Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Rollenspiel | Das Gummibärchen-Spiel

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Gruppengröße: alle die Lust haben

Altersgruppe : die ganze Freizeitgruppe

Material :

  • Spielgeld
  • Zettel, Stifte
  • eine Menge kleiner Probepackungen Gummibärchen

Beim Gummibärchenspiel handelt es sich um ein Rollenspiel, bei denen es drei Charaktere gibt:

  • a. Polizisten
  • b. Händler
  • c. Kranke

Die Erklärung zum Rollenspiel

Das Land der Hari-Bo ist ein friedlicher Ort. Überall leben die Völker in Eintracht. Es gibt junge und alte, aber auch gesunde und kranke Hari-Bos. Und die beste Medizin gegen all die Krankheiten sind seit jeher Gummibärchen. Dummerweise ist der Straßen-Handel mit Gummibärchen im Land der Hari-Bo verboten. Gummibärchen gibt es legal nur in Apotheken. Doch am Tag des Gummibärchens sind leider alle Apotheken geschlossen und kranke Einwohner ohne Vorräte müssten sterben ohne Medizin. Deshalb gibt es vereinzelt heimliche Händler, die auch an Feiertagen die notwendigen Rationen an Gummibärchen verkaufen. Dies allerdings ist, wie bereits erwähnt illegal und deshalb ein Fall für die Gummibärchenpolizei!

UND HEUTE IST EIN FEIERTAG!!

Aufgaben und Ziele der verschiedenen Charaktere

  • Kranke brauchen Gummibärchen, um wieder zu gesunden! Diese können sie von Händlern (mit Spielgeld) kaufen! Allerdings dürfen sie sich nicht dabei erwischen lassen! Das Ziel eines jeden Kranken ist es, sich bis Spielende einen möglichst großen Vorrat zuzulegen!
  • Händler verkaufen Gummibärchen an die Kranken! Sie können dabei handeln! Sie beziehen ihre Bärchen von großzügigen Gönnern aus der feinen Gesellschaft (Extra-Anlaufstelle, z.B. im Haupthaus). Auch sie dürfen sich beim Handeln nicht erwischen lassen! Das Ziel der Händler ist es, bis Spielende möglichst viel Spielgeld zu besitzen!
  • Polizisten arbeiten immer zu zweit und müssen versuchen, den Handel mit Gummibärchen zu unterbinden! Dazu können sie Verdächtige absuchen (allerdings nicht in intimen Bereichen) und wenn sie fündig werden, Gummibärchen einkassieren (wie gesagt, aber nur zu zweit)! Das Ziel der Polizisten ist es, bis Spielende möglichst viel Gummibärchen in die Polizeistation zu bringen!

Organisatorisches zur Vorbereitung

  • Man benötigt viel Spielgeld, Gummibärchen in kleinen Tütchen (z.B. Werbegeschenke) und selbst gebastelte Ausweiskarten, die die Kinder als Kranke, Händler und Polizisten ausweisen! Diese Ausweiskarten werden zu Beginn des Spieles blind aus einem Säckchen gezogen, so dass niemand vom anderen weiß, was er für eine Rolle hat! Dies erfährt man erst im Spiel selbst!

  • Jeder Charakter hat eine feste, eigene Anlaufstelle!
    • Die Kranken können bereits gekaufte Gummibärchen bei der Gummibärchenbank wieder verkaufen, um Geld für neue Anschaffungen (und somit größeren Vorrat) zu bekommen. Die Bank hat hierfür einen Wechselkurs, der sich allerdings Viertelstündlich ändert! (Dies legt der Betreuer fest)
    • So sind Gummibärchen mal mehr, mal weniger viel wert! Andere Charaktere haben hier nichts verloren!
    • Die Händler können zu Beginn und alle halbe Stunde neue (vorher zahlenmäßig festgelegte) Gummibärchenvorräte aus dem Gönnerfond bekommen!
    • Auch dort haben andere Charaktere nichts verloren!
    • Die Polizisten liefern ihre Beute in der Polizeistation ab
    • Es empfiehlt sich, die Anlaufstellen möglichst weit auseinanderzulegen!

  • Aufgabenverteilung bei Betreuern:
    • 3 Zuständige für die Verwaltung der Gummibärchenbank, des Gönnerfonds und die Bärchenregistrierung in der Polizeistation
    • 1 Zuständiger, der das Spielfeld überwacht, so dass es keine Streitereien gibt!
    • Ein Betreuer überwacht die Ziehung der Rollen aus einem Säckchen!
    • Ein Betreuer muss bei Spielende für die Zählungen zuständig sein! Er muss aufschreiben, wie viel Gummibärchen die Kranken gehortet haben, wie viel Geld die Händler haben und wie viel Beute die Polizisten haben!
    • Danach ergeben sich die Sieger in den 3 Kategorien!

Regelwerk zum Rollenspiel

  • Das Spiel dauert eine begrenzte Stunden und/oder Minutenzahl (90 Minuten)! Gespielt wird auf einem begrenzten Spielfeld / Gelände!
  • Rollen werden aus einem Säckchen gezogen und nur dann, wenn es wirklich nicht passt, darf je nachdem noch mal anonym gezogen werden! Im Spiel selbst machen Rollenwechsel keinen Sinn !! Ist eine Rolle gezogen, können Kranke und Händler sofort ins Spiel und sich ihre ersten Vorräte an ihrer Anlaufstation abholen!
  • Polizisten dürfen nur zu zweit eingreifen und müssen dann auch zwingend ihren Ausweis vorzeigen! Kassiert werden dürfen NUR Gummibärchen, KEIN Geld!
  • Zu Beginn des Spiels bekommen Kranke einen festgelegten Geld- und Händler einen Gummibärchenvorrat! Je nach Absprache kann man dies alle halbe Stunde wiederholen, da sonst der Spielfluss stoppt, wenn z.B. ein Kranker zweimal hintereinander erwischt worden ist und gar nichts mehr hat!
  • Es muss bei Spielbeginn erklärt werden, dass Gummibärchen nicht in der Unterhose oder ähnliches versteckt werden darf!
  • Ansonsten machen gut gewählte Verstecke Sinn!

Dieses Spiel wurde von Olli ( www.kindererholung.com ) zur Verfügung gestellt.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit