Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Die Reisegruppe

12.Andacht zum Thema Freizeiten und Reisen

Ein wesentlicher Faktor zum Gelingen der Reise besteht in der Zusammensetzung der Reisegruppe. Das ist auch ein großer Unsicherheitsfaktor bei der Planung solch einer Reise. Wir als Reiseleitung haben unsere Vorstellung vom Verlauf der Reise, du als Teilnehmer hast deine Wünsche für die Reise - alles in allem sind das aber 18 verschiedene Charaktere und Meinungen, die letztendlich 18 Tage miteinander auskommen müssen. Ok, einige gemeinsame Punkte gibt es, sonst würde man sich nicht auf solch einer Reise treffen, z.B: das Interesse mit dem CVJM zu verreisen, das Ziel - Australien zu erleben, eine gewisse soziologische Herkunft, denn nicht jeder kann 3590,- DM für einen Urlaub ausgeben, tja und das Alter ab 18 +.... Aber schon da kann es etwas auseinandergehen, und es ist nicht jedermanns Sache als gereiftes Ehepaar, mit 25 Jahren Eheerfahrung mit 20 jährigen, unerfahrenen Schnöseln den Urlaub zu verleben. Doch vielleicht ist das ja auch ganz interessant, eine Horizonterweiterung oder man fühlt sich wie in der eigenen Familie.

Die Erfahrungen in dieser Gruppe ist ganz wesentlich ob ich die Reise in positiver oder negativer Erinnerung habe. Zum einen ob man gemeinsame Gesprächsthemen finde, dann die Frage nach dem Umgang mit schwierigen Situationen, wie tolerant geht man miteinander um oder ob man sich auf gemeinsame Ziel einigen kann. Letztes Jahr in Slowenien hat genau diese Zusammensetzung der Gruppe das Bild einer eigentlich tollen Freizeit getrübt. Die Bandbreite der Teilnehmer ging einfach zu weit auseinander. Unser Leben als Christ, was ja ähnlich wie unsere Reise verläuft, ist auch stark abhängig von der Gemeinschaft, die wir vor Ort erleben. Jeder von uns erlebt das anders. Die einen sind engagiert in einer Kirchgemeinde, die meiste sicherlich. Die anderen innerhalb des CVJM oder des EC. Wieder andere haben ihre geistliche Heimat in einem Hauskreis. Es gibt viele Möglichkeiten geistliche Gemeinschaft zu erleben. Fakt ist, im Gegensatz zu unserer Reise, geht es als Christ nicht ohne Gruppe. Einen Urlaub kannst du auch alleine durchführen, deine Ziele dir suchen und das alleine Sein genießen. Wenn du als Christ überleben willst, dann brauchst du den Kontakt zu anderen Christen. Aber auch hier kannst du dir nicht in jedem Falle deine Gruppe zurecht basteln. Du wohnst an einem Ort, dort gibt es nur eine begrenzte Auswahl an Gemeinden, nur ne begrenzte Anzahl an Christen und mit denen mußt du im allgemeinen auskommen. Wie erlebst du das bei dir? Bist du zu Frieden, mit dem was bei euch gibt? Fühlst du dich in deiner Gemeinde wohl, in deinem Hauskreis oder CVJM? Bekommst du all das, was du auf deiner Reise als Christ brauchst?

Wichtig ist, daß du deine Bedürfnisse im Glauben nicht immer weiter runter schraubst, denn da gehst du vor die Hunde. Wenn du im Gottesdienst alles andere als christliche Gemeinschaft erlebst, dann brauchst du noch was anderes. Immer mehr Christen verhungern geistlich, weil sie keine lebendige Gruppe haben, wo sie geistlich auftanken können um ihr Christsein im Alltag zu leben. Das Gebet, das Wort, der gemeinsame Austausch, gemeinsame Erfahrungen im Glauben, das sind alles Fixpunkte, die für eine „Reisegruppe“, im Bild gesprochen, oder für eine Gemeinde wichtig sind. Nun kannst du behaupten, das gibt es bei uns nicht, oder ich habe keine Zeit dazu - ich lebe mein Christsein alleine. Ich sage dir, du wirst mit dieser Einstellung nicht weiterkommen im Glauben, wirst dich immer im Kreise drehen und irgendwann verkümmert dein Glaube. Wir brauchen die Ermutigung im Glauben, brauchen Menschen, die uns helfen, wenn wir uns verlaufen haben, brauchen manchmal auch einen, der uns ein Pflaster gibt, wenn wir uns ne Blase gelaufen haben. Wir brauchen aber auch Menschen, mit denen wir uns an erreichten Zielen freuen können. Nicht umsonst hat sich Jesus Freunde gesucht, die mit ihm zusammen unterwegs waren. Sie konnten sich ergänzen mit ihren Fähigkeiten, waren zusammen viel stärker, wie jeder alleine.

Nun kannst du berechtigt sagen: Ist ja in der Theorie schön und gut, aber dieses alles gibt es bei uns nicht. Im Gottesdienst. sitzen 5 Omis, der Pfarrer ist ne Niestüte, den Gemeindekirchenrat interessiert nur unser Friedhof - es gibt keine Gruppe, die für mich in Frage käme.

Das ist leider sehr häufig die Realität. Ich kann dir nur Mut machen, dich auf die Suche nach einer solchen Gruppe zu machen. Eine Freizeit mit dem CVJM im Jahr ersetzt das mit Sicherheit nicht. Manchmal sind schon 3 Leute ausreichend, die sich regelmäßig zum Bibellesen treffen. Vielleicht mußt du auch ein paar km fahren. Ob es die optimale Gruppe für dich gibt, daß weiß ich nicht. Ich weiß nur eins, ohne Gemeinschaft geht es nicht.

Ich wünsche uns, daß wir heute ein Stück geistliche Gemeinschaft erleben, wo Gottes Geist gegenwärtig ist, wo man sich beisteht und wo man einen Blick dafür bekommt, was uns Gott an diesem Tag schenken möchte.

Autor: Friedbert Reinert, CVJM Thüringen.
Er hat eine ganze Andachtsreihe zum Thema Freizeiten oder Urlaubsreisen zur Verfügung gestellt. Hier geht es zur Übersicht.

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Ideen zur Jugendarbeit Anspiele und Ideen zur Jugendarbeit Gespräche mit Kindern oder Jugendlichen Andachten, Themen und Ideen zur Jugendarbeit