Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Ideen und Methoden für die Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung - egal wo - ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.



Spannende Lernspiele & Gesellschaftsspiele für Jugendgruppen

Gesellschaftsspiele: hier bei Jugendlichen das sehr beliebte Spiel Risiko
Gesellschaftsspiele: hier bei Jugendlichen sehr beliebtes Spiel Risiko
©: www.praxis-jugendarbeit.de

Spielen will gelernt sein

Wenn heutzutage die Rede vom „Spielen“ ist, verstehen die meisten Kinder und Jugendlichen darunter ausschließlich das „Daddeln“ mit dem Computer oder der Spielekonsole. Dass das Spielen aber wesentlich mehr sein kann und Spiele abseits der digitalen Welt durchaus ihre ganz eigenen Vorzüge haben, daran denkt kaum jemand – oft auch die Eltern nicht.

Begriffe wie Sozialkompetenz und Teamfähigkeit spielen eine große Rolle im alltäglichen Leben, daher sollte jedes Kind so früh wie möglich mit ihnen konfrontiert bzw. an das gewünschte Verhalten herangeführt werden. Doch mit Computer- und Konsolenspielen ist das nur sehr eingeschränkt möglich. Im Gegenteil: Meist verbringt das Kind viel Zeit alleine vor dem Gerät, über das Internet werden dann höchstens einmal die neuesten Highscores des jeweiligen Spiels mit Anderen ausgetauscht.

Richtiges Spielen – im pädagogischen Sinn – will daher gelernt sein! Eltern können diesbezüglich großen Einfluss auf ihr Kind nehmen, indem sie nicht einfach wegschauen, sondern ihm alternative Spielmöglichkeiten aufzeigen und es dabei unterstützen, sich nicht nur in der virtuellen Welt aufzuhalten. Denn eines steht fest: Es wird heute in den Familien viel zu wenig gespielt.

Es gibt immer Gewinner und Verlierer

Gewinner und Verlierer  / Bild Nr. 24974599
Gewinner und Verlierer ©: Patrizia Tilly - Fotolia

Kinder müssen so früh wie möglich lernen, dass es in jedem Spiel (und natürlich auch in jeder realen Lebenssituation) immer Gewinner und Verlierer gibt. Wer jedoch ausschließlich vor dem Computer oder der Konsole sitzt, wird damit seine Schwierigkeiten haben. Es kann somit in der Entwicklung der Kinder zu unerwünschten Effekten kommen, die schon jetzt vielfach zu beobachten sind. Beispiele dafür sind der wachsende Egoismus, die Rücksichtslosigkeit und die Brutalität, welche viele Kinder heute an den Tag legen. Experten sind sich einig, dass auch das veränderte Spielverhalten dazu seinen Beitrag leistet.

Spezielle Spiele fördern die Sozialkompetenz, die Geschicklichkeit, die Teamfähigkeit und vieles mehr

Was können wir also tun, um zu verhindern, dass unsere Kinder mit der Zeit verrohen und keinerlei soziale Kompetenzen mehr erlernen? Ganz einfach: Wir müssen uns in geeigneter Art und Weise mit ihnen beschäftigen und ihnen Wege aufzeigen, diese Sozialkompetenzen zu erlernen. Da geht am einfachsten mit speziellen Lernspielen, die es heute sowohl im Internet als auch in Form von klassischen Gesellschaftsspielen gibt. Ganz nach Wunsch kann dabei das passende Spiel ausgewählt werden, manche haben sich auf einen einzigen Kompetenzbereich ausgerichtet, andere trainieren gleich mehrere Sozialkompetenzen gleichzeitig.

Bekannte Spiele und ihre Lerneffekte

Einige Spiele, die sehr gute Lerneffekte aufweisen, sind inzwischen zu weltbekannten Klassikern geworden. Hier einige Beispiele:

  1. Tabu

    Das seit Jahren bekannte Gesellschaftsspiel Tabu sorgt für ein intensives Training des Wortschatzes und wirkt sich positiv auf die Kommunikationsfähigkeit und den Teamgeist der Spieler aus.

  2. Jenga

    Jenga ist ein perfektes Spiel zum Trainieren der Geschicklichkeit. Auch die Motorik aller Spieler wird ständig gefordert und somit gefördert.

  3. Risiko

    Risiko ist einer der größten Strategiespiele-Klassiker. Das Spiel fordert und fördert vor allem das strategische Denken – also die Möglichkeit, mehrere Spielzüge im Voraus zu denken und danach zu handeln.

  4. Monopoly

    Monopoly ist wohl eines der bekanntesten Spiele überhaupt. Mit diesem Spiel trainieren Kinder nicht nur den sorgsamen Umgang mit Geld, sondern erweitern auch ihre Allgemeinbildung und lernen, teamfähig und kommunikativ zu sein.

  5. JAKKOLO

    JAKKOLO ist ein hochentwickeltes Brettspiel, das vor allem für etwas ältere Kinder geeignet ist. Das anspruchsvolle Game trainiert Geschicklichkeit, Übersicht und Teamgeist gleichermaßen.

  6. Krocket

    Kroket ist ein sehr beliebtes Spiel für Draußen, das sowohl Kinder als auch Erwachsene spielen können. In verschiedene Mannschaften eingeteilt, fördert es Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit.

  7. Kubb

    Schon die alten Wikinger haben ein Spiel gespielt, das dem heutigen Kubb sehr ähnlich war. Ebenso wie Krocket eignet sich Kubb besonders für das Spielen im Freien und wirkt sich positiv auf Geschicklichkeit und strategisches Denken aus.

Weitere Lernspiele, sortiert nach Kategorien sind auf www.lernspiele-store.de zu finden.


Weitere Meldungen und Artikel für Jugendleiter in der Jugendarbeit zu...

[ © www.praxis-jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Bastelideen, Quizfragen für Partyspiele, Kindergeburtstag, Freizeiten, Gruppenstunde, Spielstrassen, Kinderfest etc. ]



Jugendleiterausbildung Jugendleiter: Themen und Know How zur Jugendarbeit Jugendleiter: Themen und Know How zur Jugendarbeit Themen zur Jugendleiterschulung Themen zur Jugendleiterschulung Themen zur Jugendleiterschulung