Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Gruselgeschichte

Das Haus war verflucht!

Es war einmal ein kleines Mädchen, so ungefähr 7 Jahre alt. Ihr Name war Marie. Sie war mit ihren Eltern neu in ein altes Haus gezogen, doch Marie mochte das alte Haus gar nicht besonders, denn es war so alt und grau und unheimlich! Eines Tages war Marie alleine. Sie ging wie gewöhnlich um 20Uhr ins Bett und kuschelte mit ihren Kuscheltieren. Danach schlief sie ein. Doch an diesem Abend wachte sie in der Nacht andauernd auf und war schweiß gebadet. Das Merkwürdige jedoch war, dass sie ihr Zimmer wie von der Zimmertür aus zu sehen schien, als ob sie eine andere Person sei!

Am nächsten Tag erzählte sie es ihren Eltern .Die Eltern machten sich Sorgen um Marie und beschlossen mehr über das alte Haus und seine Geschichte zu erfahren. Sie lasen Bücher über die Geschichte des Viertels und fragten in der Nachtbarschaft herum. Doch von den Nachbarn bekamen sie Antworten wie: „Ich weiß nicht“, oder „Ich gebe keine Informationen frei“, oder: „Woher soll ich das wissen?" Nur eine alte Frau gab als Antwort mehr als eine Ausrede und zwar erzählte sie ihnen: „Vor 50 Jahren lebten hier eine Frau und ein Mann, sie hatten eine Tochter genau wie sie! Doch sie war sterbenskrank und starb nach 7 Lebensjahren! Und noch an demselben Tag waren auch die Eltern verschwunden. Seitdem erzählt man sich, dass es in diesem Haus spukt und derjenige, der als nächstes in dieses Haus mit einem Kind zieht, muss trauern, denn dieses Kind wird sterben!" Das war alles, was die alte Dame den verzweifelten Eltern erzählte, denn dann forderte sie die Eltern auf zu gehen. Die beiden gingen nach Hause, um nach ihrer Tochter zu sehen. Sie war in ihrem Zimmer und spielte mit ihrem Puppenhaus, doch plötzlich klingelte es an der Tür und dort stand ein Mädchen an der Tür, eine Klassenkameradin von Marie. Marie hatte die Tür geöffnet und schaute das Mädchen an. „Hallo Marie“, sagte das Mädchen, doch Marie antwortete nicht! „Ich wollte fragen ob wir zusammen spielen wollen?" Marie guckte das Mädchen an und sagte mit leiser Stimme: „Du kannst nicht mit mir spielen ich, ich bin nämlich schon tot!". Und in diesem Moment verschwanden die Eltern und das Mädchen auf mysteriöse Weise! .Seitdem fürchten sich alle vor diesem Haus und liefen schnell an dem Haus vorbei! Denn das Haus war verflucht!

Eine Zusendung von L.-J. Volquartz, 12 Jahre

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit