Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Andachten und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Spiele im Wasser - Teil 2

Hier geht es weiter mit Spielen im Wasser. Vielleicht kennst du weitere tolle Spielideen im oder am Wasser. Dann sende doch einfach Deine Wasserspiele ein.

Wasserrallye mit dem Paddelboot
Wasserrallye mit dem Paddelboot| ©: www.praxis-jugendarbeit.de

Weitere Spiele im Wasser

  1. Fritten-fangen!

    Einer aus der Gruppe wird als Fänger bestimmt. Er bekommt eine Wasser-Nudel (Fritte). Mit dieser Fritte versucht er einen aus der Gruppe in die Wasser-Nudel (Fitte) zu bekommen. Dieser wird dann neuer Fänger. Super Lustig besonders mit kleinen Kindern. Eine Zusendung von Nemo(!?).

  2. Eierwettschwimmen

    Jedes Kind bekommt ein Ei (Gummiball) und ein Löffel, dann funktioniert alles wie beim Eierwettrennen/Eierlauf nur im Wasser und man schwimmt.

  3. Luftballon werfen

    Ein Luftballon wird mit Wasser und Luft gefüllt. 2-4 Personen stehen im Pool und werfen sich den Ball hin und her. Wer den Ball fallen lässt oder sogar überhaupt nicht fängt ist raus.

  4. Schatzsuche

    "Silberschätze" (=Löffel) werden im Becken verteilt. 2 Mannschaften sammeln sie einzeln ein und bringen sie zur "Schatztruhe" (Eimer am Beckenrand). Welche Mannschaft findet die meisten Schätze? Ein Beitrag von Hanne N.

  1. Blinde Kuh 1

    Eine Person setzt sich eine schwarz angemalte Tauscherbrille auf und kann daher nichts mehr sehen. Nun versucht er im Pool seine Mitspieler zu fangen. Gelingt es ihm einen Mitspieler zu fangen, muss dieser stehen bleiben und die neue blinde Kuh werden.

  2. Blinde Kuh 2

    Im See wird einem Kind die Augen verbunden. Die anderen müssen einen Kreis bilden und um die blinde Kuh herum schwimmen, bis sie Stopp ruft, nun wird das Kind das Gesicht von einen anderen Mitspieler abtasten und ihn benennen. Stimmt es ist der Erratene nun blinde Kuh, wenn der Tipp falsch war, ist das Kind noch einmal dran. (Ein Beitrag von Matina H.)

  3. Kleiner Hai

    Es gibt einen ausgewählten Kleinen Hai und ein Mensch oder mehrere Menschen. Der Kleine Hai ist dann dafür zuständig, dass alle von ihrer Luftmatratze fallen. Die, die runtergefallen sind, müssen mit schneller Geschwindigkeit eine Umdrehung machen und wieder auf die Matte hüpfen. In der Zeit, wo er versucht drauf zu hüpfen kann der Kleine Hai den Menschen fangen. Ab da ist dann der gefangene der kleine Hai.

  4. Blind tauchen

    Es werden verschiedene Sachen unter Wasser verteilt, die ein Spieler dann ohne Brille, nur durch Abtasten suchen muss. Er darf auch vorher nicht sehen wo die Sachen versteckt wurden! Am Ende gewinnt der Schnellste!

  5. Gordischer Knoten im Wasser

    Die Teilnehmer/innen stehen im hüft- bis brusthohen Wasser sich in einem Kreis gegenüber und strecken die Hände aus und ergreifen irgendwelche anderen Hände. Anschließend versucht eine Person bzw. die gesamte Gruppe diesen Knoten zu lösen.

  6. Schöner Schneller Springer

    Eine Person stellt sich an den Poolrand. Eine andere Person wirft einen Ball in die Mitte des Pools (ca. 2 Meter entfernt). Nun muss dieser Ball gefangen werden bevor der Ball im Wasser auftrifft. Es wird aber nicht nur bewertet, ob der Ball gefangen werden konnte, sondern auch, ob der Sprung schön ausgeübt wurde.

  7. Handstand, Rolle und Salto rückwärts

    Jeder der Mitspieler muss verschiedene Figuren im Wasser ausführen. Einen Handstand, eine Rolle vorwärts oder rückwärts, Flugrolle, Bombe, synchron schwimmen, ins Wasser springen ohne Platschen usw. Eine Jury aus 3 Schiedsrichtern bewertet jede Aufgabe.

  8. Muscheltauchen

    Man wirft 4-5 Muschel in das Pool und zwei Kinder müssen so viele wie mögliche Muscheln sammeln. Wer am meisten Muschel gesammelt hat ist der Gewinner. Ein Beitrag von Julia P.

  9. Wassertaxi

    Man braucht zu dritt 2 Poolnudeln. Einer ist der Fahrgast, die anderen beiden müssen das Taxi fahren/lenken. Der Fahrgast legt sich auf die zwei Poolnudeln (eine im Nacken, eine unter den Kniekehlen), wobei die anderen beiden gerne helfen dürfen. rechts und link vom Fahrgast halten die Fahrer die Poolnudeln und können nun in gemeinsamer Absprache das Taxi mit ihrem Fahrgast manövrieren. Zur Entspannung kann dies langsam geschehen, wobei darauf zu achten ist, dass der Fahrgast sicher liegt und nirgends anstößt o.ä. (Verantwortung der Fahrer); als Abwandlung kann auch schnell gefahren werden z.B. in einem Wettrennen oder einer Pendelstaffel. (Von Julia)

  10. Kerzenstaffel

    Pro Mannschaft wird auf ein Schwimmbrett ein brennendes Teelicht gestellt. Nun muss versucht werden das Teelicht (in Staffelform) brennend zu befördern. Geht das Licht aus muss es am Rand zurück erneut angezündet werden.

  11. Wasser-Handball

    Man braucht einen Wasserball. Dieses Spiel wird in etwas flacherem Gewässer gespielt. Man markiert sich zwei Tore (z.B. durch Leinen, menschliche Pfosten (kann wehtuhen!), pool-boys etc.) Nun wird durch Münzwurf außerhalb des Beckens entschieden wer in welche Mannschaft geht und wer Anwurf hat. Das Spiel dauert ca. 15min. Wer zum Schluss die meisten Tore gemacht hat gewinnt.
    Zugesendet von T.A.P.

  12. King of the Hill

    Wer kann sich am längsten auf einer Matte im Wasser oder ähnliches halten?

  13. Ballfang

    Man spielt dieses Spiel am besten mit mehreren Personen. Vier Personen sollten es schon sein. Man nimmt nun einen kleinen Ball, der gerade in die Handfläche passt, und wirft ihn sich zueinander zu. Der jenige der den Ball als Erster fallen lässt, scheidet aus. So geht es immer weiter bis der letzte übrig ist. Derjenige kriegt dann den kleinen Ball geschenkt und es wird mit einem neuen Ball weitergespielt. (Also am besten ganz viele Bälle kaufen^^).

  14. Waschmaschine

    Alle Kinder und Betreuer fassen sich an die Hände und bilden einen großen Kreis, dann wird die Richtung vorgegeben in der ganz schnell gelaufen werden soll. Wichtig ist aber, dass es ein großer runder Kreis bleibt ...bis in der Mitte ein ,,Strudel'' entsteht. Dann zählt der Betreuer von 3 runter und auf LOS lassen sich alle los. Die Kinder merken wie stark das Wasser ist, haben aber trotzdem keine Angst davor.
    Zugesendet von Nemo

  15. Wasserkopfball

    Man nimmt eine Wassermelone oder einen schwimmfähigen Rugby. Jeder Spieler trägt einen Bauhelm. An gegenüberliegenden Beckenrändern werden Tore aufgestellt. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander. Die Melone wird von Helm zu Helm in das Tor gespielt. Jeder Treffer ist ein Punkt. Welche Mannschaft die meisten Punkte erzielt hat, hat gewonnen.

    Tipp: Erfahrungsgemäß zerbrechen einige Melonen, deshalb genügend dabei haben. Aber ein schwimmfähiger Rugby ist sicherlich auch ausreichend.

  16. Das Boot

    Auf eine Luftmatratze müssen so viel wie möglich Kinder drauf und dann zählt man bis 10. Können die Kinder sich so lange auf der Matratze halten?
    Zugesendet von unbekannt

  17. Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?!

    Einer ist der Fischer und steht auf der entgegengesetzten Seite von den anderen(den Fischen). Diese müssen rufen: ,,Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?" Dieser sucht sich dann eine Zahl aus und ruft z.B.:,,100m tief!" die Fische: ,,Wie kommen wir darüber?" Darauf entgegnet der Fischer was er mag, z.B.:,, Auf einem Bein hüpfen!" Dann HÜPFEN die Fische los und der Fischer muss versuchen so viele wie möglich zu fangen. Die gefangen müssen dann mitfangen, bis kein Fisch mehr übrig ist.
    Zugesendet von Dana

  18. Weihnachtsmannstaffel

    Es gibt zwei gleichgroße Gruppen. Pro Gruppe eine Weihnachtsmannmütze, ein blauen Sack mit Inhalt (z.B. Schwimmbretter, Poolboy etc) und ein Brett zum Schwimmen. Wenn ein Schwimmer den anderen ablöst muss er die Mütze aufsetzten, den Sack nehmen und das Brett und darf erst dann starten.
    Zugesendet von unbekannt

  19. Teelichttransport

    Man bildet 2 Gruppen. Jede Gruppe bekommt ein Teelicht und ein Schwimmbrett. Das brennende Teelicht wird vorne auf das Schwimmbrett gestellt und muss dann vom ersten der Gruppe einmal bis zum gegenüberliegenden Beckenrand und zurück vor sich her geschoben werden, ohne dass dabei das Teelicht ausgeht. Passiert dies, so muss derjenige noch einmal zum Start zurück und sich das Teelicht neu anzünden lassen, um erneut zu starten. Anschließend wird es an den nächsten der eigenen Gruppe übergeben. Wenn alle einmal dran waren, hat die Gruppe gewonnen, die als erste durch ist.
    Zugesendet von Linda

  20. Autowaschanlage

    Dazu sind mindestens 6 Kinder nötig die sich gleichmäßig gegenüberstellen. Der Abstand sollte nicht größer als ein Meter betragen. Derjenige der an einem Ende steht fängt an. Er läuft durch die ,,Straße" durch und die anderen müssen dabei spritzen. Ist er am anderen Ende angekommen, stellt er sich auf seiner Seite wieder an und der gegenüberliegende auf der anderen Seite läuft durch.
    Zugesendet von unbekannt

  21. Waschanlage

    lässt sich noch erweitern, indem die zu waschenden "Autos" der Waschstraße Automarke und Waschprogramm mitteilen. Also: "Ich bin ein Mini und hätte gerne eine Vollwäsche/Softwäsche/Normalprogramm." Vorteil ist, dass jeder die Menge der Wasserspritzer für sich selbst festlegen kann.

  22. Wasserballon

    Einige Ballons werden mit Wasser gefüllt, es darf nicht zu viel sein. Es gibt 2 Gruppen jede Gruppe bekommt einen Zahnstocher. Ein Spieler aus jeder Gruppe nimmt den Zahnstocher in den Mund und versucht in einer bestimmten Zeit so viele wie möglich Ballons zu zerplatzen.

    Hinweis: wegen den zerfetzen Luftballonresten dürfte sich dieses Spiel nicht unbedingt für das Hallenbad eignen. Ansonsten müsste nach diesem Spiel ein Wetttauchen nach den Resten der Luftballonteile stattfinden.
    Zugesendet von unbekannt

  23. Die Sammelleidenschaft geht weiter!!!

    Für dieses Spiel benötigt man einen Spielleiter, sowie verschieden farbige Tauchringe und, oder verschiedene Sachen die nicht schwimmen. Diese Gegenstände werden vom Spielleiter auf den Beckenboden willkürlich verteilt ohne das die Mitspieler dies Beobachten können. Danach nennt der Spielleiter einen Gegenstand(z.b. gelben Ring), der dann von den Mitspielern so schnell wie möglich gefunden werden und zu dem jeweiligen Startplatz zu bringen. Das Spiel kann immer so weiter gespielt werden bis kein Gegenstand mehr übrig ist.
    Zugesendet von unbekannt

  24. Kaffeeklatsch

    Die Kinder setzen sich im Wasser auf ein Schwimmbrett und paddeln mit den Händen auf die andere Seite des Beckens. Ist nach anstrengenden Übungen ein guter Ausgleich. Und macht den Kindern auch riesen spaß.
    Ein Beitrag von Axel

  25. Die Mühle

    Die Kinder und die Betreuer stellen sich in einem Kreis auf und bewegen sich dann in eine vorher ausgemachte Richtung. Der Leiter beginnt mit den Worten "Wir zählen auf Zehn die Mühle bleibt stehen". Jetzt zählen alle von 1 bis auf 10. Jetzt sagt der Leiter: "Wir zählen auf 100 die Mühle geht unter". Alle laufen in die entgegengesetzte Richtung und zählen 10, 20, 30 ... 100 und tauchen dann kurz unter. Nun laufen alle wieder in die erste Richtung und der Leiter sagt: "Wir zählen auf tausend die Mühle geht Sausen". Alle zählen wieder von 100, 200, 300 ... 1000 und fangen dann an zu rennen. Der Leiter fängt wieder an "Wir zählen auf Zehn, die Mühle bleibt stehen". Alle Zählen wieder und die Mühle bleibt bei 10 stehen.
    Zusendung von Stefan

  26. Rettungsbrücke

    Alle außer einer fassen sich an den Händen. Dann legt sich ein Auserwählter auf die Hände der anderen, und wird auf den Händen transportiert und zum Schluss ins Wasser geworfen.

  27. Autorennen

    Alle Kinder erhalten einen kleinen Ring und dient ihnen als "Lenkrad". Nun sind wir bei der Formel 1. Beim Startschuss fahren alle Kinder mit ihrem Auto los: es darf niemand berührt werden. Die Kinder sollen laut das Auto imitieren. Unterwegs kann es zu einem Unwetter kommen, die Kinder werden vom Spielleiter nass gespritzt. Am Ende fahren die Autos zurück in die Garage, also an den Beckenrand. Klappt super bei kleineren Kindern als Aufwärmspiel.

  28. Flaschen Meisterschaft

    Man brauch dazu eine ca. 1-2 Meter lange aufblasbare Luftflasche (oder schmale Luftmatratze) und man muss sich drauf setzten und mit einem Löffel probieren an die andere Seite zu kommen.
    Ein Beitrag von Julia H.

  29. Unter-Wasser-Stille-Post

    Die Kinder stellen sich der Reihe nach auf, der Erste denkt sich ein Wort aus, welches er dem Nächsten unter Wasser mitteilt. Das geht der Reihe nach weiter, der Letzte muss das Wort laut sagen...
    Ein Beitrag von Astrid

  30. Handtuch-Transport

    Jede Mannschaft bekommt ein trockenes Handtuch. Dieses Handtuch muss ausgebreitet im tiefen Becken übers Wasser transportiert werden. Die Kids müssen also beim Schwimmen das Handtuch aus dem Wasser halten, damit es trocken bleibt. Am Ende der Bahn werden die beiden Handtücher auf einer Küchenwaage gewogen. Die Mannschaft mit dem leichteren Handtuch (= trockeneren) Handtuch hat gewonnen.
    Ein Beitrag von Sonja

  31. Regen-Sonne-Sturm

    Die Kinder schwimmen durcheinander durch das Becken (eventuell mit Musik). Der Spielleiter ruft willkürlich folgende Begriffe Regen, Sonne oder Sturm. Bei Regen sollen alle Kinder wie wild mit Wasser spritzen (mit Händen oder Füßen), bei Sonne müssen sich die Kinder auf den Rücken ins Wasser legen und bei Sturm auf den Rand oder auf eine treibende Matte retten (ist schwerer).
    Eine Zusendung von Simone

  32. Weißer Hai

    Man muss an der einen Kante des Pools ein Seil, mit einem Gürtel anbringen. Dort wird einer der Mitspieler als weißer Hai angebunden. Die anderen Mitspieler müssen nun versuchen auf die andere Hälfte des Pools zu kommen. Der weiße Hai muss das verhindern, hat jedoch durch das Seil nur ein begrenzten Bewegungsspielraum.

  33. Ring Sport

    Besonders gut für Erwachsene die auch mal eine Pool Party machen wollen .. man kauft einfach einen etwas größeren Schwimmreifen. Nun muss jeder versuchen mit dem Hintern sich in den Ring zu setzen. Dabei wird die Zeit gestoppt. Große oder schwere Leute kommen schwerer rein als die leichteren. Macht riesig Spaß und man hat was zum lachen ^^. Man könnte natürlich dann auch noch eine „Fortbewegungsrallye“ durchführen. Und wenn wir schon dabei sind: man kann auch versuchen durch den Ring zu tauchen; mal oben rein und unten raus, oder unten rein und oben raus. Alte Autoschläuche (Achtung Ventile abkleben) eignen sich dafür auch ganz gut.

  34. Tiergeräusche

    Mehrere Spieler müssen hintereinander immer eine Karte ziehen, auf der sich ein Tier befindet. Dieses müssen sie dann in erstaunlicher und beeindruckender Weise unter Wasser akustisch nachahmen. Der mit dem lautesten und erkennenswertesten Tiersound gewinnt und kriegt einen Pokal.
    Eine Zusendung von Holger

  35. Wer hat den längsten Atem?

    2 Spieler tauchen gleichzeitig unter Wasser. Nun wird gemessen wer es länger Unterwasser aushält. Wer hat den längsten Atem!
    Eine Zusendung von Jürgen.

  36. Schwimmnudelringen

    Zwei Spieler ringen um die Schwimmnudel des anderen. Dabei wird eine Schwimmnudel mit einem Gürtel um den Bauch auf dem Rücken befestigt. Wichtig dabei ist, dass die Schwimmnudel locker sitzt, der Gürtel also nicht fest zugezogen wird, so dass es unmöglich ist, dass die Schwimmnudel einfach herauszuziehen ist.

  37. Weitspringen und Weittauchen

    Man stellt sich auf ein Sprungbrett oder ähnliches und versucht, am weitesten abzuspringen und anschließend zu tauchen. Der, der am kürzesten getaucht ist, scheidet aus. Zum Schluss bleibt einer über.
    Eine Zusendung von Simon

  38. Reise nach Jerusalem

    Jedes Kind bekommt eine Schwimmnudel oder Reifen und mit einer Verbindung wird es zu einem Kreis gemacht. Ich schalte Musik ein und die Kinder müssen sich bewegen. Wenn die Musik aus ist, dann müssen sich alle Kinder einen Reifen suchen. Welches Kind keinen Reifen hat, ist ausgeschieden. Ein Reifen wird weggenommen und das ausgeschiedene Kind setzt sich an den Beckenrand. Das Spiel geht so weiter bis zur Entscheidungsrunde nur noch 2 Kinder mit einem Reifen übrig sind.

  39. Die Wasserfigur

    Die Idee stammt aus dem Film Dirty Dancing. Zwei "Spieler" stehen sich gegenüber. (Am besten Junge und Mädchen) Der Junge fasst mit seinen Händen an die Hüftknochen des Mädchens und nach Absprache springt das Mädchen hoch und der Junge unterstützt das ganze und versucht sie einfach so lang wie möglich in der Luft zu behalten. Dabei stehen beide natürlich im Wasser (Wasserstand min. auf Brusthöhe), so kann nichts passieren.

  40. TARZAN

    Man hängt ein Seil an einen Pfosten und dann spielt man sozusagen Tarzan, dann wird immer wieder das Mini-Plastik-Plansch-Becken etwas weiter weg gesetzt. Sieger ist der der es schafft ins Becken zu springen wo es die anderen nicht mehr schaffen.
    Hinweis: Die Absprunghöhe darf nicht hoch sein. Das Plastikbecken dürfte ggf. nicht lange halten. Achtung Rutschgefahr!
    Ein Beitrag von Mara

  41. Pokerchips

    Es werden eine Schachtel Pokerchips in den Pool geworfen und nun müssen die Gegner so schnell wie möglich so viele Chips auftauchen, bis keine mehr da sind. Dann werden die Chips gezählt. Sieger ist das Team, das die meisten Chips wieder hoch geholt haben.

  42. Wasser-Lied

    Im Wasser stehen sich zwei gegenüber. Dann tauchen beide unter Wasser. Einer singt im Wasser ein Lied. Wenn beide wieder hochtauchen, muss der eine erraten, welches Lied der andere gesungen hat. Ratet er falsch, muss der andere wieder ein Lied Unterwasser singen. Aber liegt er richtig, so ist er mit Singen an der Reihe.
    Ein Beitrag von Melina & Timo

  43. Wilder Westen

    Zwei Gruppen bilden. Nun stellen sich die Kinder hintereinander an den Beckenrand. Die ersten beiden Kinder starten mit einer Schwimmnudel ins Wasser, setzen sich auf die Schwimmnudel und "reiten" zum gegenüberliegenden Beckenrand und zurück. Dann sind die nächsten zwei an der Reihe.

  44. Gymnastik-Lehrer

    Einer der Kinder macht eine komisch Bewegung. Die Bewegung kann ruhig etwas kompliziert sein. Nun müssen die anderen versuchen die Übung nachzumachen. Wer das als erster richtig geschafft hat, macht eine neue Übung vor. Hält die Kinder im Wasser!
    Ein Beitrag von Carina

  45. Robbenspiel

    Es gibt zwei Mannschaften und diese müssen jeweils auf einer Seite des Pools stehen. Nun funktioniert es wie ein Staffellauf . Jede Mannschaft hat einen Ball und nun muss den Ball von Beckenrand zu Beckenrand mit dem Kopf transportieren.

  46. Personenraten

    Es müssen mindestens 3 Spieler sein, wenns geht noch mehr. Einer wird ausgewählt als "Sucher". Die anderen verteilen sich im Pool. Der "Sucher" muss mit geschlossen Augen die anderen einschnappen. Derjenige der als erstes gefangen wird, ist dann der Nächste der suchen muss.
    Ein Beitrag von N. und E.

  47. Blind-fangen

    Einer zählt bis 3 die anderen verstecken sich im Pool und müssen getippt werden Fänger muss Augen zu lassen, bzw. bekommt die Augen mit einer Augenbinde verbunden.

  48. Entchen fangen

    Es werden 2-er Teams gebildet! Jedes Team bekommt einen Plastikeimer! Im Pool sind ganz viele Quitscheentchen. Auf "Los" springen alle in den Pool und versuchen so viele Entchen wie möglich aufzusammeln bis keine mehr da sind! Jetzt kann gezählt werden! Das Team, das am meisten Entchen hat, hat gewonnen!

    Variante: die Entchen dürfen nicht mit den Händen in den Eimer befördert werden.

  49. Fischfang

    Die Kinder bilden einen Kreis und halten sich an den Händen. Ein Kind steht im Kreis und versucht nun, den geschlossenen Kreis zu untertauchen oder zu überspringen. Jetzt wird der Kreis immer enger gezogen bis der "Fisch" nicht mehr ausbrechen kann.

  50. Popo Ballon platzen

    Alle Kinder erhalten einen mit Luft gefüllten Ballon. Mit Anlauf springen alle gleichzeitig in den Pool. Ziel ist den Ballon per „Arschbombe“ zum Platzen zu bringen. Der Ballon darf nicht mit den Händen kaputt gemacht werden. Das ist per Popo gar nicht so einfach. Derjenige dessen Ballon nicht platzt scheidet aus. Weitere Runden bis der Popo-Ballon-Sieger feststeht.
    Eine Zusendung von lujadi

weitere Spiele im Pool bzw. Wasser Teil 3: Wasserspiele - Poolspiele Teil 3

zurück zu den Wasserspielen Teil 1: Wasserspiele - Poolspiele Teil 1


Du kennst noch eine weitere Wasserspiele-Idee?

Titel der Spielidee:

Spielbeschreibung:

Name und e-mail Adresse (freiwillig):


[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit Spiele, Programme und Ideen zur Jugendarbeit