Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Gruselgeschichte

Schatten des Grauens

Eines Tages kaufte ein Mann namens Tom ein neues Haus, weil sein altes Haus war viel zu klein gewesen. Abends als er sich die Zähne geputzt hatte merkte er das sein Schatten nicht mehr da war. Tom dachte sich nichts dabei und ging ins Bett. Am nächsten morgen ging Tom spazieren und entdeckte, dass sein Schatten wieder nicht da war. Schon langsam machte er sich Sorgen und ging nach Hause um sein Kopf klar zu bekommen. Als er zu Hause war sah er einen Schatten in seinem Haus. Tom ging hinein schaute sich um, aber......er sah nichts mehr. Tom war ganz verzweifelt und überlegte warum er seinen Schatten nicht mehr sehen konnte. Dann fiel ihm auf einmal das alte Buch ein, dass er schon einmal gelesen hatte. Er suchte rasch in seiner Bibliothek nach und schließlich fand er es dann auch im 3 Regal.

Er blätterte das ganze Buch durch bis er es am Ende dann auch fand.

In seinem Buch fand er eine Stelle wo stand: „Wenn man seinen Schatten nicht mehr sehen kann muss man seinen Schatten finden und ihn dann durch einen Ring mit der Inschrift „Schatten des Grauens“ wieder zurück holen.“

Tom dachte streng nach bis er sich auf einmal erinnerte, dass er diese Inschrift schon einmal gesehen hatte. Er schaute auf seinen Ring, nahm ihn ab und schaute auf die Innenseite bis er schließlich die Schrift sah. Plötzlich huschte eine Schwarze Gestalt an ihm vorbei. Er drehte sich um und sah die Gestalt vor sich. Tom nahm den Ring den er bereits schon abgenommen hatte und zeigte ihn dem Schatten, doch der Schatten ist nicht verschwunden. Tom wusste nicht was er machen soll und las die Inschrift laut vor, obwohl er es gar nicht bemerkte. Plötzlich wurde der Schatten immer kleiner bis er schließlich nicht mehr da war. Tom drehte sich um und sah den Schatten an seinen Körper gebunden. Er war überglücklich, dass alles noch gut gegangen ist.

Autor: Simone Schwaiger aus Salzburg

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit