähre grüßt, hitzig, gestresst, rechnet die ganze Zeit, siehe Text aus dem kleinen Prinzen unten.

      • Spiel: Um seine Eigenschaft zu bekommen, müssen die Kids den Geschäftsmann besiegen, d.h., sie müssen erfolgreicher sein als er, in folgenden Spielen:
        Schnickschnackschnuck, würfeln,
        Bierkrug stemmen,
        Oma Jäger Bär,
        wer kann länger auf einem Bein stehen u.ä.

      Geschäftsmann, Charakter Suxxestion:

      Der vierte Planet war der des Geschäftsmannes. Dieser Mann war so beschäftigt, dass er bei der Ankunft der kleinen Prinzen nicht einmal den Kopf hob. »Guten Tag«, sagte dieser zu ihm. »Ihre Zigarette ist ausgegangen.« »Drei und zwei ist fünf. Fünf und sieben ist zwölf. Zwölf und drei ist fünfzehn. Guten Tag. Fünfzehn und sieben ist zweiundzwanzig. Zweiundzwanzig und sechs ist achtundzwanzig. Keine Zeit, sie wieder anzuzünden. Sechsundzwanzig und fünf ist einunddreißig. Uff! Das macht also fünfhunderteine Million, sechshundertzweiundzwanzigtausendsiebenhunderteinunddreißig.« »Fünfhundert Millionen wovon?« »Wie? Du bist immer noch da? Fünfhunderteine Million von... ich weiß nicht mehr... ich habe so viel Arbeit! Ich bin ein ernsthafter Mann, ich gebe mich nicht mit Kindereien ab. Zwei und fünf ist sieben...«

    • Pacator: [Frieden]

      Hippie

    • (Pluto):

      mickriger Zwergenplanet; den muss man trösten, da er ja kein Planet mehr ist, dann am Ende aber feststellen, dass er gar keine Eigenschaft geben kann

  3. Ende:

    Die Gruppen werden ab einer best. Uhrzeit nicht mehr losgeschickt, sondern sollen sich in der Raumstation versammeln. Dann liest der Mann im Mond die Gruppen und ihre ergatterten Eigenschaften vor. Falls es einen Gleichstand gibt, entscheidet der Mann im Mond über die bessere Kombination. Die Sieger gehen nach vorne, das Siegeslied wird eingespielt und die Sieger bekommen als Anzahlung für die Milchstraße Milky Ways.

    Dann gehen wir raus, und erschaffen den neuen Planeten, indem wir eine Rakete mit den Eigenschaften in die Luft schießen. Daraufhin schießt der Weltraumstationschef die Rakete ab!!!

  4. Benötigte Leiter

    ganzes Spiel:

    • 2 Personen die den Gruppen die nächste Station sagen
    • 3 Personen auf der Raumstation (Bully & Co.)
    • 11 Planeten
    • 2 Weltraumscheriffs
    • 1 schwarzes Loch

    sonstige Rollen:

    • 1 Mann im Mond
    • 1 Bush (o.ä.)
    • 1 Spielerklärer & Moderator (Chef der Raumstation Sun 62)
  5. Materialliste:

    • silberne Alufolie,
    • Spiegel,
    • Schwarzlicht,
    • Techno- und weltallbezogene Musik läuft „Völlig losgelöst...“,
    • Prinzenlied „Mann im Mond“
    • Fernseher
    • Milky Ways,
    • Teelicht,
    • Schnur,
    • Handschuh,
    • Streichholzschachtel,
    • Taschentuch,
    • Feder,
    • Watte,
    • Flasche,
    • Gewürze,
    • TT-Ball,
    • Hula Hupp Reifen,
    • Ring,
    • Apfelmus,
    • Quizfragen,
    • Bierkrug,
    • Rakete

Fragen für Planet Neptun!!!

  1. Schätzfrage: Wie viel Wasser verbraucht ein Deutscher durchschnittlich am Tag: 95, 112, 127 oder 138Liter?

  2. Auf welchem Planeten gibt es Eis tief unter der Erde: Mars, Sonne oder Jupiter?

  3. Wo gibt es das meiste Süßwasser (kann man trinken) auf der Erde, an der Antarktis oder in Sprudelflaschen im Supermarkt?

  4. Was macht Wasser jeweils bei 0°C bei 20°C und bei 100°C

  5. Welcher Fluss ist der längste Fluss der Welt? Rhein, Donau oder Amazonas


Lösungen

  1. 127
  2. Mars
  3. Antarktis
  4. 0°C bgefrieren 20°C normal und 100°C kochen
  5. Amazonas

Zeitplan:

  • Spieldauer: Insgesamt Maximal 2 ½ Stunden:
  • Einführung: ca. 30 Minuten
  • Spielteil mit Stationen und Asteroiden und Co. Kg: 100 Minuten, davon je Station ca. 8 Minuten, für Asteroiden / Polizei / Schwarzes Loch ca. 5 Minuten veranschlagen.
  • Ende: 15 Minuten

Eine Zusendung von Antonia F. von der KjG-Merzhausen.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit