Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Tut er´s oder tut er´s nicht

Tausche Ideen gegen Spielebuch

Variante 1:

Es werden Mannschaften gebildet. Aus jeder Mannschaft geht ein Freiwilliger vor die Türe. Der Gruppe wird erklärt, was der Freiwillige zu tun hat. Die Gruppe muss nun sagen, ob derjenige das macht, oder ob er das nicht macht. Der Tipp muß innerhalb 1 Minuten genannt werden.

Dem Freiwilligen wird vor der Türe gesagt, was er zu tun hat. Er kann dann sagen, ob er’s macht oder die Aufgabe nicht erfüllt.

Die Gruppe erhält folgende Punkte:

  • 10 Punkte wenn der Freiwillige die Aufgabe erfüllt und die Gruppe auch zuvor gesagt hat dass er’s tut..

  • 5 Punkte wenn die Gruppe gesagt hat „er macht’s nicht“ und der Freiwillige auch.

  • 5 Punkte, wenn die Gruppe gesagt hat „er macht’s nicht und der Freiwillige es aber macht.

Variante 2:

Es werden Mannschaften gebildet. Aus denen, die sich für die Aufgabe entschieden haben, wird eine Person ausgelost, die die Aufgabe erfüllen muss.

Meldet sich keine Person bei den Mannschaften gibt es eine Strafaufgabe die von der kompletten Gruppe erfüllt werden muss. Für eine erfolgreich erfüllte Aufgabe, bekommt die Person eine Belohnung.

Bei allen Betreueraufgaben muss sich eine Person finden, die die Aufgabe erfüllt.

Ziel ist es, so genau wie möglich zu schätzen, wie viele Personen eine Aufgabe erfüllen würden. Der Tipp muss abgegeben werden, nachdem die Aufgabe genannt wurde (Beratungszeit pro Mannschaft maximal 1 Minute).

Pro Person Abweichung gibt es einen Strafpunkt. Gewonnen hat die Mannschaft mit den wenigsten Strafpunkten.

Beispiele von Aufgaben

  • Kröte übers Gesicht laufen lassen        [Kröte]

  • In kalte Wassertonne mit Kleidern reinsitzen        [Wassertonne]

  • Rohes Ei auf dem Kopf zerschlagen lassen        [rohe Eier]

  • Lied vorsingen       [nichts]

  • Mit Mülltüte vortanzen        [Mülltüten]

  • Mit Senf Gesicht schminken/einschmieren         [Senf/Ketchup]

  • Ekliges Zeugs essen         [Brot mit Nutella, Marmelade, Salat, Ketchup, Schweinssülze]

  • Haare färben         [Tönung, altes Handtuch]

  • Fingernägel lackieren lassen         [Nagellack]

  • „gemischtes Butterbrot“ essen         [Brot mit „Aufstrich“ ]

  • rohes Ei trinken (ggf. weglassen wegen Salmonellengefahr)        [Glas, Ei]

  • Getränk aus eigenem Schuh trinken         [Wasser, Schuh]

  • Beine entwachsen         [Kaltwachsstreifen]

  • Kleid besorgen, anziehen und mit .... Walzer tanzen       [nichts]

  • Knoblauchzehe essen        [Knoblauchzehe]

  • Ei auf den Kopf schlagen lassen        [Ei, altes Handtuch]

  • Bodypainting         [Farbe]

  • Badeanzug besorgen, anziehen und alle meine Entchen singen       [nichts ]

  • Gesicht schminken lassen         [Schminktasche]

Strafaufgaben:

  • Spüldienst
  • Toilettendienst
  • Zeltplatz aufräumen
  • „Zeltreinigung“
  • großes Zelt ausfegen

Autoren : Marc Klein-Günnewick und ergänzt durch Praxis-Jugendarbeit

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit